IFA 2006: Yakumo TFT 19 XJ2 XFast mit 2 ms Reaktionszeit


Erschienen: 01.09.2006, 19:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Auf der heute gestarteten IFA 2006 in Berlin hat das Unternehmen Yakumo eine Reihe neuer Produkte vorgestellt. Mit zu diesen Produkten gehört auch der neue Yakumo TFT 19 XJ2 XFast, welcher mit einer Reaktionszeit von nur 2 ms überzeugen und speziell Gamer anlocken soll.

Für flexible Sichtweisen sorgen ein Neigungswinkel von bis zu 20° nach vorne und ein Betrachtungswinkel von 140° horizontal und 130° vertikal. Alternativ lässt sich der TFT auch an der Wand montieren. Das Kontrastverhältnis beträgt 500:1, die Helligkeit 250 cd/m². Als optimale Auflösung gibt Yakumo 1.280 x 1.024 Bildpunkte an. Der Anschluss kann wahlweise über analogen D-Sub oder digitalen DVI-D erfolgen. Der Allrounder verfügt zudem über ein integriertes Netzteil und Stereolautsprecher.

Im Gesamtpaket kommt der TFT 19 XJ2 XFast mit D-Subkabel, Audiokabel und Netzkabel. Das ebenfalls im Lieferumfang enthaltene Handbuch ist ebenso mehrsprachig, wie das der Steuerung des Monitors dienende OSD. Ab Ende September ist der TFT 19 XJ2 XFast ab 249 Euro im Handel erhältlich.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (22)Zum Thread »

1) Gast (02.09.2006, 04:04 Uhr)
den hol ich mir SICHER 2ms 19" 1280x1024 für den preis.. PERFEKT lachen lachen lachen lachen wollte mir schon den anderen mit 5ms holen.. der hatte aber nicht die richtigen bildpunkte, auch von yakumo.. hat jemand erfahrung mit dem hersteller gemacht ?
2) rid (02.09.2006, 10:42 Uhr)
ich hab ein notebook von denen und ich wünschte ich hätte damals ein paar euro mehr ausgegeben, noch fragen?
3) Gast (02.09.2006, 13:27 Uhr)
will das Angebot nicht schlecht machen, ABER es ist langsam witzlos die Reaktionszeit immer weiter zu senken, weil man das nicht sieht und sich daraus auch kein Vorteil ergibt!

Es wäre viel meht an der zeit andere Dinge Voran zu treiben: Auflösung, Blickwinkel, Kontrast, Farbtreue...
4) Carnologe (02.09.2006, 18:12 Uhr)
Das soll jetzt wirklich keine angeberei sein, aber ich bin froh einen Eizo zu haben.
Klar ist auch Eizo nicht das maß der dinge, denn es gibt noch viel viel teurere TFTs die mehr leisten!
Den hype mit immer geringer werdenden Reaktionszeiten ist nur dazu da um den Jüngeren Kunden, vornehmlich PCGH leser, das Geld aus der Tasche zu ziehen Augenzwinkern
Außerdem sind die Reaktionszeiten die der Hersteller angibt nur auf Grey-To-Grey bezogen, beim Farbwechsel siehts dann schon wieder ganz anders aus!
Mein Eizo hat echte 12ms, aber da ich selten zum Spielen komme, ist das ein wert der mir "eigentlich" egal ist. Vielmehr kommt es mir auf eine astreine Farbwiedergabe in PS an.
Wer einen einigermaßen guten 19er möchte sollte meiner meinung nach mehr als 250€ ausgeben!

MfG

Carnologe
5) Caliban (02.09.2006, 20:18 Uhr)
Zitat:
Original von Carnologe
Klar ist auch Eizo nicht das maß der dinge, denn es gibt noch viel viel teurere TFTs die mehr leisten!


ich hab noch meinen alten EIZO röhrenmonitor von vor 10 jahren lachen
15 oder 17 zoll, glaub aber eher das 2te.

tja^^
6) Gast (02.09.2006, 20:57 Uhr)
BenQ 4 Life !
Für mich gibts nichts besseres und hey das Teil ist teuer ... wer das billig nennt hat nen Rad ab.
7) Vectrafan (02.09.2006, 22:14 Uhr)
wie bitte? nen 19 zoll tft für 250€ soll teuer sein? ohne nen test gelesen zu haben kann man nix darüber aussagen, aber es ist noch nicht lang her da ham die billigen geräte über 400€ gekostet.

nebenbei hyundai ist auch sehr zu empfehlen
8) Gast (02.09.2006, 23:25 Uhr)
@7 er ist aber auch nicht atemberaubend günstig!!
Man sollte lieber erstmal einen Qualitätstest/Vergleich abwarten...

Von den technischen Daten her und dem Preis würde ich mir lieber einen Samsung 930 BF kaufen... da weiß man was man hat!
9) Trori (03.09.2006, 09:39 Uhr)
Es ging ja nicht um Preisleistung, sondern um den Preis insgesamt.
Wo griegt man schon nen 19" für 250 € und dann noch die 2ms..... Stinkefinger
10) ventu (03.09.2006, 10:41 Uhr)
Zitat:
Original von Carnologe
Außerdem sind die Reaktionszeiten die der Hersteller angibt nur auf Grey-To-Grey bezogen, beim Farbwechsel siehts dann schon wieder ganz anders aus!
Wer einen einigermaßen guten 19er möchte sollte meiner meinung nach mehr als 250€ ausgeben!


Besser hätte ich es nicht zusammen fassen können smile
Alles Marketing mit den schnellen Reaktionszeiten um die eigentlichen Schwächen zu kaschieren ...
11) Gast (03.09.2006, 13:40 Uhr)
@9 welcher Vorteil ergibt sich denn wenn man 2ms hat gegenüber z.B. 4ms?!? lol
es besteht auch die frage, welcher 19er hat zu diesem Preis ein derart schlechtes Kontrastverhältnis, Betrachtungswinkel und Helligkeit?

Will jetzt Yakumo nicht runtermachen... mein Bruder hat nen PDA von denen, der ist top. Die MP3 Player mit SD-Schacht sind auch gut.
12) Carnologe (03.09.2006, 23:33 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
@9 welcher Vorteil ergibt sich denn wenn man 2ms hat gegenüber z.B. 4ms?!? lol


Weniger ms = Größeres Geschlechtsteil Augenzwinkern
Wenn man einen TFT zum Spielen möchte, würden echte(!!!) 16ms ausreichen!
13) pame007 (04.09.2006, 06:40 Uhr)
Zitat:
Original von Carnologe
Weniger ms = Größeres Geschlechtsteil Augenzwinkern
Wenn man einen TFT zum Spielen möchte, würden echte(!!!) 16ms ausreichen!

wenn du meinst, dass du mit dem spielen kannst Augenzwinkern

wie hast du das denn ausgerechnet?
14) Caliban (04.09.2006, 09:59 Uhr)
weil das dann auch nichtsmehr macht.

ping: 50ms
+normale reaktionszeit: 220ms
bildschirm ist dann nichtmehr so groß Zunge raus
15) pame007 (04.09.2006, 11:19 Uhr)
Zitat:
Original von Caliban
weil das dann auch nichtsmehr macht.

ping: 50ms
+normale reaktionszeit: 220ms
bildschirm ist dann nichtmehr so groß Zunge raus

was hat das mit der reaktionszeit eines tfts zu tun?
16) Caliban (04.09.2006, 11:34 Uhr)
Zitat:
Original von pame007
Zitat:
Original von Caliban
weil das dann auch nichtsmehr macht.

ping: 50ms
+normale reaktionszeit: 220ms
bildschirm ist dann nichtmehr so groß Zunge raus

was hat das mit der reaktionszeit eines tfts zu tun?


das zum spielen auch 16ms okay sind^^
17) FUBAR (04.09.2006, 21:02 Uhr)
Ich hab einen 20" TFT von LG. Ist ein absolutes Spitzengerät und kostete mal 1.200 Euro. Meiner ist ein Vorführmodell, das mich immer noch 400 gekostet hat. Der bringt echte 16ms und ist zum Zocken grenzwertig. Eher langsame Spiele wie Battlefield gehen problemlos. Schnelle Spiele wie CS sind dagegen nicht so der Brüller, da gibts schon Schlieren.
Deshalb denke ich, daß ein 12ms TFT oder ein 8er absolut ausreichen zum Zocken.

Der Kampf um die ms ist genauso unsinnig wie SATA. Was bringt mir SATA 2 mit 300 MB/s, wenn die Festplatte physikalisch vielleicht 50 MB/s liefert?
18) Carnologe (05.09.2006, 00:24 Uhr)
Zitat:
Original von pame007
wenn du meinst, dass du mit dem spielen kannst Augenzwinkern
wie hast du das denn ausgerechnet?


pame, dazu muss man noch nicht mal Rechnen, da reicht mein Wahrnehmungsvermögen.
Mein Eizo hat echte 12ms und ich kann keine Schlierenbildung erkennen, egal welches Game.
Deshalb denke ich das echte 16ms zum Zocken grad noch so reichen sollten.
19) Yidaki (05.09.2006, 00:41 Uhr)
SATA-II hat ja nicht nur Geschwindigkeitsvorteile, sondern bietet auch PlugnPlay oder NCQ ...


Yidaki
20) Gast (05.09.2006, 03:03 Uhr)
Also ich hab einen Samsung 940BW mit 4ms und trotzdem hab ich beim manchen Games wie Fifa2006 Schlieren, bei anderen schnellen Spielen aber wiederum nicht. Hängt wohl auch immer etwas von der Engine ab!?
21) pame007 (05.09.2006, 06:47 Uhr)
Zitat:
Original von Carnologe
pame, dazu muss man noch nicht mal Rechnen, da reicht mein Wahrnehmungsvermögen.
Mein Eizo hat echte 12ms und ich kann keine Schlierenbildung erkennen, egal welches Game.
Deshalb denke ich das echte 16ms zum Zocken grad noch so reichen sollten.

wie misst du deine angeblich "echten" ms?

ich bin nur mal bei einem samsung tft gesessen (angeblich 8 ms) und hab mir als erstes 5 min überlegt, wieso CS:S so schlecht aussieht und ich nichts erkennen kann. das waren wohl die "wenigen" ms. wieder meinen schönen 19" crt angesteckt und schön wars.
22) Carnologe (06.09.2006, 00:10 Uhr)
Zitat:
Owie misst du deine angeblich "echten" ms?

ich bin nur mal bei einem samsung tft gesessen (angeblich 8 ms) und hab mir als erstes 5 min überlegt, wieso CS:S so schlecht aussieht und ich nichts erkennen kann. das waren wohl die "wenigen" ms. wieder meinen schönen 19" crt angesteckt und schön wars.


Mein Eizo hat laut einem Test 14ms und das obwohl Eizo ihn offiziel 16ms angibt.
Möglicht macht das "Dynamic Motion Picture Overdrive", das die Bildpunkte vorberechnet kann.
Im allgemeinen ist das aber auch nur als "Overdrive" bekannt.

So, ich hoffe nun das alle Fragezeichen über euren Köpfen verschwunden sind Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!