Bei uns im Test: ECS AMD690GM-M2 mit AMD 690G


Erschienen: 02.04.2007, 18:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Nach einigen Wochen und Monaten des Wartens und Spekulierens ist sie nun offiziell, die neue Chipsatz-Serie aus dem Hause AMD/ATi. Die 690-Serie auf Basis der RS690-North- und SB600-Southbridge von ATi wird zu Beginn der Ära in zwei verschiedenen Versionen auf den Markt kommen und auf die Bezeichnungen AMD 690V und AMD 690G hören. Der AMD 690G unterstützt alle aktuellen AMD-Prozessoren der Athlon und Sempron Serien und bietet darüber hinaus auch eine integrierte Radeon-Grafik. Des Weiteren kann das G-Modell sowohl je einen HDCP-tauglichen HDMI-Ausgang und DVI-Anschluss als auch Multiple-Display-Features (Dual-DVI) bieten. Das V-Modell muss sich mit einem herkömmlichen Sub-D- und TV-Ausgang begnügen, kann also High-Definition-Material nicht über eine moderne HDMI-Schnittstelle verbreiten. Dies rührt unter anderem daher, dass eine andere Grafik integriert wurde. Wie die technischen Spezifikationen der AMD 690-Serie im Detail aussehen und wie sich die beiden Varianten voneinander unterscheiden, klären wir später ausführlich.

In unserem Artikel werden wir den neuen AMD 690G-Chipsatz sowohl in der Theorie als auch in der Praxis genauer durchleuchten. Hierzu haben wir neben Performancemessungen auch die vorhandenen Schnittstellen begutachtet und die integrierte Soundlösung analysiert. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Paranojä (02.04.2007, 20:23 Uhr)
guter test smile

auch der Chipsatz ist gut habe erst am Wochenende einen Rechner mit 690G aufgesetzt (Office PC)und das dabei verwendete Asus Mainboard hat mich vollkommen überzeugt.

Paranojä, smile
2) Babe (03.04.2007, 00:25 Uhr)
Wirklich ein ganz guter Einstand für AMD. Mal sehen was das Board von Sapphire kann - hat ja noch HDMI und FireWire zB.
3) Gast (03.04.2007, 14:11 Uhr)
Vorallem zu dem Preis, sehr geil !!!! Dazu grad die Ram-Preise im Keller + Dual-Cores ala X2 für unter 100 € und demnächste nochmal bis zu 40 % preissenkung.

So als kleiner, leiser + geriner Stromverbrauch 24 h PC hört sich das Klasse an.

Am aller besten gefällt mir aber, dass nun endlich auch bei günstigen Motherboards DVI vorhanden ist !!!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!