Qimonda bringt Quad-Rank 8 GB DDR2-FB-DIMMs


Erschienen: 30.06.2007, 12:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Qimonda kündigte diese Woche die ersten DDR2-FB-DIMMs (Fully-Buffered Dual-In-Line Memory Modules) mit 8 GByte Kapazität und Quad-Rank-Konfiguration an. Diese Speichertechnologie ist für die nächste Generation von Multi-Core-Servern ausgelegt, wobei zugleich die Leistungsaufnahme reduziert wird.

Die neuen FB-DIMMs von Qimonda sind mit Geschwindigkeiten bis zu 800 MHz verfügbar. Die 800 MHz-Version wird bei der nächsten Server-Generation, die Ende des Jahres auf den Markt kommt, die Performance weiter erhöhen. Die 800 MHz-Module bieten eine Bandbreite von 4,8 Gbit/s pro Datenleitung. Die neuen Module spiegeln die Zielsetzung von Qimonda wider, die Energieeffizienz von Serverspeichern zu verbessern, die typischerweise den zweitgrößten Energiebedarf innerhalb von Servern aufweisen. Erste Tests mit den neuen Modulen in den Labors von Qimonda zeigten Potenzial für Energieeinsparungen um bis zu 45 Prozent gegenüber dem Einsatz von herkömmlichen Modulen gleicher Gesamtkapazität.

Qimonda nutzt den Übergang auf die 75 nm-Prozesstechnologie, um die Energieeffizienz bei seinen Server-Speichermodulen weiter zu verbessern. So werden jetzt DDR2-Komponenten angeboten, die mit 1,5 V und damit mit einer um 17 Prozent geringeren Betriebspannung als der derzeitige Standard arbeiten - ohne Leistungseinbußen. Die Quad-Rank-Organisation wird durch den von Qimonda entwickelten und gefertigten AMB (Advanced Memory Buffer)-Chip ermöglicht, der den Datentransfer auf dem FB-DIMM steuert.

Erste Muster der Quad-Rank-Module mit 8 GByte wurden bereits an Kunden für die Validierung ausgeliefert.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Gast (01.07.2007, 18:48 Uhr)
Also 1 Modul mit 8 GB?
2) Warhead (01.07.2007, 19:21 Uhr)
korrekt! in serverbereichen gabs derartige "ranked" schon seit geraumer weile. dazu werden einfach mehr speicherchips auf das modul gepackt und mit zusätzlichen chips, die die aufteilung regeln bestückt. nachteil davon: nicht jedes mainboard unterstützt derartige techniken...
3) BigWhoop (01.07.2007, 21:36 Uhr)
In Serverkreisen werde sie übrigens als 2x8GB Kits verkauft lachen
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!