Quartalsergebnisse: Seagate mit leichtem Umsatzplus


Erschienen: 26.01.2007, 14:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Seagate gab am 23. Januar 2007 in Scotts Valley, Kalifornien, die Zahlen für das zweite Quartal bekannt, das am 29. Dezember 2006 endete. Der Umsatz beläuft sich auf 3,0 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn nach GAAP (Generally Accepted Accounting Principles) auf 140 Millionen US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie beträgt unter Berücksichtigung der Wandel- und Umtauschrechte 0,23 US-Dollar. Inbegriffen in den 3,0 Milliarden US-Dollar Umsatz sind zirka 200 Millionen US-Dollar aus den übernommenen Maxtor-Produkten. Der Nettogewinn und der Gewinn pro Aktie einschließlich Wandel- und Umtauschrechte berücksichtigt ca. 76 Millionen US-Dollar Kosten, die direkt auf die Maxtor-Übernahme zurückzuführen sind, sowie 19 Millionen US-Dollar für frühzeitige Rückzahlung der 8%-Anleihen. Ohne diese Ausgaben lägen der Nicht-GAAP-Nettogewinn bei 236 Millionen US-Dollar und der Gewinn pro Aktie einschließlich Wandel- und Umtauschrechte bei 0,39 US-Dollar. Im Vergleich zum letzten Quartal hat man den Umsatz (2,8 Milliarden) leicht anheben können.

Für das März-Quartal rechnet Seagate mit einem Umsatz von 2,9 bis 3,0 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie einschließlich Wandel- und Umtauschrechten von 0,56 bis 0,60 US-Dollar, darin nicht enthalten sind die im Zusammenhang mit der Akquisition stehenden Kosten sowie die Restrukturierungskosten. Der GAAP-Gewinn pro Aktie würde 0,49 bis 0,53 US-Dollar betragen – einschließlich Wandel- und Umtauschrechte für das März-Quartal sowie einschließlich der erwarteten 40 Millionen US-Dollar Kosten für die Akquisition.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!