Intel mit drei neuen Quad-Core Prozessoren: Q6600


Erschienen: 09.01.2007, 07:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Bereits gestern Mittag machte das Unternehmen Intel, wie Ende des letzten Jahres versprochen, den nächsten Schritt bei der Aufstockung des Quad-Core Portfolios. Ab sofort sind insgesamt neun Quad-Core Prozessoren von Intel erhältlich und die Produktserie umfasst nun auch das Modell Core 2 Quad Q6600 und zwei weitere Xeon-CPUs mit je vier physikalischen Kernen.

Der neue Q6600 kommt als kleiner Bruder des bekannten QX6700 auf den Markt und basiert ebenfalls auf dem 65 nm Kentsfield-Kern. Seitens der Ausstattung (8 MB L2-Cache, 1066 MHz FSB) hat man die ursprüngliche CPU beibehalten und lediglich die Frequenz auf 2,40 GHz abgesenkt - die TDP von 130 Watt bleibt erhalten. Die neue Xeon 3200 Serie setzt auf die Clovertown-Architektur, ist im direkten Vergleich mit der Xeon 5300 Familie jedoch nur für Single-Sockel Plattformen konzipiert. Auch hier beträgt der Front Side Bus 1066 MHz, bei einem 8 MB fassenden L2-Cache und Frequenzen von 2,40 (X3220) bzw. 2,13 GHz (X3210). Die Thermal Design Power gibt Intel mit 120 Watt an ("X").

Preislich liegt der Core 2 Quad Q6600 bei 851 US-Dollar, die beiden Xeon-Prozessoren bei ebenfalls 851 bzw. 690 US-Dollar (Preise bei einer Abnahme von 1000 Stück).

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!