Intel integriert GPU- und Speicher-Controller in die CPU?


Erschienen: 24.09.2006, 21:00 Uhr, Quelle: The Inquirer, Autor: Alexander Knogl

Wie schon berichtet schmiedet Intel an einem Plan den Memory-Controller und den Grafikchip in die CPU zu integrieren. Nun wurde eine Stellenanzeige veröffentlicht , in der Intel einen Grafikspezialisten sucht. So soll sich der neue Mitarbeiter speziell mit der Integration von Speichercontroller und Grafikchip in die CPU beschäftigen. Allerdings will Intel die GPU dann nicht nur für Office-Anwender in die CPU oder in die Northbridge integrieren, sondern für den High-End Bereich. So soll, laut The Inquirer, die integrierte GPU im High-End Markt angesiedelt sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (11)Zum Thread »

1) Vectrafan (24.09.2006, 21:05 Uhr)
naja, wenn die leistung der graka stimmt warum nicht? weil billiger als seperat cpu und graka ists allemal
2) Caliban (24.09.2006, 21:09 Uhr)
Zitat:
Original von Vectrafan
naja, wenn die leistung der graka stimmt warum nicht? weil billiger als seperat cpu und graka ists allemal


hmm... würde mich wundern, wenn die leistung gleich gut, oder sogar besser wäre
3) Vectrafan (24.09.2006, 23:05 Uhr)
sie hat auf alle fälle den vorteil das cpu und gpu direkt kommunizieren können
4) Thrawn (25.09.2006, 07:33 Uhr)
aber was dann für Aufgaben auf die CPU zukommen.....ich kann mir nicht vorstellen, daß die Lösung schneller sein soll oder mehr Rechenleistung hat. Für den Office-Bereich OK, aber High-End?
5) mobby83 (25.09.2006, 09:56 Uhr)
Da gibts einige Probleme...
1. höhere Temp - Kühlung!?
2. mehr Fläche
3. Graka nicht mehr tauschbar.

Ich denke das sich dieses Konzept maximal bei Notebooks durchsetzen wird. U.U. auch in Officerechnern. Den Speichercontroller hat AMD schon länger in der CPU - die Ausdauer von Notebooks mit AMD Prozi ist nur desshalb so viel schlechter als die eines Centrinos, weil das Chipset verhältnismäßig viel power brauch...
6) Gast (25.09.2006, 17:31 Uhr)
Sinn hätte das frühestens dann, wenn auch der Grafik-RAM mit auf den Chip kommt. Sonst ist garantiert nichts mit High-End, und es kommt mal wieder eine lahme Krücke raus.
7) NeoSephiroth (25.09.2006, 18:06 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Sinn hätte das frühestens dann, wenn auch der Grafik-RAM mit auf den Chip kommt. Sonst ist garantiert nichts mit High-End, und es kommt mal wieder eine lahme Krücke raus.


seh ich auch so

außerdem kann man dann die cpu oder graka nicht mehr separat aufrüsten
8) Gast (25.09.2006, 19:48 Uhr)
Zitat:
Original von NeoSephiroth
Zitat:
Original von Gast
Sinn hätte das frühestens dann, wenn auch der Grafik-RAM mit auf den Chip kommt. Sonst ist garantiert nichts mit High-End, und es kommt mal wieder eine lahme Krücke raus.


seh ich auch so

außerdem kann man dann die cpu oder graka nicht mehr separat aufrüsten


woooord...dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen
9) sebb (26.09.2006, 13:17 Uhr)
Solch ein kompletter Chip kann doch niemals so schnell wie CPU und GPU getrennt sein!?
10) mobby83 (26.09.2006, 13:24 Uhr)
schnell wird das alles bestimmt nicht sonderlich - nur strom-und kostensparend
11) Gast (26.09.2006, 23:15 Uhr)
@all: Nvidia ist Intel in der Entwicklung um Jahre vorraus. Die Fließkommaleistung einer aktuellen GPU ist der einer CPU so dermaßen überlegen... Es würde an ein Wunder grenzen wenn Intel da was wirklich schnelles zustande bringen würde.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!