GC 2007: Asus übertaktet QX6850 auf 5,2 GHz


Erschienen: 27.08.2007, 13:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Boris „Stummerwinter“ Küntzler und Andreas „Otterauge“ Zelba gelang es mit dem Blitz Extreme Mainboard von Hersteller Asus einen neuen Weltrekord im Aquamark Benchmark aufzustellen. Die beiden kühlten einen Computer mit Core Extreme QX6850 mit flüssigem Stickstoff und Trockeneis auf fast minus 130°C herunter, somit waren sie in der Lage den Prozessor auf dem Blitz Extreme absolut stabil bei 5,2 GHz zu betreiben. In Kombination mit schnellem DDR3-Speicher von Cellshock (@ 1892 MHz, 7-6-5-16) und einer ebenfalls Stickstoff gekühlten EN8800ULTRA (@ 870/1170 MHz) aus dem Hause Asus wurde der neue Weltrekord von 283.605 Punkten erzielt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (9)Zum Thread »

1) $UNNY (27.08.2007, 13:28 Uhr)
nicht schlecht, das lässt sich doch sehn grinsen *auch haben will* traurig
2) Babe (27.08.2007, 13:52 Uhr)
Ein SLI-System und 3DMark06 als Benchmark wäre aber wesentlich interessanter gewesen.
3) BigWhoop (27.08.2007, 13:57 Uhr)
hmm noch andere benchmarks .. ok

aber SLI nee das ist nichts ! Mihc würde interesieren ob AuqaMark life ausgeführt wurde smile
4) Gast (27.08.2007, 14:12 Uhr)
Wir wissen doch alle, dass eine zu hohe Temperatur den ganzen elektronischen Teilen schadet, aber eine Temperatur von -130°C?!? Das kann doch auch nicht gesund für den Prozessor sein ...
5) Gast (27.08.2007, 14:24 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Wir wissen doch alle, dass eine zu hohe Temperatur den ganzen elektronischen Teilen schadet, aber eine Temperatur von -130°C?!? Das kann doch auch nicht gesund für den Prozessor sein ...

wai nott??
6) Warhead (27.08.2007, 14:25 Uhr)
naja da fallen mir aber gleich zwei sachen auf:

1. hat asus damit nur wenig zu tun, die überschrift verleitet einen da etwas in die irre, nur weil es bei denen am stand vorgeführt wurde

und

2. der rekord liegt inzwischen schon bei bestätigten 288.029, den die beiden ebenfalls aufgestellt haben und zwar am sonntag mit der gleichen config, nur die cpu war wohl noch bissl fixer, denn bei 287k hatten die ihn schon bei 5,28ghz und den ram bei 1920mhz grinsen

PS: laut ripping.org lag die cpu bei 5,3ghz und die graka bei 880 / 1180
7) BigWhoop (27.08.2007, 14:29 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Wir wissen doch alle, dass eine zu hohe Temperatur den ganzen elektronischen Teilen schadet, aber eine Temperatur von -130°C?!? Das kann doch auch nicht gesund für den Prozessor sein ...

das ist kein PRoblem smile Schonmal was von Supraleiter gehört ? lachen

Klick!
8) Gast (27.08.2007, 17:26 Uhr)
@ bigwhoop
Achja stimmt, da war ich wohl etwas durcheinander xD.
9) Gast (28.08.2007, 13:09 Uhr)

ich habe mein msi geschrottet und mir danach zuerst das asus p5k deluxe gekauft und dann das giga dq6 und merke jetzt wie geil das msi gewesen ist und das obwohl soviel unter dem preis der anderen.alles von wegen nur vier phasen stromversorgung und das ganze gelabere.
merke jetzt das selbst das gigabyte mit seiner zwölf phasen stromversorgung keinen deut besser ist.
im gegenteil bei allen benches ist es mit der absolut gleichen hardware langsamer.
ich bin traurig das ich mein schönes msi nicht mehr habe
wenn man bedenkt das es das platinum mit der fast indentischen ausstattung jetzt für 99 euro gibt dann ist mir jetzt klar das es nur ein geiles p35 mainboard gibt und das war das von msi.

was das mit diesem artikel zu tun hat.

ganz einfach mich nervt dieser ganze hype nach asus und gigabyte.ich hatte noch nie ein so schnelles und kühles board zum übertackten wie dieses msi p35 platinum.
das msi war die reine sahne und ohne vdrop und den ganzen scheiß.
was ich da im bios eingestellt habe an vcore das war dann auch unter windows der wert.ich hatte auf anhieb einen fsb von 500 und das mit einem quad.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!