ATi veröffentlicht Catalyst 7.3 für Windows und Linux


Erschienen: 28.03.2007, 19:00 Uhr, Quelle: ati.amd.com, Autor: Alexander Hille

Wie schon erwartet hat sich der neue Catalyst um ein paar Tage verspätet. Da der Monat März aber noch nicht ganz vorbei ist, erschien er somit im zeitlichen Rahmen und kann nun in der finalen Version heruntergeladen werden.
Als wohl wichtigste Neuerung dürfte sich wohl nun der offizielle OpenGL-Support für Crossfire-Systeme unter Windows Vista entpuppen. Aber auch an der Geschwindigkeit bei gewissen Anwendungen hat man mal wieder gefeilt. So konnte die Performance speziell in Dark Messiah Might and Magic laut ATi "um 12,5% oder mehr" bei Crossfire-Systemen unter XP, als auch unter Vista, gesteigert werden. Bei gewissen Situationen sollen bis zu 60% möglich sein.
Zusätzlich dazu gab es auch wieder zahlreiche Bugfixes, so zum Beispiel in Kombination Windows Vista mit Futuremarks 3DMark2006, Call of Duty, City of Heroes, Doom 3, NBA Live 07 und Never Winter Nights.

Linux-Nutzer kommen auch wieder auf ihre Kosten mit dem neuen ATi Proprietary in der Version 8.35.5. Mit diesem Paket erhält man nun die Beta des "AMD Catalyst Control Center: Linux Edition", welches das ältere FireGL Control panel ersetzt. Desweiteren wurde auch ein Problem des Treibers mit dem X-Server behoben, was aber laut ATi nur in einigen Laptop-konfigurationen aufgetreten sei.

Zusätzliche Informationen zu den aktuellen Treiberpaketen finden Sie wie gewohnt in den offiziellen Release Notes, welche nur indirekt über die Downloadseite von ATi zu erreichen sind.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!