Google übernimmt YouTube für 1,3 Milliarden Euro


Erschienen: 10.10.2006, 16:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Die Gerüchte der vergangenen Tage haben sich bestätigt: Der Google übernimmt die Video-Community YouTube für 1,65 Mrd. Dollar (1,3 Mrd. Euro). Die Akquisition soll laut Google noch im vierten Quartal 2006 abgeschlossen sein. Die Unabhängigkeit von YouTube soll laut Google nicht angetastet werden. Sowohl der Firmensitz als auch die Arbeitsplätze werden erhalten bleiben, teilte der Suchmaschinenbetreiber mit. Das Videoangebot und die Suchmaschine sollen schon in naher Zukunft eng miteinander vernetzt werden - YouTube-Videos werden demnach in den Google-Suchergebnissen gelistet. "Google und YouTube haben die gleiche Vision, nämlich dass jeder User Video-Content hochladen und der breiten Masse zur Verfügung stellen will. Wir freuen uns natürlich über den Deal", so Google-Sprecher Stefan Keuchel gegenüber pressetext. Keuchel betonte, dass beide Marken unabhängig voneinander bestehen bleiben werden.

Um auch die möglichen juristischen Hindernisse einer Übernahme zu überwinden, teilten Google und YouTube kurz zuvor mit, Vertriebsverträge mit der Musikindustrie fixiert zu haben. Immer wieder gab und gibt es rechtliche Auseinandersetzungen, weil Videoraubkopien auf dem Video-Portal abgerufen werden können. So teilte beispielsweise die Universal Music Group am Montag mit, dass man sich mit YouTube über die Verbreitung von Musikvideos geeinigt hätte. Auch mit Warner Music wurde ein ähnliches Abkommen unterzeichnet. Google seinerseits präsentierte Verträge mit Sony BMG und der Warner Music Group.

Die Google-Aktie zog im Sog der Übernahme kräftig an und erreichte im nachbörslichen Handel mit 432 Dollar den höchsten Stand seit April. Somit stieg der Marktwert des Internetriesen in den letzten beiden Handelstagen um fast vier Mrd. Dollar.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) swerob (10.10.2006, 17:57 Uhr)
mhm, für mich macht diese übernahme irgendwie wenig sinn :S
hat einer von euch eine sinnvolle erklärung?
denn google hat ja eine video sparte, die auch nicht schlecht ist (ok, wohl weniger populär).
oder ist es wohl eifach um dank 100mio vids/tag viele werbelinks einblenden zu können und damit viel geld zu machen, also youtube nur als werbeträger?
ich checks echt nicht... aber beachtlicher preis lachen

gruss robin
2) denjo (10.10.2006, 20:41 Uhr)
geld verdienen ist so schwer, da gleichzeitig der Traffic enorm hoch ist d.h. viel kostet.
Google wird sich schon irgendwas dabei denken
Google Earth ist ja derzeit, soweit ich weiß, auch nicht zum geldverdienen da, und trotzdem ganz nobel smile
3) ventu (10.10.2006, 21:33 Uhr)
Zitat:
Original von swerob
hat einer von euch eine sinnvolle erklärung?


kleine Hilfestellung: welche führenden Videoportale gab es vor der Übernahme? Nach der Reihenfolge des Marktanteils: 1)Youtube (ca. 50% Marktanteil) 2) Myspace und 3)Google Video (ca. 11 % Marktanteil)

Na, jetzt klar ? Augenzwinkern



4) Benny_EM.de (11.10.2006, 03:57 Uhr)
Google will halt eine Monopol-Stellung und noch mehr UMsatz machen zu können....
5) BecksPistol (11.10.2006, 14:27 Uhr)
demnächst nennen sie sich noch microgooglesoft
6) Gast (13.10.2006, 17:24 Uhr)
Vor allem sucht Google nach neuen Ideen, welche neue Märkte erschliessen und wieso selber was entwickeln, wo andere bereits schon knapp ein Jahr Vorsprung haben.

Also ich sage nur Glückwunsch den 67 Mitarbeitern und den jungen YouTube-Gründern. Das wünscht sich jeder Jungunternehmer mit einer innovativen Idee. ;-)
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!