Bei uns im Test: Windows Vista Ultimate 64 Bit


Erschienen: 30.01.2007, 12:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Nach mehreren Jahren der Entwicklung und Monaten der Verschiebung, ist es nun endlich vollbracht: Microsoft stellt am heutigen 30. Januar 2007 offiziell den Windows XP-Nachfolger mit der Bezeichnung "Windows Vista" vor. Vista soll nicht nur in Sachen Features und Ausstattung neue Maßstäbe setzen, sondern auch in den Bereichen Sicherheit und Komfort deutlich zugelegt haben. Zu den bekanntesten Neuheiten, die schon im Vorfeld immer wieder für Aufsehen sorgten, gehören sicherlich die Technologien hinter den Bezeichnungen Aero, Flip-3D und ReadyBoost bzw. ReadyDrive. In unserem ausführlichen Artikel werden wir sowohl auf das neuerliche Vista-Design und das aufpolierte Layout, auf die verschiedenen Versionen und deren Preise, auf die Installation des neuen Betriebssystems als auch auf die neuen Funktionen und den aktuellen Stand an der Treiberfront eingehen. Da man ein komplettes und vollständig überholtes Betriebssystem wie Windows Vista nicht annähernd auf wenigen Seiten beschreiben und dokumentieren kann, werden wir uns im folgenden nicht auf jedes Detail stürzen, sondern vielmehr die generellen Möglichkeiten und Veränderungen aufzeigen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (11)Zum Thread »

1) Slugger (30.01.2007, 12:35 Uhr)
Wurde diese tolle 3D-Flip Technik auch wärend laufenden Spielen getestet? Weil diverse Zusatzprogramme für XP die genau das machen liefern da nur murks.
2) Softwarekiller (30.01.2007, 13:59 Uhr)
Wieso bestätigt es mir nur genau das was ich schon vor nem halben Jahr gesagt hab.

Es kann nichts wirklich neues. Alles was es jetzt in Windows eben auch gibt (zum Teil viel schlechter gelöst) hätte man schon viel viel früher haben können mit Ubuntu, Fedora Core oder MAC OS10. Eyecandy mit nem Ressourcenraubenden MonsterOS im Hintergrund ist wirklich top.

Na dann, Bravo Microsoft. Weiter so!
3) Gast (30.01.2007, 14:14 Uhr)
Ist die Ultimate-Version von Vista das was früher die Professional-Version von XPwar?
Wo ist der Unterschied zur Home version?
4) Caliban (30.01.2007, 15:47 Uhr)
scheint sich wirklich nur um eyecandy zu handeln.
wo sind die innovationen?

achja noch was


Zitat:

Microsoft empfiehlt für alle Windows Vista "Capable"-PCs, die also mit der Basic-Version ohne Probleme arbeiten können, mindestens 800 MHz Kernfrequenz, 512 MB Arbeitsspeicher und eine DirectX 9-fähige Grafikkarte


naja Augen rollen
5) Babe (30.01.2007, 18:07 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Ist die Ultimate-Version von Vista das was früher die Professional-Version von XPwar?
Wo ist der Unterschied zur Home version?

Kannst du alles auf Seite 2 lesen. Es gibt nun mehr Versionen als bei XP, was einen Vergleich eher schwer macht.
6) Gast (30.01.2007, 18:07 Uhr)
Das läuft dann etwa so flott wie ein Bus den man schiebt.
7) Trauerklos (30.01.2007, 18:21 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Das läuft dann etwa so flott wie ein Bus den man schiebt.

Jungs, ich glaube ihr solltet euch solche Kommentare sparen bevor ihr es nicht selbst getestet habt... - meckern kann jeder.
8) MaXiMuM (30.01.2007, 18:29 Uhr)
Ich denke aber, dass es erst sinnvoll ist auf Vista umzusteigen, wenn genügend Hard- und Software unterstützt wird. Ich habe mein System eben durch dem Windows Vista Upgrade Advisor scannen lasse und bin schon ein bisschen schockiert geschockt aber dann lasse ich mir halt noch Zeit Augenzwinkern

Ansonsten ein guter Test, der uns Vista einen Schritt näher gebracht hat smile

Edit1: Was ich noch loswerden wollte: Der Windows Vista Upgrade Advisor ist eine gute Sachen!
9) Gast (30.01.2007, 19:47 Uhr)
Liebe mögliche Vistakäufer,

ich möchte euch den Beitrag: Klick! ans Herz legen!!

Evt. ist eine Linuxdistribution doch eine Überlegung wert.
10) Benny (30.01.2007, 21:32 Uhr)
Die ist nicht nur ne Überlegungwert sondern als Betriebssystem klar besser am Platz als Vista. Wahrscheinlich hab ich mit nem aktuellen Linux Kernel im Moment sogar besseren Hardware Support als mit Vista.

Bravo.

VISTA bedeutet wohl doch nichts anderes als Virus Inside Switch To Apple Stinkefinger
11) Gast (07.02.2007, 00:35 Uhr)
Zitat:
Original von Trauerklos
Zitat:
Original von Gast
Das läuft dann etwa so flott wie ein Bus den man schiebt.

Jungs, ich glaube ihr solltet euch solche Kommentare sparen bevor ihr es nicht selbst getestet habt... - meckern kann jeder.


Jo und zum Schluss kaufen es die meisten doch eh wieder ;-)
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!