Per USB Stecker Typ A von PC zu PC


Erschienen: 19.06.2006, 08:00 Uhr, Quelle: Dicota, Autor: Alexander Knogl

Seit heute können Anwender mit dem "Link" von Dicota zwei PCs oder Notebooks
per USB 2.0 miteinander verbinden. Die Datenübertragung von bis zu 480 Mbit/s macht der neue "Link" von Dicota möglich, auch größere Dateien ohne Gigabit-LAN und FireWire Anschluss können so nun problemlos übertragen werden. Natürlich ist der "Link" auch abwärtskompatibel zu USB 1.1 und Plug & Play fähig. Durch USB 1.1 wird allerdings nur eine Geschwindigkeit von 12 Mbit/s erzielt. Neben dem "Link" wird ein zusätzliches USB Kabel, um die PCs nicht soweit aneinanderzustellen zu müssen, mitgliefert. Auch mit dabei findet man ein Benutzerhandbuch und einen mitgelieferten Treiber für das Betriebssystem Windows 98SE.

Der Dicota "Link" misst 95 x 34 x 15 Millimeter und wiegt 35 Gramm und ist ab sofort für 19,90 Euro verfügbar.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (11)Zum Thread »

1) Gast (19.06.2006, 17:41 Uhr)
des is ma nice...is ganz gut um, wie aufm bild zu sehen, von schleppdepp zu schleppdepp oder schleppdepp zu PC daten zu übermitteln! guter netzwerkersatz für solche dinge smile
2) Bastus (19.06.2006, 17:51 Uhr)
Ich suche so ein Teil auch schon ewig, definitiv werde ich mir den "Link" kaufen!
3) MaXiMuM (19.06.2006, 18:48 Uhr)
Was unterscheidet diesen "Link" den von einem herkömlichen Netzwerk? Der einzige Vorteil liegt doch darin, dass man, wenn man kein Gigabit-LAN besitzt, nun mit 480 Mbit/s verbunden ist und nicht nur mit 100 Mbit/s. Also nur ein Geschwindigkeitsvorteil für 100 Mbit/s-User.
4) Babe (19.06.2006, 18:50 Uhr)
Zitat:
Original von MaXiMuM
Was unterscheidet diesen "Link" den von einem herkömlichen Netzwerk? Der einzige Vorteil liegt doch darin, dass man, wenn man kein Gigabit-LAN besitzt, nun mit 480 Mbit/s verbunden ist und nicht nur mit 100 Mbit/s. Also nur ein Geschwindigkeitsvorteil für 100 Mbit/s-User.

Gigabit-Ethernet-Karten sind mittlerweile fast Standard, aber das nötige Kabel um auch wirklich 1 GbE nutzen zu können ist sehr teuer.
5) MaXiMuM (19.06.2006, 19:01 Uhr)
Da mir 100 Mbit/s momentan noch reichen, kenne ich mich bei den Preisen von 1000 Mbit/s-Kabeln nicht so gut aus, aber jetzt habe ich mich mal informiert und herausgefunden, dass alleine ein 1 Meter Kabel bei Alternate 6,90€ kostet. Dann kann ich verstehen, dass man da lieber diesen "Link" nimmt Augenzwinkern
6) Bastus (19.06.2006, 21:23 Uhr)
Ist das 1 m Kabel ein Corssover?
Weil so billig kann ich mir das nicht vorstellen und Versand brauchste auch noch Augenzwinkern
7) MaXiMuM (19.06.2006, 21:26 Uhr)
Nein, das ist kein Crossover-Kabel smile Hier hast du den Link.
Und klar, Versand kommt dann auch noch drauf. Aber auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass ein 1000 Mbit/s-Kabel sehr teuer ist Augenzwinkern
8) pame007 (19.06.2006, 21:28 Uhr)
kann man den "link" auch problemlos zum spielen verwenden?
9) Bastus (20.06.2006, 12:39 Uhr)
Zitat:
Hallo Herr Alexander K,

vielen Dank für Ihre Mail. Der Link kann nur Datenverbindung - keine IP Verbindung. Also auch keine Lan-Spiele.


Mit freundlichen Grüßen

Michaela Schöttle
Sales Manager Channel Business
10) pame007 (20.06.2006, 12:54 Uhr)
danke. damit ist das ding zwar immernoch praktisch, aber nicht mehr wirklich so interessant (für mich).
11) Vectrafan (21.06.2006, 09:48 Uhr)
kann mich da bastus anschließen, das teil ist so gut wie gekauft
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!