Qimonda und Nanya starten mit 75 nm DRAM-Technologie


Erschienen: 18.09.2006, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Qimonda und Nanya kündigten die erfolgreiche Qualifizierung der 75 nm DRAM-Trench-Technologie und bereits das erste 75 nm Produkt an. Diese neueste Technologie-Generation ermöglicht minimale Strukturbreiten von bis zu 70 nm. Die Technologie und das erste 512 Mbit DDR2-Produkt wurden gemeinsam in den Entwicklungszentren von Qimonda in Dresden und München entwickelt. Darüber hinaus hat Qimonda mit der Fertigung auf der Basis der neuen DRAM-Technologie-Generation in der 300 mm-Waferfertigung von Qimonda in Dresden begonnen. Genaue Informationen zum ersten 75 nm Sample hat man bislang nicht bekannt gegeben.

Der qualifizierte 512 Mbit DDR2 in 75 nm Technologie erfüllt die Anforderungen an die durch die JEDEC definierten maximalen Geschwindigkeiten für DDR2-Speicher in Server- und Computer-Applikationen. Die Einführung der 75 nm Technik ist nicht nur wichtig, um die Performance-Anforderungen der nächsten Generation zu erfüllen. Vielmehr ist sie auch ein wesentlicher Schritt, um Kostenvorteile zu sichern. Prozessstrukturen von 75 nm ermöglichen noch kleinere Chipgrößen im Vergleich zu 90 nm und erhöhen somit die potenzielle Chip-Ausbeute je Wafer um etwa 40 Prozent.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!