VIA stellt neue EPIA EN Serie auf C7-Basis vor


Erschienen: 16.03.2006, 20:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

VIA präsentiert mit den Mini-ITX Mainboards der EPIA EN Serie die erste seiner ultrakompakten Plattformen, die mit dem VIA C7-Prozessor ausgestattet ist. Damit steht die bislang leistungsfähigste EPIA-Plattform zur Verfügung. Entwickelt wurde das EPIA EN Mainboard, um die Realisierung einer neuen Generation von Digital-Media-Produkten voranzutreiben. Das VIA EPIA EN Mainboard setzt neue Standards hinsichtlich Performance pro Watt und umfangreichen Features. Hierzu zählt insbesondere der CN700-Chipsatz mit integrierter VIA UniChrome Pro IGP Grafik, welcher unter anderem folgende Features enthält: HDTV-Verschlüsselung bis zu 1080i, 720p-Ausgang, MPEG2-Beschleunigung, VIA Vinyl Multi-Kanal-Audio, Unterstützung für bis zu 1 GB DDR2-400/533, SATA2 RAID 0, 1, 0+1, S-Video- & RCA-Ausgänge, ein LVDS-Modul-Connector und Gigabit-Ethernet. Die Leistungseffizienz des Prozessors und der Plattform ermöglicht Designs mit einem maximalen Stromverbrauch von gerade einmal 21 Watt.

Unter Verwendung des 90 nm Prozesses gefertigt, punkten der integrierte 1,5 GHz C7- oder der lüfterlose 1,2 GHz Eden-Prozessor mit einem besonders niedrigem Stromverbrauch. Ebenfalls integriert in die VIA-Prozessoren ist das native x86-Security-Paket in Form der VIA PadLock Security Engine. Die Security Engine bietet auch NX-Execute-Schutz, um der Verbreitung von Würmern vorzubeugen.

Das VIA EPIA EN Mini-ITX Mainboard befindet sich bereits in Massenfertigung und wird in begrenzten Mengen bei autorisierten Distributoren noch in diesem Monat verfügbar sein. Genauere Details zu Preisen und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!