AMD gibt Ergebnisse des zweiten Quartals 2007 bekannt


Erschienen: 23.07.2007, 14:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

AMD hat nach Börsenschluss einen Umsatzerlös von 1,378 Mrd. US-Dollar, einen operativen Verlust von 457 Mio. und einen Nettoverlust von 600 Mio. Dollar oder 1,09 Dollar pro Aktie für das zweite Quartal bekannt gegeben. Diese Ergebnisse beinhalten Sonderbelastungen in Höhe von 130 Mio. Dollar, die unter anderem infolge der Übernahme und Integration von ATi zustande kamen. Im ersten Quartal 2007 erzielte AMD bei einem Umsatz von 1,233 Mrd. einen operativen Verlust in Höhe von 504 Mio. Im zweiten Quartal 2006 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,216 Mrd. und verbuchte einen operativen Gewinn von 102 Mio. US-Dollar.

Ohne Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungsprogramme, Sonderbelastungen infolge der Übernahme und Integration von ATi und Abfindungen ergab sich für das zweite Quartal 2007 eine Bruttomarge von 34 Prozent. Im ersten Quartal 2007 betrug die Bruttomarge 31 Prozent, im zweiten Quartal 2006 lag sie bei 57 Prozent. Die Steigerung gegenüber dem Vorquartal ist zum Großteil auf die erhöhten Stückzahlen bei Mikroprozessoren zurückzuführen. In die Bruttomarge für das zweite Quartal sind Abschreibungen für Lagerbestände älterer Mikroprozessoren in Höhe von etwa 30 Mio. eingeflossen.

AMD erwartet im traditional starken dritten Quartal eine entsprechende saisonale Nachfrage und entsprechende Umsatzsteigerung.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!