Nvidia stellt nForce 500 Serie für AMD Sockel M2 vor


Erschienen: 08.03.2006, 14:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Auf der CeBIT 2006 in Hannover präsentiert Hersteller Nvidia erstmals seine neue nForce 500 Chipsatz-Serie, die vier verschiedene Modelle umfasst und AMDs Sockel M2, welcher am 6. Juni offiziell vorgestellt wird, unterstützt. Konkret wird die neue Serie aus den Modellen nForce 590 SLI MCP, nForce 570 SLI MCP, nForce 570 MCP und nForce 550 MCP bestehen. Ersterer wird dabei SLI-Support mit zwei PCI Express x16 Ports und insgesamt auch 32 verfügbaren PCIe-Lanes unterstützen. Die 570er SLI Variante liegt preislich etwas darunter und begnügt sich mit der Verwendung von 16 Lanes und damit der Aufspaltung in zwei x8-Kanäle beim Einsatz von zwei SLI-tauglichen Grafikkarten. Die beiden weiteren Chipsätze - 570 und 550 - decken den übrigen Markt bis zum Low-End-Bereich ab.

Mit der nForce 500 Serie bietet Nvidia OEMs, Systemherstellern und Anwendern leistungsfähige Plattformen mit einer Dual x16 PCI Express Architektur. Die nForce 500 Serie kann dabei auch MediaShield-typische Features wie RAID 5 bieten und außerdem bis zu zehn USB 2.0 Geräte, bis zu sechs SATA2-Laufwerke und vieles mehr aufnehmen.

nForce 500-basierende Motherboards zeigen auch die Nvidia-Partner Abit, Albatron, Aopen, Asus, Biostar, DFI, ECS, Epox, Foxconn, Gigabyte, Jetway und MSI auf ihren CeBIT-Ständen. Entsprechende Endprodukte sollen ab Mitte des Jahres erhältlich sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!