Club-3D bringt passive gekühlte GeForce 8600 GT


Erschienen: 13.07.2007, 11:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Das Unternehmen Club-3D erweitert sein Angebot im Bereich der GeForce-Grafikkarten und stellt eine neue GeForce 8600 GT Grafikkarte vor. Die neue Karte basiert auf der G84-300 GPU und arbeitet bei deutlich höheren Taktraten als das Referenzdesign von Entwickler Nvidia, zumindest was den Speicher betrifft: Die Club-3D 8600 GT Passiv ist mit einem auf 1000 MHz getakteten 512 MB DDR2-Speicher und einem 540 MHz schnellen Chiptakt ausgestattet. Für den Anschluss von Monitoren stehen ein analoger D-Sub und ein digitaler Dual-Link DVI-Port zur Verfügung.

Die Platine kommt mit Cyberlink PowerPack, passender Treiber-CD sowie einem S-Video- und Komponenten-Kabel daher. Einen genauen Preis konnte das Unternehmen noch nicht nennen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) aleniusmartial (15.07.2007, 12:15 Uhr)
Also ich kann mir nicht helfen, aber die Konstruktion sieht aus, als ob sich ein Kühlschrank mit nem Grill gepaart hat...

Aber für Sonophobe bestimmt eine Überlegung wert smile
2) Warhead (15.07.2007, 12:31 Uhr)
nunja die konstruktion kommt ja imho von arctic cooling, denn das teil sieht stark nach dem Accelero S2 aus, nur ohne die "optisch aufwertende" plastiktechnik Augenzwinkern
3) Lord AdZ (20.07.2007, 21:23 Uhr)
wieso machn dei net einfach aktiv kühlung?
4) zoTa (20.07.2007, 21:59 Uhr)
Was ne Frage lol

Es gibt die Grafikkarte mit Aktivkühler, aber passiv ist einfach leiser o.O Logisch oder?
Nachteil: Die Grafikkarte wird deutlich wärmer, daher sollte man eine gute Gehäusekühlung haben
Und du machst immernoch nen haufen Fehler grinsen
5) Lord AdZ (21.07.2007, 17:40 Uhr)
lol es gibt doch auch leise aktiv kplungen oder etwqan ich?
6) Vectrafan (21.07.2007, 17:42 Uhr)
trotzdem mögen einige leute keine aktiv kühlung
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!