XpertVision stellt Radeon X1950 GT 512 MB AGP vor


Erschienen: 07.02.2007, 18:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Nachdem seit geraumer Zeit AGP-basierte Radeon X1950 Pro Grafikkarten auf dem Markt erhältlich sind, legt Hersteller XpertVision nun auch eine weitere Karte nach: Die Radeon X1950 GT Super mit 512 MB und AGP-Schnittstelle. Die Karte verfügt, wie sein PCIe-Pendant, über 500 MHz Chiptakt und eine Speicherfrequenz von 1,2 GHz. Die neue XpertVision X1950 GT Super 512 MB AGP ist in Deutschland ab sofort verfügbar. Der empfohlene Endkundenpreis beträgt 189 Euro.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (10)Zum Thread »

1) Paladin (07.02.2007, 19:32 Uhr)
Viel interessanter dürfte die Frage sein, ob die kommenden DX 10-Karten noch mal für AGP umgesetzt werden. Zwar wurde AGP mit jeder neuen Generation seit PCIe für tot erklärt, aber Bedarf ist anscheinend da. Zu wünschen wäre es jedenfalls. Nvidia hat da noch was nachzuholen.
2) $UNNY (07.02.2007, 19:45 Uhr)
ich persönlich denke es nicht. Nvidia und ATi wollen ja auch ihre Highend Karten verkaufen, diese werten aber nur für PCI-E verkauft somit denk ich schon dass bei DX9 schluss sein wird.
3) Paladin (07.02.2007, 20:35 Uhr)
Abwarten, wie gesagt. Es heißt seit zwei Jahren, dass für AGP Feierabend ist. Bei jeder neuen Graka-Generation erleben wir aber, dass Karten für AGP gebaut werden. Zudem schließen sich AGP und High-End nach wie vor nicht aus, denn die Leistung der Schnittstelle reicht allemal. Siehe diesen ganzen SLi- und Crossfire-Hype. Außer einem irrsinnigen Stromverbrauch und 3DMark-Rekorden, die sowieso nur virtuellen Wert haben, hat das bisher reichlich wenig gebracht. Zunge raus
4) $UNNY (07.02.2007, 21:25 Uhr)
aber grad mit sowas machen die doch geld Augenzwinkern
5) Paladin (07.02.2007, 21:32 Uhr)
Zitat:
Original von $UNNY
aber grad mit sowas machen die doch geld Augenzwinkern

Das ist ein Irrglaube. Der Löwenanteil des Umsatzes im Grafikkartenbereich wird mit OEM und Mainstreamprodukten erzielt. Diese beiden Bereiche finanzieren die Entwicklung neuer High-End-GPUs. Der Prozentsatz der Leute, die echtes High-End kaufen, ist real relativ klein.

Genau deshalb sind die Hersteller aber darauf angewiesen, das Mainstream-Segment ordentlich zu bedienen. Und man wird sich wundern, wie viele Leute heute noch AGP einsetzen und dafür gerne eine neue leistungsstärkere Grafikkarte haben wollen. Andernfalls hätte man sich die 7800 GS / 7600 GT oder die Radeons sparen können. Insofern denke ich schon, dass da noch was passiert.

Die User hier im Forum sind hinsichtlich der Hardware nicht repräsentativ, das sollte man nicht vergessen. Sieh Dir etwa mal die Statistik von Steam an. Die Datenbank ist inzwischen sehr groß (mehrere hunderttausend User), aber der Hauptanteil der Hardware ist unterer bis mittlerer Mainstream.
6) Gast (08.02.2007, 09:51 Uhr)
mal ne andere frage:

wie ist die karte denn jetzt im vergleich zu anderen agp-karten leistungsmäßig einzuschätzen?

da meine grafikkarte kaputt ist und ich mir nicht gleich einen kompletten neuen rechner kaufen kann, interessiert mich, was die leistungsstärkste karte für agp ist, deshalb die frage.
7) denjo (08.02.2007, 12:13 Uhr)
Zitat:
Original von Paladin
Zitat:
Original von $UNNY
aber grad mit sowas machen die doch geld Augenzwinkern

Das ist ein Irrglaube. Der Löwenanteil des Umsatzes im Grafikkartenbereich wird mit OEM und Mainstreamprodukten erzielt. Diese beiden Bereiche finanzieren die Entwicklung neuer High-End-GPUs. Der Prozentsatz der Leute, die echtes High-End kaufen, ist real relativ klein.

Genau deshalb sind die Hersteller aber darauf angewiesen, das Mainstream-Segment ordentlich zu bedienen. Und man wird sich wundern, wie viele Leute heute noch AGP einsetzen und dafür gerne eine neue leistungsstärkere Grafikkarte haben wollen. Andernfalls hätte man sich die 7800 GS / 7600 GT oder die Radeons sparen können. Insofern denke ich schon, dass da noch was passiert.

Die User hier im Forum sind hinsichtlich der Hardware nicht repräsentativ, das sollte man nicht vergessen. Sieh Dir etwa mal die Statistik von Steam an. Die Datenbank ist inzwischen sehr groß (mehrere hunderttausend User), aber der Hauptanteil der Hardware ist unterer bis mittlerer Mainstream.

natürlich hast du Recht, der Hauptumsatz (und Gewinn) wird auf dem OEM Markt und mit Mainstream Produkten verdient. Doch um hier hohe Umsätze zu generieren, braucht man Leistungsstarke Karten, am besten sogar die schnellste. Denn wenn dann die nicht so versierten Nutzer hören, aaahhh, eine Nvidia-Grafikkarte, dann klingelt bei denen was im Kopf von wegen, Nvidia stellt die schnellsten Grafikkarten her, also kaufen sie das Ding, mit der Hammer Nividia Grafikkarte mit 256MB shared memory.
8) Paladin (08.02.2007, 15:08 Uhr)
Zitat:
Original von denjo
Doch um hier hohe Umsätze zu generieren, braucht man Leistungsstarke Karten, am besten sogar die schnellste. Denn wenn dann die nicht so versierten Nutzer hören, aaahhh, eine Nvidia-Grafikkarte, dann klingelt bei denen was im Kopf von wegen, Nvidia stellt die schnellsten Grafikkarten her, also kaufen sie das Ding, mit der Hammer Nividia Grafikkarte mit 256MB shared memory.

Das habe ich auch nie bestritten. Es ging mir lediglich um $UNNYS Aussage, dass mit dem High-End-Zeug ein Haufen Geld verdient wird. Das stimmt so eben einfach nicht - es sei denn, man betrachtet das Ganze indirekt. Aber das meinte er nicht, denke ich.
9) $UNNY (08.02.2007, 15:40 Uhr)
weiss nemme wies gemeint war Augen rollen

aber zur zeit kaufen sich einfach doch recht viele die 8800GTS/GTX un des ist ja ne highend karte un schlecht umsatz damit machen werden nvidia wohl au net Augenzwinkern
10) Gast (11.09.2007, 17:41 Uhr)
Jo mal ne frage ,sehe ich das jetzt richtig das es die GF 8500 GT nicht als AGP gibt ??? Bitte alle hilfbereiten leute ihre antworten bitte auf meine addy schreiben .Danke @ll im vorraus !!!

gruß : Sunstyle ; )
Thema geschlossen. Keine weiteren Kommentare möglich.