Intel-Gespann: VIA P4M900 mit integrierter Grafik


Erschienen: 31.05.2006, 16:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Entwickler VIA stellt mit dem neuen P4M900 einen Chipsatz für aktuelle (auch Core Duo) und kommende Intel-Prozessoren vor. Die Plattform setzt auf eine integrierte VIA Chrome9 HC Grafik und unterstützt Front Side Bus Frequenzen von bis zu 1.066 MHz. Der Chrome9 HC IGP (Integrated Graphics Processor) kommt mit zwei Pixel-Pipelines, DirectX 9.0 Kompatibilität (Pixel Shader 2.0) und 250 MHz Chiptakt daher. Angebunden wird die Grafik über ein x16 PCI Express Interface. Die Ausgabe von HDTV-Material ist mit bis zu Auflösungen von 1.920 x 1.080p möglich. Seitens des Arbeitsspeichers unterstützt man offiziell DDR2-667 und DDR400.

Ebenfalls Teil des P4M900 ist die VT8251-Southbridge, welche unter anderem Vinyl HD Audio (AC´97), 100 MBit/sec Ethernet, sechs PCI-Slots, vier SATA2-Ports, RAID 0/1/0+1/5/JBOD, vier PATA-Anschlüsse und 8x USB 2.0 bietet. Gigabit-Ethernet und Vinyl Gold HD Audio werden über externe Zusatzchips angeboten.

Bis wann erste Retailprodukte auf den Markt kommen werden, konnte man noch nicht sagen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) Gast (02.06.2006, 11:52 Uhr)
...ein Chipsatz den die Welt nicht braucht. Via hat noch nie gute Chipsätze für Intel gebaut....
2) Vectrafan (02.06.2006, 12:27 Uhr)
die sind nicht für high end gdeacht, sondern für arbeitspcS und den low und midrange markt gedacht und so schlecht sind sie dafür nicht
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!