Neue Toshiba-Festplatten für extreme Bedingungen


Erschienen: 28.11.2007, 17:45 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Die Toshiba Storage Device Division (SDD) präsentiert eine neue Festplattenfamilie für das In-Car-Entertainment: Die Laufwerke bieten bis zu 80 GB Kapazität, lassen sich problemlos in Höhen bis 5.500 m einsetzen und sind deutlich schockresistenter als ihre Vorgänger. Die Modelle MK4050GAC mit 40 GB und MK8050GAC mit 80 GB sind äußerst robust und verrichten ihren Dienst auch unter Extrembedingungen, so das Unternehmen.

Die neuen HDDs arbeiten bei Temperaturschwankungen zwischen -30 und +85 Grad Celsius, halten Stoßbelastungen von bis zu 300 G aus und arbeiten zuverlässig in Höhen von -300 bis 5.500 m. Damit eignen sie sich insbesondere auch zum Einsatz in geländegängigen Automobilen, die in Regionen mit extremen Temperaturen zum Einsatz kommen. Möglich machen das unter anderem der Spindle-Motor, der sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Temperaturen zuverlässig arbeitet, und der magnetische Lesekopf, der sich automatisch atmosphärischen Druckänderungen anpasst und in allen Höhenlagen problemlos funktioniert. Ein Beschleunigungs-Sensor erfasst Vibrationen und korrigiert die Bewegungen des Lesekopfs: Damit sind die Festplatten in der Lage, selbst bei schlimmen Stößen störungsfrei auf Daten zuzugreifen.

Toshiba SDD hat laut Marktforscher TSR bis Ende Oktober 2007 bereits sieben Millionen Automobilfestplatten verkauft. Damit ist das Unternehmen unangefochtener Marktführer in diesem Bereich. Der Marktanteil von Toshiba SDD liegt bei 85 Prozent. Nahezu alle führenden Automobilhersteller setzen Toshiba-Festplatten in ihren Fahrzeugen ein, so die Marktforscher weiter.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!