E3: Sony gibt Preise und Launchtermin für die PS3 bekannt


Erschienen: 09.05.2006, 15:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Hersteller Sony hat in der Nacht auf heute, Dienstag, im Rahmen der Spielemesse E3 den Preis und Starttermin der Playstation 3 bekannt gegeben. In die europäischen, asiatischen und nordamerikanischen Händlerregale kommt die Playstation 3 rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft am 17. November dieses Jahres. Japanische Konsolen-Fans dürfen schon eine Woche früher spielen. Die Konsole wird es in zwei Bundles zu kaufen geben. Die Basisversion wird für 499 Euro, die Konsole mit zusätzlicher Ausstattung für 600 Euro erhältlich sein.

Die teurere Komplettversion wartet technisch mit einem Cell-Prozessor, einem Nvidia-Graphikchip, je 256 MB Haupt- und Grafikspeicher, Gigabit-Ethernet sowie Bluetooth und einer 2,5 Zoll Serial-ATA-Festplatte mit 60 GB Speicherkapazität auf. Auf einige weitere Features müssen die Käufer der günstigeren PS3-Version verzichten. Bei dieser ist nicht nur die Festplatte kleiner (20 GB), sondern es fehlen auch technische Funktionen. So wird die 499-Version nicht über HDMI-Ausgang, Speicherkartenleser sowie WLAN-Funktionalität verfügen.

Vor allem der fehlende HDMI-Ausgang verwundert etwas, propagierte Sony doch gerade die PS3 als wichtiges Zugpferd für die Blu-ray-Technik. Offenbar ist die günstige Version als Zugeständnis an die Gamergemeinde gedacht. Diese hat weniger Interesse an Blu-ray-Filmen, sondern will vor allem spielen. Preislich dürfte Sony an die Grenze des kostenmäßig machbaren gehen und entsprechend viel pro verkaufter Konsole zuzahlen. Nach Analystenberechnung müsste die Konsole mit all ihren Features in der Produktion bis zu 900 Dollar kosten.

Die Festplatte der PS3 ist von Haus aus integriert, jedoch abnehmbar. Sie dient als Speicherplatz für über die "PlayStation Network Platform" erworbenen Inhalte, für Musik-, Video- und Spielstand-Dateien sowie als Cache für Spiele. Zudem biete die neue Konsole mit dem Blu-ray-Laufwerk ausreichend Speicherplatz, um auch aufwendige Full-HD-Spiele (1080p) unterbringen zu können. Ob für Spiele, Multimedia oder als netzwerkfähiges Blu-ray-Spielfilm-Abspielgerät genutzt, der Hersteller verspricht trotz der höheren Leistung eine für den Einsatz im Wohnzimmer optimale Betriebslautstärke. Der Geräuschpegel wie auch die Hitzeentwicklung sollen äquivalent zu der aktuellen Slimline-PS2 sein.

Im Rahmen der Pressekonferenz hat Playstation-Chef Ken Kutaragi auch die Netzwerkpläne für die kommende Konsole konkretisiert. Video-Chat, Sprach- und Text-Nachrichten sowie das Ranking-System für Online-Spiele werden als Basisdienste allen Spielern kostenlos zur Verfügung stehen. Kostenpflichtige Inhalte wird Sony mit Partnern über eine Shop-Funktion anbieten, die auch direkt in Spiele eingebunden werden kann. Demonstriert wurde dies am Beispiel des Karaoke-Spieles Singstar. Via Internet lassen sich hier hochauflösende Musikvideos und Liedertexte herunterladen, so dass zusätzliche Musikstücke gekauft und anschließend gesungen werden können.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Bastus (09.05.2006, 15:40 Uhr)
Warum eigentlich nur 256MB Arbeitsspeicher?
Scheint mir ein bisschen wenig zu sein für 600€.
Mal sehen wie sich die PS3 mit den Preisen verkaufen lässt.
2) denjo (09.05.2006, 15:43 Uhr)
weil eine konsole halt nicht viel gleichzeitig machen muss, wenn die die ladezeiten auch mit 256mb niedrig halten können, warum nicht?
3) Babe (09.05.2006, 16:08 Uhr)
Zitat:
Original von denjo
weil eine konsole halt nicht viel gleichzeitig machen muss, wenn die die ladezeiten auch mit 256mb niedrig halten können, warum nicht?

Und gleichzeitig die Kosten. Immerhin läuft auf der PS3 ein OS das nicht wie Windows den Arbeitsspeicher ungemein belastet und für Games nicht mehr so viel Luft lässt (im Falle von 256 MB).
4) Thrawn (10.05.2006, 08:23 Uhr)
Aber der Preis is schon heftig...man oh man
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!