AMD demonstriert erste GPUs mit Native DisplayPort 1.1


Erschienen: 02.08.2007, 15:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

AMD gibt bekannt, dass der Test mit einem native DisplayPort 1.1 Transmitter erfolgreich verlief. Die Tests wurden mit einem Genesis Microchip DisplayPort-Empfänger durchgeführt. AMD nimmt derzeit am PlugTest der VESA (Video and Electronics Standards Association) in Milpitas, Kalifornien, teil, um weitere Interoperabilitätstests durchzuführen.

DisplayPort ist eine Technologie, die den Anschluss von Bildschirmen an Desktop-PCs und Notebooks über eine gemeinsame Verbindung mit hoher Bandbreite vereinheitlicht und standardisiert. Die ersten Radeon-Grafikchips mit DisplayPort-Schnittstellen sollen zum Jahresbeginn 2008 auf den Markt kommen. DisplayPort ist eine Schnittstelle, die im Hinblick auf eine optimale Skalierbarkeit entwickelt wurde und den einheitlichen Anschluss von Bildschirmen ermöglicht. DisplayPort unterstützt neben externen Verbindungen wie den Anschluss eines Bildschirms an einen PC oder an ein Fernsehgerät auch Embedded Interface-Applikationen innerhalb von Notebooks.

"Als Gründungsmitglied der DisplayPort Fördergruppe und sehr aktives Mitglied der VESA übernimmt AMD seit über vier Jahren eine wertvolle Rolle bei der Entwicklung der Spezifikation des DisplayPort-Interface," so Bill Lempesis, VESAs Executive Director. "Wir gratulieren AMD zu diesem enormen Meilenstein, den das Unternehmen in so kurzer Zeit nach der Ratifizierung der DisplayPort-Version 1.1 im April erreicht hat."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Thrawn (02.08.2007, 17:54 Uhr)
Kann mir das mal einer erklären was dat is? Einheitliche Schnittstelle von Bildschirmen: Naja D-Sub oder DVI. Ein Kabel zum PC und gut is. Das ganze mit hoher Bandbreite....hat bisher der Bildschirm Verzögerungen gegnüber dem PC (*ironie*)? Also irgendwas verstehe ich hier noch ned ganz. Bitte helft mir ;-)
2) Warhead (02.08.2007, 18:18 Uhr)
ganz simpel...man schafft eben nun eine universelle schnittstelle für audio und video mit hoher übertragungsrate, die wesentlicher kleiner ist als die bisher bekannten, so zb wäre es damit ein leichtes vier posrts an eine graka zu zaubern...

hdmi kann ja ähnliches, der gravierenste unterschied ist aber imho nur eine mögliche verriegelung der kupplungen...ansonsten ist auch der displayport per passivadapter aus dvi oder hdmi zauberbar Augenzwinkern
3) Thrawn (03.08.2007, 11:16 Uhr)
Aha..also in meinen Augen nichts aufregendes bzw was man zwingend haben muß.

Danke Dir.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!