Webwatch: Neuigkeiten unserer Partner im Überblick


Erschienen: 24.12.2007, 13:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

TechTechsolo TMN-620

"Die im niederländischen Dinxperlo beheimatete Firma Techsolo hat sich im Review von Technic3D bisher nur in den Bereichen der Netzteile und der Gehäuse gezeigt. Nun sandte uns Techsolo mit dem TMN-620 ein externes Gehäuse für 3,5" Festplatten mit SATA-Anschluss in die Redaktion. Das Produkt besitzt neben USB 2.0 die besonders für Privatanwender interessante Anschlussmöglichkeit über LAN per Network Attached Storage (NAS) und stellt dabei auch einen FTP- sowie Samba-Server zur Verfügung. Diese Gehäuse haben bisher allerdings auch durch Schattenseiten, besonders im Bereich der Übertragungsgeschwindigkeit, von sich Reden gemacht. Wie sich Techsolos Interpretation eines solchen Gehäuses schlägt soll im nachfolgenden Review geklärt werden."

Scythe Ninja CU "Anniversary Edition"

"Die Ninja Dynastie aus dem Hause Scythe, erhielt kurz vor den Festtagen noch einen weiteren sehr ansehnlichen Familienzuwachs: den Ninja CU, der als Jubiläums Edition streng limitiert offeriert wird. Scythe ließ in diese Sonderedition die Heatpipe-Optimierungen des Ninja Mini gleich mit einfliessen (wir berichteten) und erspart dem geneigten Sockel 775 Käufer freundlicherwiese die Verwendung von Pushpins, was angesichts des enormen Gewichtes auch keine ernsthafte Option gewesen wäre. Da der "Ur-Ninja" viele Anwender u.a. auch durch seine Passivqualitäten überzeugen konnte, waren wir natürlich gespannt, ob auch dieses Qualitätsattribut in der Kupfervariante noch weiter optimiert werden konnte. Wie der rote Riese unseren Testparcour absolvierte, erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Praxistest."

FOXCONN Mars P35

"NachdemCaseumbau.de schon das 975X7AB und das X38A Mainboard von Foxconn vorgestellt hatten, möchte Caseumbau.de euch nun auch die neueste Generation der Foxconn Quantum Force Serie nicht vorenthalten. Als einer der größten Hersteller von Elektronikprodukten ist Foxconn eine Bastion. Heute stellt Caseumbau.de euch nun das Foxconn Mars Mainboard aus der Quantum Force Serie vor. Das auf dem P35 -Codenamen Bearlake- Chipsatz von Intel basierte Mainboard ist eines der ersten welches mit einem Multiplikator, der in 0,5er Schritten eingestellt werden kann, und glänzt mit einem enormen Overclockingpotenzial. Wie sich das Board im Test schlägt, erfahrt ihr im folgenden Bericht. "

Giftig, gefährlich und tödlich, Die Razer Diamondback 3G

"Nachdem wir in der Redaktion vor einigen Wochen bereits von Razer die Death Adder unter der Lupe hatten ist jetzt die Diamondback 3G dran. Ob die sich auch Diamondback 3G so gut schlägt werden wir in dem folgendem Review klären."

be quiet! P7 Dark Power Pro 550Watt Netzteil

"Frage an Radio Eriwan: "gibt es eigentlich auch schlechte Netzteile?" Antwort: "im Prinzip nein, aber sie sollten nicht alles glauben, was geschrieben steht..." ...so salopp formuliert könnte man die immer wiederkehrenden Fragen nach guten Netzteilen zumindest schon einmal gedanklich einkreisen. Die Thematik ist natürlich wesentlich komplexer und doch so leicht, wer am falschen Ende seiner Hardware-Kette spart, darf sich über spätere Probleme nicht wundern, denn das schwächste Glied in der Kette hat bekanntlich das stärkste Fehlerpotential und das Netzteil ist eines der wichtigsten Bauteile überhaupt. Für die eifrigen Leser unserer Netzteil-Reviews stellt dies natürlich nichts neues dar, denn wir testen seit einigen Jahren sehr intensiv Netzteile und durch eine stringente Selektierung wird dem geneigten Leser schon im Vorweg die Auswahl deutlich erleichtert, unserer Meinung nach ungeeignete Produkte lehnen wir für einen Test nämlich schlichtweg ab. Das erklärt auch, warum der eine oder andere Hersteller in unseren Netzteil-Reviews nicht auftaucht, daran wird sich auch künftig nichts ändern. Kommen wir zu unserem konkreten Thema, im Internet kursierten schon seit einiger Zeit vielversprechende News zu den überarbeiteten be quiet! Dark Power Pro Netzteilen, jetzt wurden endlich Fakten geschaffen: die 550Watt Variante stand auf dem Redaktionsschreibtisch und erwartetete unsere Begutachtung. Wir waren diesbezüglich besonders gespannt, denn in der Vergangenheit gab es immer wieder mal kleinere vermeidbare Kritikpunkte, die hoffentlich bei der Renovierung berücksichtigt wurden. Die angedachten Optimierungen lesen sich vielversprechend, man möchte nicht nur durch hochwertigere Bauteile die Effizienz erhöhen, das Netzteil soll auch deutlich leiser agieren, als das Vorgängermodell. Das obligatorische Kabelmanagement wurde weiter optimiert und die ehemals zuweilen wackelige Belastungsfähigkeit der Lüftersteuerung wurde entsprechend stärker dimensioniert. Die Botschaften wurde registriert, nun ging es darum, diese angepriesenen Attribute ob ihrer Realität zu überprüfen. Alles weitere könnt ihr wie immer in unserem ausführlichen Praxistest verfolgen"

Scythe mal anders

"Der japanische Hersteller Scythe - dessen Name im Deutschen Sense bedeutet und nicht etwa den Volksstamm der Skythen beschreibt - ist in unseren Breiten vornehmlich für seine CPU-Kühler bekannt. Das Scythe aber auch noch andere Produkte in seinem Portfolio führt ist den meisten nicht bekannt. Scythe hat uns daher mit dem Kama Jacket 2,5 und dem QuietDrive zwei weitere dieser Produkte zum Review gesandt. Bei dem Kama-Produkt handelt es sich um Scythes doch sehr eigenwillige Interpretation von externen Laufwerks-"Gehäusen". Das QuietDrive dient - wie der Name schon impliziert - zur Dämmung von Festplatten, allerdings untypisch für eine 2,5" Festplatte die dann zusätzlich für den Einbau in normale 3,5"-Schächte geeignet ist. Sind wir also gespannt wie sich die drei individuellen Produkte in unserem Review schlagen."

NZXT Rogue Super Cube

"Breit, massiv und schwer - das NZXT Rogue Super Cube ist das absolute Schwergewicht unter den Cubes. Sich gegen dieses Flaggschiff zu behaupten ist eine echte Herausforderung für die Konkurrenz."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!