Vista: Microsoft verschärft Maßnahmen gegen Raubkopien


Erschienen: 06.10.2006, 16:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Der Softwareriese Microsoft verschärft mit dem neuen Betriebssystem Vista die Maßnahmen gegen illegale Raubkopien. Schon bei XP hat die WGA-Prüfung (Windows Genuine Advantage) die Funktion des Wachhundes über und verwehrt ohne gültiger Lizenz einige Updates. Wie internationale Medien nun berichten, geht das Unternehmen mit Vista noch einen Schritt weiter und sperrt Nutzer ohne legalen Produktschlüssel aus ihrem System aus.

Bei Vista haben User künftig 30 Tage Zeit, das Produkt mit einer gültigen Lizenz zu aktivieren. Danach soll das System in einen "Reduced Functionality Modus" gehen und die Benutzung auf zentrale Funktionen beschränken. Microsoft setze nach eigenen Angaben dabei hochentwickelte Technologien ein, um festzustellen, ob ein System legal ist oder nicht. Manche Piraterie-Checks könne das System auch durchführen, ohne mit Microsoft Kontakt aufnehmen zu müssen.

Die Einschränkungen sind Teil der neuen Software Protection Platform (SPP) und werden auch Auswirkungen auf andere Anwendungen haben, die nicht zum Betriebssystem selbst gehören. So sollen sich beispielsweise ohne Aktivierung auch keine Dokumente im Microsoft Office abspeichern lassen, heißt es. Eine weitere Änderung gegenüber XP ist, dass der Aktivierungsstatus wiederholt überprüft werden soll, um gefälschte Lizenzen auch im Nachhinein noch identifizieren zu können. Findet WGA dabei Ungereimtheiten, so werde die Funktionalität ebenfalls eingeschränkt. Allerdings gehe Microsoft dabei nicht so weit, wie bei dem Fehlen einer anfänglichen Registrierung. Aero, ReadyBoost und Windows Defender sollen in einem solchen Fall nicht mehr zur Verfügung stehen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (10)Zum Thread »

1) Gast (06.10.2006, 19:39 Uhr)
LOL, warten wirs mal ab
2) denjo (06.10.2006, 20:16 Uhr)
die frage ist doch ob das funktionieren wird smile
hab zwar win xp im original, aber da sitzen so viele leute zuhause die was gegen microsoft haben, da kann microsoft mit seinen 3000 programmierern nicht gegen anstinken smile
3) Boom (06.10.2006, 21:23 Uhr)
Hoffentlich sind die Programme, die da kontrolliert werden, nur die ganzen Microsoft Programme wie Word, Exel, etc.
Wenn net, dann kommt Windows Vista bei mir NIE ins Haus. Nicht wegen irgentwelchen illegalen Programmen, aber Microsoft geht es nen ******dreck an, was ich auf meinem PC hab. Die von Microsoft schnüffeln im Moment wahrscheinlich eh schon genug auf den XP Rechnern rum^^
4) monster23 (07.10.2006, 09:37 Uhr)
Zitat:
Original von Boom
Die von Microsoft schnüffeln im Moment wahrscheinlich eh schon genug auf den XP Rechnern rum^^

Höchst wahrscheinlich
5) sleepn (07.10.2006, 12:50 Uhr)
irgendwelche schlauen programmierer werden schon einen weg finden das ganze zu umgehen. beim release vom service pack 2 hieß es auch, dass es nicht mit ner ungeültig lizenz installierbar ist und 2 wochen später war das ganze schon umgangen.
6) Gast (07.10.2006, 15:00 Uhr)
@ 5 das war bei SP1 so... bei SP2 hatte M$ erkannt das die ungeschützten ( teilweise illegalen) M$ Rechner im Netz wie Bazillenschleudern alle Anderen mitverseuchen und auch die Statistiken über Virenbefall äußerst peinlich verunstalten!
Deshalb konnte man SP2 wieder überall installieren!
7) Pati2 (08.10.2006, 11:20 Uhr)
Meines erachtens war schäfere Sicherheitsmaßnahmen, gegebenüber Raubkopierer von Microsoft aus, nur eine Frage der Zeit. Jedoch wenn ihr mich fragt, verschwimmen immmer mehr die Grenzen zwischen Schutz von privaten Daten und Informationsbeschaffung der Unternehmen über illegale Raubkopien. Deshalb hätte ich gewünscht Microsoft folgt den aktuellen Weg durch Updates und Upgrades das legal Produkt aufzuwerten und somit einen Anreiz für den Kauf eines org. Produktes zu schaffen. Das mit der Nutzersperrung finde ich persönlich geht zu weit.
8) Gast (09.10.2006, 21:25 Uhr)
da hat wohl ein programmieren einen zu viel geraucht...
es ist doch jetzt schon klar, dass innerhalb kurzer zeit dieser mist ausgehebelt wird, bei XP ist es auch so...ich nutze selber diese tools, obwohl ich eine legale lizenz habe, aber das lästige aktivieren bei µ$ geht mir einfach viel zu weit, die SPs spiele ich grundsätzlich nur noch von seiten wie wintotal o.ä. ein, nix mehr mit besuch bei µ$...

naja die werden schon sehen wie weit sie mit ihrem kopierschutz kommen, das sieht man beispielhaft an der musik- und spieleindustrie, da geht das ganze auch seit jahren nach hinen los...
9) Gast (11.03.2007, 12:40 Uhr)
Mich würde interessieren ob das Spiel Söldner Secret Wars mit Vista 64 läuft. Weiß das zufällig wer bzw hat wer erfahrung damit??
mfg ATF-didi
10) Softwarekiller (12.03.2007, 08:43 Uhr)
@Gast

Bitte einen neuen Thread im Forum aufmachen, das hat mit diesem Thema hier nichts zu tun.
Thema geschlossen. Keine weiteren Kommentare möglich.