AMD mit Phenom 8000-Serie ab März 2008


Erschienen: 29.12.2007, 13:45 Uhr, Quelle: ComputerBase, Autor: Patrick von Brunn

Bereits vergangenen September kündigte das Unternehmen AMD Prozessoren mit drei Kernen an. Die ursprünglich als Phenom 7000-Serie geplanten Triple-Core-Prozessoren werden ab März des nächsten Jahres unter der Serienbezeichnung 8000 auf den Markt gebracht. Die beiden ersten Modelle der Familie (basierend auf B2-Stepping) tragen die Ratings 8600 bzw. 8500 und werden mit 2,3 bzw. 2,1 GHz Takt an den Start gehen. Durch die Umbenennung möchte AMD offensichtlich etwaige Benachteiligungen in der Namensgebung gegenüber den kommenden Intel Core 2 Duo E8400 und E8500 CPUs verhindern.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) Gast (30.12.2007, 18:24 Uhr)
Die Prozessoren mit 3 Kernen ist nur der Ausschuss. Bei der Herstellung der neuen Quad-Core Serie gab es Prozessoren, bei denen nur 3 Kerne funktionierten, anstatt der gewünschten 4.

Toll, so macht man aus Dreck Geld.
2) Babe (30.12.2007, 18:27 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Toll, so macht man aus Dreck Geld.

Ganz normal. Prinzipiell läuft das schon immer so, auch bei den "alten" Prozessoren mit nur einem Kern, nur hat man da eben nach den Frequenzen und Spannungen selektiert. Heutzutage sinds bei der Kategorisierung nach der Fertigung dann eben ein paar Parameter (mehrere Kerne etc.) mehr. Augenzwinkern
3) Gast (30.12.2007, 23:44 Uhr)
Wäre interessant zu wissen, ob man dann versuchen könnte den "defekten" Kern in irgendeiner Form zur Mitarbeit zu überreden.
Ähnlich dem Aktivieren der abgeschalteten Render-Pipelines auf der Radeon 9500 damals. Ging ja auch nicht immer, je nachdem wie "defekt" die denn nun waren.
Vorhanden ist der vierte Kern ja dann auf jeden Fall. lachen
Aber gehört wohl auch eher in den Bereich Wünsche und Träume. Augenzwinkern
4) Warhead (31.12.2007, 00:27 Uhr)
das ist doch das gleiche wie mit den prozis mit eigentlichem toledo-kern, welche aber in manchester-bezeichnungen steckten. defekter cache abgeschalten und fertig, aktivieren ist nicht, zumal die teile nicht aus purer bosheit abgeschalten werden...und sicherlich wird niemand einen lasercut im Die so einfach entfernen können
5) Babe (31.12.2007, 00:33 Uhr)
Zitat:
Original von Warhead
und sicherlich wird niemand einen lasercut im Die so einfach entfernen können

Eben. Hier wird durch physikalische Mittel gearbeitet. Ein neues BIOS oder ähnliches, wie bei Grafikkarten, bringt hier nichts. smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!