Hyundai mit neuem 4 ms 19 Zoll Display - B91D


Erschienen: 01.06.2006, 11:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

"Mit dem neuen 19 Zoll LCD Display B91D bestätigt der koreanische Displayhersteller Hyundai einmal mehr seine Kompetenz in Sachen HighTech-Entwicklung und Design von attraktiven LCD-Displays."

Das hohe Kontrastverhältnisses von 700:1 sowie die Helligkeit von 300 cd/m² in Verbindung mit der digitalen DVI-Schnittstelle garantieren dem Betrachter ein scharfes und ausgeglichenes Bild - Anschluss über analogen D-Sub ebenfalls möglich. Die Reaktionszeit dürfte vor allem Spieler begeistern und beträgt 4 ms (Grey-to-Grey). Das A-Class Panel zeichnet sich durch die native Auflösung von 1.280 x 1.024 bei 60 Hz aus und ermöglicht einen sowohl horizontalen wie auch vertikalen Betrachtungswinkel von 160°. Weitere Vorteile wie Befestigungsmöglichkeiten für Schwenkarm und Wandhalterung nach dem VESA Standard sowie zwei integrierte Lautsprecher.

Der neue Hyundai ImageQuest B91D wird ab sofort in Deutschland zu einem Preis von 279 Euro angeboten.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (9)Zum Thread »

1) Gast (01.06.2006, 19:30 Uhr)
wieder mal ms von grey to grey angegeben da gibts auch shcon lange modelle die 4ms haben ^^
2) Vectrafan (01.06.2006, 19:52 Uhr)
mir gefallen die 60hz nicht, das ist viel zu wenig für langes arbeiten. aber ansonsten hyundai baut gute monitore
3) Mr. Smith (02.06.2006, 10:23 Uhr)
Das ist ja auch die B Series sprich für Einsteiger.

Wenn ich den L90D+ anschau, dann gefällt der mir einiges besser und den gibts auch schon für 290 €.
4) Vectrafan (02.06.2006, 12:28 Uhr)
mir gefällt der auch um einiges besser, denn den hab ich ^^
5) Gast (03.06.2006, 02:09 Uhr)
@Vectrafan: Hallo? Das ist nen TFT. Die Dinger haben Bauartbedingt ein praktisch stehendes Bild. Da verwechselst du gaaaaanz doll etwas mit den alten CRTs.
6) Gast (04.06.2006, 15:23 Uhr)
ja da verwechselt er was ^^.
aber alles in allem baut hyundai immer gute monitore seit dem Q17 vor 4 jahren. dieser war ja auch lange bei vielen referenz. nun dieser hat zwar nicht das zeug dazu aber der preis zusammen mit dem dvi anschluss macht das ding alleine schon interessant.
7) Vectrafan (04.06.2006, 15:48 Uhr)
nein ich verwechsle nichts, mein l90d+ hat 75, das merkt man bei längeren arbeiten schon (wenn ich auf dvi gehe hat er nämlich nur 60hz)
8) Gast (04.06.2006, 20:05 Uhr)
@Vectrafan: Wie die anderen gesagt haben, da verwechselst du etwas mit CRTs! Ob ein TFT 60Hz oder 75Hz hat macht optisch keinen unterschied, denn ein TFT hat eine Bildwiederholrate. Die 60Hz oder 75Hz sagt nur, wie oft ein neues Bild an den TFT vom Computer übertragen werden kann. Bildwiederholrate geht bei einem TFT gegen Unendlich. Gerade beim ARBEITEN(!) macht das keinen Unterschied da man bei einem stehenden Bild, wo ja keine Änderungen kommen (zumindest nicht 60mal in der Sekunde) dies ja nicht wahrnimmt! Man kann bei einem Bildwiederholefreiem Bild ja nicht sehen ob 60mal oder 75mal in der Sekunde NICHTS am Bild geändert wird.
Ausserdem hat der Monitor bei DVI auch ein schärferes Bild, da analog immer leichte Störungen, Dämpfungen und Hochfrequenzechos baubedingt mit im Signal hat. Dies wird vermutlich das sein was du als "anders" wahrnimmst. Ein besseres stabileres Bild.
9) Gast (05.06.2006, 18:01 Uhr)
Die technischen Daten sind mit dem 930 Bf von Samsung identisch ;-)
Der Preis ebenfalls (ca.).
Ein Vergleich in dieser Preisklasse wäre mal angesagt!
Ansonsten: Schickes Teil! Völlig ausreichend für meinen Geschmack! Breitbild u. HDTV hat bei mir noch ein paar Jährchen zeit!
Nur Pivot-Funktion wäre auch nett...kann mir keiner erzählen das das einen Monitor gleich teurer machen muß... ist ähnlich der "DVI-Abzocke", die ja mitlerweile abebbt.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!