Asus P5B-E Plus und Asus Commando bei uns im Test


Erschienen: 08.06.2007, 10:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Das Maß aller Dinge für Intel-Prozessoren scheint aktuell der nForce 680i SLI Chipsatz von Nvidia zu sein. Nicht vergessen sollte man jedoch spezielle Ableger auf Basis des Intel P965, die gerade im Bereich Overclocking einiges zu bieten haben. Mit zu diesen Hauptplatinen zählt auch das Asus Commando.

Als neustes Mitglied der beliebten Republic of Gamers (R.O.G.) Serie setzt das Commando auf den Intel P965 Chipsatz und bringt einige Extras mit sich. Es unterstützt Intel Quad-Core Prozessoren, PCI Express x16, 6x SATA2, 8-Kanal Audio (SupremeFX) und maximal 8 GB Dual-Channel DDR2 Speicher. "Speziell für Gamer und Tweaker entwickelt, bietet das neue Mainboard die Power, die für extreme Performance nötig ist!" so Asus. Durch seine Technik ist das Commando Mainboard in der Lage einen Front Side Bus von bis zu effektiven 2280 MHz und dementsprechend einen Speichertakt von 1300 MHz zu erreichen. Das 8-Phasen EL Cap-less Power Design liefert dabei Übertaktungsmöglichkeiten und eine kühlere Betriebstemperatur für langlebige Komponenten. Inwiefern sich die Aussagen von Asus hinsichtlich des möglichen FSB bestätigen lassen, klären wir in diesem Artikel. Ebenfalls mit von der Partie ist das P5B-E Plus, eine P965-Platine für den Normalverbraucher.

In unserem Test werden wir die Mainboards Asus P5B-E Plus und Asus Commando in der Praxis genauer durchleuchten. Hierzu haben wir neben Performancemessungen auch die vorhandenen Schnittstellen begutachtet und die integrierte Soundlösung analysiert. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) BigWhoop (08.06.2007, 10:51 Uhr)
Super Review.

Das einzige was mich stört am Commando ist die nicht integrierte Soundkarte. Die lösung hätte ich besser gefunden wenn sie auch vielleicht nicht so performant ist. Diese Slotkarte ist nicht mein Fall aber das sieht sicher jeder anders grinsen
2) Warhead (08.06.2007, 12:07 Uhr)
zumindest sieht es sicher jeder anders der die testwerte zu interpretieren weiß, denn da kann die karte ja sehr gut auftrumpfen imho
3) BigWhoop (08.06.2007, 12:16 Uhr)
naja es geht dabei aber weniger um die Werte der Karte als um den Platz ... fördern tut es den Optimalen Luftzug nicht.

Aber da kann einer mit Wakü wohl eher nicht mitreden Augenzwinkern
4) Babe (08.06.2007, 12:29 Uhr)
Über die Audiolösung kann man sicherlich streiten. Unumstritten ist definitiv das BIOS! smile
5) Warhead (08.06.2007, 13:35 Uhr)
Zitat:
Original von Babe
Über die Audiolösung kann man sicherlich streiten. Unumstritten ist definitiv das BIOS! smile
so ist es! und welcher hardcoregamer setzt schon auf onboard? die wollen doch dann auch richtigen sound einer creative zb, das bringt ja auch meist 1-2 fps Augenzwinkern
6) BigWhoop (08.06.2007, 13:51 Uhr)
Naja DTS interaktiv ist trotzdem Müll smile
und die onboard lösung des P5B-E steht da kein merkbares stück von weg !
7) Gast (11.06.2007, 16:34 Uhr)
Top Artikel, so nebenbei. lachen
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!