OCI Infinity DDR2-RAM mit neuartigem Package-Design


Erschienen: 07.03.2007, 16:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Memorysolution gibt die sofortige Verfügbarkeit von Infinity DDR2-Speicher aus dem Hause OCI bekannt. Optimum Care International (OCI) hat diese patentierte Packaging-Technologie entwickelt, um die mit bisher bei der Herstellung von Speicherchips angewandten Package-Methoden wie TSOP (Thin Small Outline Package) oder BGA (Ball Grid Array Package) einhergehenden physikalischen Limitierungen zu überwinden. Die bereits seit dem Jahr 2005 nach ISO-14000 und ISO-9001 zertifizierte OCI fokussierte ihre F&E-Aktivitäten insbesondere im Bereich des In-house Package-Design und PCB-Design gezielt auf die Verbesserung der leistungsbestimmenden Parameter in der DRAM-Herstellung. Im Ergebnis bringt das durch mehr als 200 Patente geschützte Turbo Chip Scale Package (TCSP) signifikante Vorteile gegenüber bisherigen Herstellungsverfahren, so der Hersteller in einer entsprechenden Aussendung.

Kürzere Signalwege verringern sowohl unerwünschte Übersprecheffekte wie auch den sogenannten "Switching Noise" der Module und sorgen so für eine verbesserte Signalqualität auch bei hohen Speichertaktraten. Anstelle der sonst üblichen, als schlechte Wärmeleiter bekannten Epoxydharze kommen beim TCSP thermisch leitende Pasten und Metallabdeckungen zum Schutz des Die zum Einsatz. Diese Maßnahmen sorgen für eine wesentlich bessere Abgabe der Wärmeentwicklung der Speichermodule an die Umgebungsluft im Systeminneren, von wo sie durch gezielte Systembelüftung effektiv nach außen abgeführt werden kann. Zusätzlich hat designbedingt beim TCSP das blanke Die direkten Luftkontakt und profitiert von dieser direkten Konvektion. Dies, verbunden mit dem großflächigen Einsatz von wärmeleitendem Metall sind die Schlüsselfaktoren für eine optimale Abfuhr der bei hohen Taktraten nicht unerheblichen thermischen Verlustleistung.

Die Infinity-Module sind bereits durch namhafte Mainboardhersteller (z.B. Tyan), Systemassemblierer und die durch Intel offiziell anerkannten Advanced Validation Labs (AVL) zertifiziert. Sie sind ab sofort in Kapazitäten von derzeit bis zu 1 GB als DDR2-533/667/800 unbuffered DIMM mit SPD-Timing 5-5-5-15 verfügbar, höhere Kapazitäten und Taktraten sollen noch dieses Jahr folgen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) Gast (07.03.2007, 18:01 Uhr)
Solch ein Tamtam und dann grottenschlechte Timings LOL

Wo lag jetzt nochmal der Vorteil?
Wie sehen denn die Preise so aus?
2) pame007 (07.03.2007, 18:14 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Wo lag jetzt nochmal der Vorteil?

wie wärs mit lesen?
3) Gast (07.03.2007, 20:03 Uhr)
nee, nee also im moment seh ich auch noch keinen einzigen vorteil. "normale" BGA -chips machen mittlerweile schon 4-4-4-12 oder besser bei 1000 mhz . also ist dies -bis jetzt- mal wieder nur marketing geschwätz.
4) Empy (07.03.2007, 21:01 Uhr)
Ich hasse Leute ohne Perspektive und Leute ohne Respekt vor der Technik...
Du musst sie ja nicht kaufen...
Außerdem dürften durch die reduzierten Leckströme auch höhere Taktraten drin sein. Da heisst es halt abwarten.
5) Slugger (07.03.2007, 21:29 Uhr)
Aber echt du.......GAST. Klar machen die normalen chips auch schon 4-4-4-12 bei 1000Mhz aber guck dir die Dinger doch mal an. Da kommen schon mit so Klamotten wie Wasserkühlung um die Abwärme in den Griff zu bekommen. Und falls es dir nicht aufgefallen sein sollte, die hier vorgestellten Module haben nichmal nen Heatspreader und schaffen mit sicherheit noch bessere Timings und höhere Taktraten als die alte Technik.
6) Babe (07.03.2007, 23:53 Uhr)
Ich denke, dass entsprechende Tests und nicht unqualifizierte Kommentare über die Speicher urteilen sollten. Generell ist die Abwärme schon ein Problem, vor allem bei den immer höher steigenden Takraten. Abwarten... und Timings sind auch nicht alles was zählt.
7) Gast (08.03.2007, 07:16 Uhr)
@5
Die allermeisten Heatspreader auf den Speichermodulen sind ja auch soo sinnvoll ;-)

Wenn man jetzt mal diese pseudo- OC-Speicher beiseite lässt haben auch die allermeiste DDR-800 Module keinen sinnlosen Heatspreader!

Wenn die Leckströme beseitigt werden ist das ja ne feine Sache, nur werden in den technischen Angaben die der Hersteller zu diesen Modulen macht keine konkreten Vorteile sichtbar!
Solange das so bleibt, halte ich das ebenfalls nur für Marketing!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!