Webwatch: Neuigkeiten unserer Partner im Überblick


Erschienen: 27.11.2006, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

OCZ DDR2 PC2-6400 Special Ops Edition Urban Elite

"OCZ stellt seit einiger Zeit dem Anwender, Gamer und Modder Speicherriegel zur Seite, die optisch mit einem besonderen Heatspreader versehen sind. Die Technic3D Redaktion erreichte das OCZ DDR 2 PC-6400 Special Ops Edition Urban Elite 2 GB Kit. In wie weit die Riegel in der Limited Edition nicht nur optisch überzeugen können und sich nicht auch in der Leistung tarnen, steht im nachfolgenden Review."

Eastar UV-Radiator 240 DUAL

"Was ist flach? Kann ihren PC kühlen und leuchtet unter UV-Licht? Was ist das? Nein kein neuer Lüfter sondern der neue UV-Radiator der Firma Eastar, welchen sich unser Kollegen von Caseumbau mal näher anschaut haben. "

Foxconn 6100M2MA-RS2H

"Das Foxconn 6100M2MA ist ein günstiger Untersatz für ein System auf AMDs Sockel AM2. Es basiert auf nVidias GeForce6100-Chipsatz und bietet somit eine OnBoard-Grafikkarte, was dieses Board auch für Officerechner interessant macht."

Revoltec Fightmouse Advanced

"Peripheriegeräte wie Mäuse oder Tastaturen gibt es reichlich am Markt. Diesen Markt beherrscht Logitech sehr souverän und lässt kaum Platz für andere Hersteller. Trotzdem gibt es immer noch genügend Firmen die mit ihren Produkten in den Markt vorstoßen wollen. Revoltec ist so eine Firma, denn mit ihrer neuen Serie extra für Gamer, wollen sie Logitech Marktanteile abknöpfen. Aus Revoltecs Gamer Serie möchten wir uns heute die Fightmouse Advanced Steel Grid mal genauer anschauen."

Dawn of War - Dark Crusade Review Game Review

"Im Jahr 40000 befindet sich die Menschheit in einem seit Jahrtausenden anhaltendem Krieg. Der Kampf um die Vorherrschaft im Universum lässt täglich Millionen auf den Schlachtfeldern verschiedener Planeten sterben, und doch ist ein Ende nicht in Sicht. Dies ist die Welt von Warhammer 40000, in dem die Menschheit von dem einen und wahren unsterblichen Gottimperator geführt wird. Mit Dark Crusade schalten sich nun die Necrons und das Sternenreich der Tau in das Geschehen ein…"

Gainward Bliss 7600 GT PCX

"Gainward liebäugelt mit einer eigenen Kühlungsvariante und hebt sich damit etwas von der „grauen“ Masse ab. Schwarzes Aluminium und Perforierungen sollen für einen ausgeglichenen Temperaturhaushalt auf der 7600 GT sorgen. Ob die Karte sich nicht nur optisch besser darstellt, sondern auch die Taktergebnisse, steht im nachfolgenden Review."

NF-S12 800 und 1200 im Test

"Zu Urzeiten leistungsfähigerer SOHO-PCs vom Schlage eines P1 sollten LÜfter vor allen Dingen eins: ihren Zweck erfüllen. Grundlegend hat sich an diesem Sachverhalt nichts geändert, jedoch sollten Lüfter auf Grund des gesteigerten Abwärmeverhaltens aktueller PCs mittlerweile ebenfalls ein größeres Potenzial bieten, dabei allerdings unhörbar bleiben und wenn es sich einrichten lässt, auch noch schön bunt leuchten..."

Silverstone Strider Series ST75F 750 Watt Netzteil

"Zur Zeit schießen Netzteile mit mehr als 600 Watt wie Pilze aus dem Boden und das eigentlich ohne große Not, denn aktuelle AM2 oder Core2 Duo Systeme benötigen diese Boliden in Standardkonfigurationen nicht wirklich. Crossfire und SLI_Systeme sind in der Regel problemlos mit 600Watt Exemplaren zu versorgen und Quad-SLI inclusive Extremübertaktungen gehören eher in die Kategorie Exoten. Für den Mainstream wurde dieses Netztel auch nicht konzipiert, darum ist es natürlich interessant, wie sich diese Kraftpakete in Punkto Stabilität, Effizienz und Lautstärke im Vergleich zu weniger üppig ausgelegten Netzteilen verhalten. Das neue Silverstone Strider ST75F 750 Watt Netzteil kommt da wie gerufen und offeriert neben enormer Leistung auch so beliebte Features wie Kabelmanagement. Darüber hinaus wird mit dem Verbau von Premium-Komponenten geworben, sowie den ohnehin zwingend erforderlichen Schutzmechanismen wie OPP, OCP, UVP, OVP,SCP usw., die bei einem modernen Netzteil zur Standardausrüstung gehören sollten. Wie sich das Silverstone Netzteil in der Praxis bewährt hat, erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Test."

Saitek Eclipse II

"Everglide, Keysonic oder Enermax. Alle samt bieten gute Tastaturen an, mit denen man sicher sehr glücklich werden kann. Doch ein weiterer Pionier unter dem Gaming Equipment fehlt bei dieser Aufzählung. Die Rede ist von Saitek. In der Vergangenheit hatten wir schon des Öfteren die Möglichkeit, einige Berichte über die aktuelle Produktlinie von Saitek zu verfassen. Wer sich noch erinnern kann, der weis dass die Eclipse Tastatur ein alter Haudegen und vor allem ein Verkaufsschlager ist. Nun legte Saitek vor kurzem nach und stellte die zweite Ausführung vor. Wir testeten die zweite Auflage der Saitek Eclipse II auf Herz und Nieren um zu sehen, ob sie ein würdiger Nachfolger ist. Die Ergebnisse haben wir im folgenden Bericht zusammengefasst."

Triumph Macs 7131-i

"Nach dem Titan Amanda erreicht ein weiterer Kühler mit Peltier-Element die Testredaktion. Der Triumph Macs 7131-i ist prinzipiell baugleich mit dem bereits getesteten Titan Amanda, unterscheidet sich aber durch nur einen verbauten Lüfter und eine veränderte Steuereinheit. Statt einer einfachen PCI-Karte, wird ein 5,25“ Modul mit Display genutzt. Der Kühler ist, neben der hier gestesteten LGA-775 Ausführung, auch für die gängigen AMD Sockel erhältlich. Ob die Änderungen Einfluss aus das sehr gute Kühlergebnis haben, zeigt der nachfolgende Test."

Coolermaster Real Power Pro 850W Netzteil

"Coolermaster zeichnet sich seit der Gründung 1992 als Hersteller hochwertiger Kühllösungen aus. Sie kooperiert unter anderem mit AMD und Intel bei der Herstellung von CPU-Kühlern und produziert für PC-Assembler wie IBM, HP, Fujitsu Siemens oder Medion. Wie viele Kühler-Hersteller führen sie auch Gehäuse und Netzteile im Programm. Im Frühjahr hatten wir ein erstes Modell der Real Power Power Reihe mit 550W im Test, welches dabei einen guten Eindruck hinterlassen hatte. Nun liefert Coolermaster mit dem Real Power Pro wortwörtlich Verstärkung für den High End bereich mit Quad SLI Unterstützung und – als erstes Netzteil überhaupt – mit sechs 12V-Schienen."

Black Ice GT-Stealth

"Der Name Black Ice ist bei Insidern ein Begriff für Radiatoren der Oberklasse. Man fragt sich, wo ist hier noch Verbesserungspotenzial. Mit den Radiatoren der Stealth Serie soll noch ein weiterer Schritt zu besseren Temperaturen möglich sein. Ob dies tatsächlich der Fall ist, müssen die Black Ice GT-Stealth in der Dual und Tripple Ausführung auf unserem Teststand beweisen."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!