D-Link kündigt komplette 802.11n Produktserie an


Erschienen: 17.03.2006, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

D-Link kündigt aktuell zur vergangenen CeBIT an, den 802.11n Draft Standard mit einer kompletten Wireless LAN Produktfamilie zu unterstützen. Der 802.11n Draft Standard unterstützt derzeit Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s. Aufgrund der verbesserten Multiple Smart Antenna Technologie werden im Vergleich zu 10/100 LAN-Verbindungen eine größere Reichweite und Abdeckung erreicht.

Zu der D-Link Produktfamilie mit dem 802.11n Draft Standard gehören der RangeBooster N Router DIR-635, eine Netzwerkkarte für Desktop PCs (DWA-547) sowie eine Netzwerkkarte für Notebooks (DWA-645). Alle Geräte unterstützen die aktuellen Sicherheitsstandards WPA und WPA2. Der Router verfügt zusätzlich über Firewall-Funktionalitäten.

"Der entscheidende Vorteil für den Anwender ist, dass mit der geplanten Ratifizierung des 11n Standards neue Wireless Produkte untereinander kompatibel sind", so Mike Lange, Manager Business Development & Product Marketing bei D-Link. "Mit der Verabschiedung des IEEE 802.11n Standards mit Datenübertragungsraten von bis zu 600 Mbit/s rechnen wir Ende 2006, Anfang 2007. Wir investieren bereits heute in Zusammenarbeit mit unseren Technologiepartnern in die Draft 11n Technologie und unterstreichen so einmal mehr unsere Marktführerschaft im Wireless Bereich."

Die komplette Produktserie des 802.11n Draft Standards wird voraussichtlich im Juni 2006 verfügbar sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Gast (17.03.2006, 14:18 Uhr)
...mich würde die tatsächliche Geschwindigkeit mal interessieren. Die aktuellen 108 Mbit Sachen sind nämlich tatsächlich spürbar langsamer als ein 100Mbit Netz über Kabel.
2) Babe (17.03.2006, 14:32 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
...mich würde die tatsächliche Geschwindigkeit mal interessieren. Die aktuellen 108 Mbit Sachen sind nämlich tatsächlich spürbar langsamer als ein 100Mbit Netz über Kabel.

In der Effizienz kann WLAN mit Ethernet natürlich nicht mithalten, doch sollte es eine deutliche Leistungssteigerung durch 802.11n geben - 108 MBit/sec ist übrigens auch gar kein offizieller Standard sondern eine Technik von verschiedenen Herstellern. Wir dürfen gespannt sein smile
3) Softwarekiller (18.03.2006, 14:16 Uhr)
108 MBit/s sind auch nur dann möglich wenn keine Störquellen in der Nähe sind, keine Reflektionen zu stande kommen und die Sender nicht gegen die Armiereissen in den Wänden arbeiten müssen, weil deren EM-Wellen sich zur Hälfte tot laufen. Davon mal abgesehen dass es auch nur so schnell sein kann wenn nur ein Gerät am WLan-Point hängt.

Der neue Standard wird aber wirklich interessant, weil Wireless einfach um einiges geschickter ist, als an nem Kabel zu hängen.

Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!