Nvidia forciert Handheld-Geschäft und kauft PortalPlayer


Erschienen: 08.11.2006, 17:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Hersteller Nvidia hat ein verbindliches Abkommen für den Kauf von PortalPlayer in San Jose, Kalifornien unterzeichnet. PortalPlayer, ein Anbieter von Halbleitern, Firmware und Software für Media-Player, wurde 1999 gegründet. Die Technologien des Unternehmens kommen in den wichtigsten MP3-Spielern zum Einsatz. Im Rahmen des Abkommens wird Nvidia 13,50 US-Dollar in bar für jede ausgegebene Aktie der PortalPlayer-Stammaktie zahlen. Das ergibt einen Gesamtbetrag von rund 357 Millionen US-Dollar. Die Akquisition wurde von den Aufsichtsräten beider Unternehmen genehmigt. Mit dem Kauf von PortalPlayer forciert Nvidia sein Handheld-Geschäft.

"Die mobilen Endgeräte von heute, etwa PDAs, mobile Spielekonsolen und Handys, sind leistungsfähige Mini-Computer", sagt Jen-Hsun Huang, President und CEO von Nvidia. "Durch die Akquisition von PortalPlayer starten wir die nächste digitale Revolution und verwandeln mobile Endgeräte in unsere persönlichen Computer."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!