Apple MacBook Pro jetzt mit GeForce 8M und neuen CPUs


Erschienen: 06.06.2007, 11:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Apple hat heute die MacBook Pro Notebook-Reihe aktualisiert. Die neuen Modelle im leichten, 2,6 cm flachen Aluminium-Gehäuse sind mit aktuellen Intel Core 2 Duo Prozessoren (800 MHz FSB) sowie Arbeitsspeicher von bis zu 4 GB DDR2-667 ausgerüstet und bieten eine höhere Grafikleistung dank Nvidia GeForce 8600M GT. Das neue 15-Zoll MacBook Pro besitzt erstmals ein quecksilberfreies, stromsparendes Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung, beim 17-Zoll MacBook Pro ist optional ein hochauflösendes LCD-Display verfügbar. Alle Modelle besitzen eine integrierte iSight-Videokamera für Videogespräche unterwegs, den magnetischen Stromanschluss MagSafe, der sich unter Zug sicher vom MacBook Pro abkoppelt sowie eingebautes WLAN nach dem 802.11n-Standard.

Das MacBook Pro wird mit iLife ´06 ausgeliefert. Die Programmsammlung von Digital Lifestyle-Anwendungen besteht aus Versionen von iPhoto, iMovie HD, iDVD, GarageBand und iWeb. Das aktuellste Mac OS X v10.4.9 Tiger ist bei jedem neuen MacBook Pro im Lieferumfang enthalten und bietet Features wie Safari, Mail, iCal, iChat AV, Front Row und Photo Booth.

2,2 GHz 15-Zoll MacBook Pro für 1.899 Euro

  • 15,4-Zoll Breitbild Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (1440 x 900)
  • Intel Core 2 Duo Prozessor T7500 (2,20 GHz, 4 MB L2, 800 MHz FSB)
  • 2 GB DDR2-667, erweiterbar auf bis zu 4 GB
  • Nvidia GeFore 8600M GT mit 128 MB GDDR3-Speicher
  • 120 GB Serial-ATA Festplatte (5400 UPM), mit Sudden Motion Sensor
  • 8x Double-Layer SuperDrive (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) Laufwerk
  • DVI-Ausgang für externe Displays (VGA-Adapter im Lieferumfang, Composite/S-Video Adapter optional erhältlich)
  • integrierte Dual-Link Unterstützung für HD-Displays
  • integrierte iSight Videokamera
  • Gigabit-Ethernet, 802.11n AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR
  • ExpressCard/34 Erweiterungsslot, 2x USB 2.0, FireWire 800 und 400, Audioeingang und Kopfhörerausgang (optisch-digital möglich)
  • Scrolling TrackPad und beleuchtetes Keyboard
  • Infrarot Apple Remote Fernbedienung
  • 85 Watt Apple MagSafe Netzteil

2,4 GHz 15-Zoll MacBook Pro für 2.399 Euro

  • 15,4-Zoll Breitbild Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (1440 x 900)
  • Intel Core 2 Duo Prozessor T7700 (2,40 GHz, 4 MB L2, 800 MHz FSB)
  • 2 GB DDR2-667, erweiterbar auf bis zu 4 GB
  • Nvidia GeFore 8600M GT mit 256 MB GDDR3-Speicher
  • 160 GB Serial-ATA Festplatte (5400 UPM), mit Sudden Motion Sensor
  • 8x Double-Layer SuperDrive (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) Laufwerk
  • DVI-Ausgang für externe Displays (VGA-Adapter im Lieferumfang, Composite/S-Video Adapter optional erhältlich)
  • integrierte Dual-Link Unterstützung für HD-Displays
  • integrierte iSight Videokamera
  • Gigabit-Ethernet, 802.11n AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR
  • ExpressCard/34 Erweiterungsslot, 2x USB 2.0, FireWire 800 und 400, Audioeingang und Kopfhörerausgang (optisch-digital möglich)
  • Scrolling TrackPad und beleuchtetes Keyboard
  • Infrarot Apple Remote Fernbedienung
  • 85 Watt Apple MagSafe Netzteil

2,4 GHz 17-Zoll MacBook Pro für 2.699 Euro

  • 17,0-Zoll Breitbild LCD-Display (1680 x 1050)
  • Intel Core 2 Duo Prozessor T7700 (2,40 GHz, 4 MB L2, 800 MHz FSB)
  • 2 GB DDR2-667, erweiterbar auf bis zu 4 GB
  • Nvidia GeFore 8600M GT mit 256 MB GDDR3-Speicher
  • 160 GB Serial-ATA Festplatte (5400 UPM), mit Sudden Motion Sensor
  • 8x Double-Layer SuperDrive (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) Laufwerk
  • DVI-Ausgang für externe Displays (VGA-Adapter im Lieferumfang, Composite/S-Video Adapter optional erhältlich)
  • integrierte Dual-Link Unterstützung für HD-Displays
  • integrierte iSight Videokamera
  • Gigabit-Ethernet, 802.11n AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR
  • ExpressCard/34 Erweiterungsslot, 2x USB 2.0, FireWire 800 und 400, Audioeingang und Kopfhörerausgang (optisch-digital möglich)
  • Scrolling TrackPad und beleuchtetes Keyboard
  • Infrarot Apple Remote Fernbedienung
  • 85 Watt Apple MagSafe Netzteil

Die neue MacBook Pro-Serie ist ab sofort über den Apple Store, in den Apple Retail Stores und dem Fachhandel erhältlich.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (8)Zum Thread »

1) zoTa (06.06.2007, 13:22 Uhr)
Bühühühühü
Nun gehe ich wieder in die Schula ab August und hab keine Geld mehr für das MacBook Pro. Wollte das große 15", brauche das Geld aber für nen neuen Rechner am Ende des Jahres.

Muss ich halt zu meinem Bruder gehen, der hats gestern bestellt, damit ich es anhimmeln kann. Das ist wenigstens mal eine richtiges Update, im Gegensatz zum MacBook.
Naja wenigstens bekomme ich 2048MB Arbeitsspeicher umsonste für mein MacBook und dann noch ne größere HDD rein und dann muss das erstmal langen, bis ich wieder an Geld komme

Wo kann man eigentlich die Leistung der 8600M GT im Desktopbereich einordnen? Das wollte mein Bruder wissen, ich konnte es ihm leider nicht beantworten.
2) Sleepwalker@awake (06.06.2007, 13:42 Uhr)
die 8600 gts normal konnte es glaub ich nicht ganz mit einer x1950pro aufnehmen und warum sind die dinger eigendlich so verdammt teuer?
3) zoTa (06.06.2007, 14:07 Uhr)
Teuer? Das ist ein Business Notebook wenn du mal vergleichbare anguckst, zb. Dell oder Lenovo, die keine Alu Hülle haben, bezahlst du so ziemlich das Gleiche.
Ich würde das Geld sofort investieren. Aber man soll ja auch mal mit dem zufrieden sein, was man hat.
4) Sleepwalker@awake (06.06.2007, 15:09 Uhr)
bei Dell/Lenovo hast du schon recht, aber ich mein dann eher sowas:NEXOC Osiris E703 III
5) zoTa (06.06.2007, 16:28 Uhr)
Ja schon, aber ich denke man sollte sowas nicht vergleichen. Klar ein Asus, Acer und Co. ist günstiger wie das Pro. Aber man vergleicht ja auch keinen Aston Martin mit einem Toyota Zunge raus Apple hat nunmal nicht die Bandbreite an Produkten wie es für den PC gibt. Es ist nunmal eine einzelner Hersteller der sein eigenes Betriebssystem hat.
Ich finde die Preise absolut in Ordnung. Ich sehe bei vielen Windows Benutzer einfach nur, das sie lesen Apple. Boah ne Scheisse für viel Geld. Aber ohne sich mal damit zu beschäftigen.
Aber man muss einfach sagen das die Verarbeitung vom MacBook Pro sehr gut ist und die Leistung ist nicht zu verachten. Das einzigste Problem sehe ich bei dem Aufpreis von zB. Speicherupgrades. Wobei man das ja Gott sei dank ganz einfach selber machen kann. Wobei ja 2Gig genug sind.
6) Vectrafan (07.06.2007, 15:48 Uhr)
nur wegen nem anderen betriebssystem mehr ausgebn? apple ist nur in ein paar speziellen bereichen von vorteil (bildbearbeitung wenn mich nicht alles täuscht). ansonsten hats keine vorteile zumindestens für leute die nicht auf dem alles was ms macht find ich scheiße trip sind
7) zoTa (07.06.2007, 19:05 Uhr)
Ich benutze beide Betriebssysteme, hat beides seine Vor- und Nachteile. Benutze zum Zocken mein Win Xp System und sonst nur OS X, sprich mein MacBook.
Aber zum ausschließlich Arbeiten mein Mac, weil er einfach stabieler läuft, klar ist der mir auch schon abgestürzt aber lange nicht so oft wie mein PC. Es bleibt ja jedem selbst überlassen was er kauft. Aber diese Anti Apple Philosophie verstehe ich nicht? Hier bei HDW ist ja fast nicht vorhanden, aber wenn man woanders guckt unglücklich
Die Leute bekommen die Produkte ja nicht aufs Auge gedrückt. Bei Lenovo Produkten sagt ja meistens auch nie einer, boah ne das Teil ist scheisse weil es teuer ist. Ich glaube jeder der ein MacBook Pro besitzt, bzw. ein Lenovo Thinkpad bereut nicht den Preis investiert zu haben.

Apple ist ein Stück Lifestyle, was nicht jeder haben möcht, also Lifestyle, aber die Qualität ist hervoragend. Konnte mich bis jetzt nocht nicht beklagen. Mein 3Jahre alter IPod mit 30Gig läuft immernoch, IPod Nano auch, und das MacBook auch.
Und die sachen veralten auch nicht so schnell, weils ja meistens nur alle halbe Jahre nen Update gibt Augenzwinkern Naja und die Software ist optimiert, ein Grund weshalb es schnell läuft hehe

Nuja das mit der Bildbearbeitung muss ich nicht beantwort, da sind die Macs halt besser smile Genau wie bei Rendering Programmen, aber das mach ich ja nicht, da hätte ich auch kein Geld für ein MacPro.
8) BigWhoop (08.06.2007, 01:18 Uhr)
Zitat:
Original von Vectrafan
nur wegen nem anderen betriebssystem mehr ausgebn? apple ist nur in ein paar speziellen bereichen von vorteil (bildbearbeitung wenn mich nicht alles täuscht).

Das war einmal ! Zunge raus

Aber eher als nen MacOS sollte man doch zu nem Linux greifen ^^
Der Vorteil lag hier in den anderen REchenwegen der Apple CPU´s (G) dieser ist seit dem zusammenschluss bzw. dem verbauen der Intel CPU´s nicht mehr gegeben.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!