Studie: Deutsche Internet-Preise im freien Fall


Erschienen: 20.06.2007, 13:15 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Einer aktuellen Studi zufolge ist das Surfen im Internet in Deutschland so günstig wie noch nie zuvor. Im Durchschnitt sind die Internettarife seit dem Jahr 2000 um 47 Prozent geschrumpft, haben sich also fast halbiert. Das geht aus Berechnungen des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) hervor. Demnach sind die Preise allein in den vergangenen zwölf Monaten um fünf Prozent gesunken. Vielnutzer konnten sich sogar über Preisrückgänge um bis zu sieben Prozent freuen. Ein Ende des Preisverfalls scheint dabei noch nicht in Sicht zu sein: "Die Anbieter haben gerade die nächste Preisrunde eingeläutet. Der intensive Wettbewerb, neue Tarifmodelle sowie technologische Innovationen lassen die Preise weiter fallen", erklärt BITKOM-Vizepräsident Jörg Menno Harms. Darüber hinaus gehe der Trend in Richtung Pauschaltarife. "Mit Flatrates bekommen die Kunden mehr Leistung für weniger Geld", so Harms. Das sei in der Preisstatistik noch gar nicht ausreichend erfasst. Die BITKOM-Berechnungen beruhen auf der Entwicklung der Verbraucherindizes für die Internetnutzung des Statistischen Bundesamts.

Neben den günstigen Preisen profitieren die Verbraucher auch von einer zunehmenden Beschleunigung der Netze. Bereits jetzt sind Internetzugänge via DSL oder Kabel um bis zu tausend Mal schneller als analoge Anschlüsse. Mittlerweile verfügen laut BITKOM knapp 40 Prozent der deutschen Haushalte über einen Breitbandzugang á la DSL. Bis Mitte 2008 soll es jeder Zweite sein, der mit Highspeed durch das WWW surft. Während mit HSDPA die Mobilfunknetze beschleunigt werden, ist das geplante VDSL-Netz drei Mal so schnell wie klassische DSL-Anschlüsse. Auch die Kabelnetzbetreiber bauen ihre Netze weiter in der Fläche und für höhere Geschwindigkeiten aus. Die Zukunft in Sachen Internetnutzung für den Enduser sieht also sehr rosig aus.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (16)Zum Thread »

1) BigWhoop (20.06.2007, 13:19 Uhr)
Wenn sie zu der Abdeckung auch noch die Verfügbarkeit der Server sowie die Knotenpunktanbindungen und die Signalstärke verbessern/stabilisieren sieht es vielleicht wirklich rosig aus!
2) Gast (20.06.2007, 18:21 Uhr)
und vor allem wenn wirklich flächendeckend DSL verfügbar ist. Daß Studenten an der TU Dresden nicht mal einen DSL-Anschluß bekommen ist wirklich ein Armutszeugnis. "Wirtschaftsförderung" a la T-Com.
3) Babe (20.06.2007, 18:32 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Daß Studenten an der TU Dresden nicht mal einen DSL-Anschluß bekommen ist wirklich ein Armutszeugnis.

Wie darf ich das verstehen?
4) Yidaki (20.06.2007, 19:46 Uhr)
Ich wäre froh, wenn ich Breitband hätte.

Hier im Studentenheim hab ich ne Leitung, wo ich mit 50-60 kb/s runterlade und das auch nur 4GB Down- und 1GB Uplaod. Das ist echt kacke.

Zu Hause habe ich eine 3Mbit Leitung aber auch keine real flatrate, da es sich auf 20GB beschränkt. Außerdem ist schon das sehr teuer! (~ 55€).

Wenn ich eine reale Flatrate hätte wäre es einfach schön (wenns dazu noch schnell wäre (ab 10Mbit), das wäre dann einfach perfekt).
5) Caliban (20.06.2007, 19:57 Uhr)
ja, das mit der flächendeckung ist wohl eher das problem..

ich habe selbst 3MBit/s und die flatrate ist erst von 20 auf 5 euro runtergesetzt worden lachen
6) BigWhoop (20.06.2007, 19:58 Uhr)
Ja nur da sind sie schon bei smile viele der Punkte die ich aufzählte interesieren da garkeinen!
7) Gast (24.06.2007, 19:44 Uhr)
Das klingt vielleicht jetzt schon etwas übertrieben, aber mir ist eine DSL Flatrate immer noch zu teuer. Mit allem drum und dran, zahlt man immer mind. 30 Euro für 6 Mbit aufwärts. Eher sogar noch mehr. Ich glaube ich würde erst dann eine DSL Flatrate nutzen, wenn man maximal noch 25 Euro im Monat bezahlt.

Vielleicht kommt dieser Geiz bei mir daher, dass ich die Möglichkeit habe einen Hotspot in miener Umgebung zu nutzen. Der Hotspot wird zwar einmal am Tag und meistens in der NAcht abgeschaltet, dafür ist es aber umsonst. Es rentiert sich für mich nicht wirklich, 30 Euro aufwärts zu zahlen "nur" um immer Zugang zum Internet zu haben.

Mich würde interessieren, wie ihr darüber denkt...ist das wirklich schon gezig gedacht in MEINEM Fall? Ich finde einfach bis zu 400 Euro im Jahr für eine schnelle DSL Leitung zu viel.

Gruß

euer Gast Augenzwinkern
8) BigWhoop (24.06.2007, 19:49 Uhr)
Also wenn ich ich kein SDSL hätte würde ich was vermissen smile

Ich brauche den hohen upload >1Mbit und auch die Pings ^^

da zahle ich auch mal gerne etwas mehr als die ADSL Jungs.
9) Warhead (24.06.2007, 20:18 Uhr)
das kommt doch immer ganz drauf an was der anwender dann im inet anstellt.

wenners nur selten nutzt braucher meist keine flat...logisch

wenner oft zoggen will oä dann macht das schon eher sind, wobei ich nun bei den heutigen preisen auch keinen großen grund mehr sehe warum man sich was anderes als ne flat holen sollte..


@whoop sdsl brauchen hier sicher die wenigsten, sei denn du bezahlst mir das Zunge raus
10) BigWhoop (24.06.2007, 20:53 Uhr)
Also wenn ich mir die ISDN Flats anschaue für die ich 80€ zahlen soll ... dann finde ich das KRANK smile
11) MaXiMuM (24.06.2007, 21:43 Uhr)
Wir (meine Familie und ich Augenzwinkern) haben eine DSL-6000-Flatrate und eine Telefon-Flatrate für ca 60€ im Monat smile ich finde, das ist eine wirklich gutes Angebot.
12) BigWhoop (24.06.2007, 22:08 Uhr)
Auch Handys und Ausland ?
13) Warhead (25.06.2007, 01:28 Uhr)
Zitat:
Original von MaXiMuM
Wir (meine Familie und ich Augenzwinkern) haben eine DSL-6000-Flatrate und eine Telefon-Flatrate für ca 60€ im Monat smile ich finde, das ist eine wirklich gutes Angebot.

das ganze hat doch die tkom sogar schon für 49,99 Augenzwinkern
14) Caliban (25.06.2007, 16:01 Uhr)
wollte ich auch gerade anmerken
15) MaXiMuM (25.06.2007, 17:25 Uhr)
Zitat:
Original von BigWhoop
Auch Handys und Ausland ?

Handy: Nein! Ausland: Weiß ich nicht!

Ich bin da nicht immer so auf dem neusten Stand in Sachen Internet, aber wenn ihr sagt, dass T-Com das Paket günstiger anbietet, dann kann man sich das ja mal näher ansehen... smile
Aber davor frage ich meinen Vater nochmal, wieviel wir jetzt genau im Monat bezahlen. Die Zahl "60" war vor ein paar Monaten aktuell, vielleicht hat sich da ja in der Zwischenzeit getan. Und ob die auf Handys-gehende-Anrufe schon im Preis enthalten waren, weiß ich auch nicht Augenzwinkern
Naja wie ihr merkt, habe ich in diesem Gebiet nicht so den Durchblick.
16) Warhead (25.06.2007, 18:00 Uhr)
ne übersicht gibbet zb hier: Klick!

bis zu 16mbit und analogem anschluss 50€ bei 24monaten vertragslaufzeit.

soll nu keine werbung sein, aber wenn man nen 10er sparen kann, warum nicht? Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!