Weihnachtsgeschäft: Asus Eee PC als Bestseller


Erschienen: 23.11.2007, 14:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Die Bestseller-Liste bei Amazon.com sowie der CNET Shop versprechen ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft für das Unternehmen Asus: Der Eee PC ist weltweit an erster Stelle der Hardware-Bestseller bei Amazon.com und CNET gelistet und dies seit dem Verkaufsstart vor zwei Wochen.

Die Nennung als meistgewünschtes Weihnachtsgeschenk, so Asus, spiegeln die große Popularität wieder, die der neue portable PC seit dem Launch Anfang November genießt. Die Zahlen in USA sprechen für sich: bereits 10.000 Geräte gingen dort über die Ladentheken. Bis Ende 2007 werden weltweit mehr als 350.000 Geräte verkauft; das gesamte Verkaufsziel bis Ende 2008 liegt zwischen 3 und 5 Millionen Eee PCs. In Deutschland wird der Eee PC 4G mit 7 Zoll Display, 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB SSD Flash Speicher ab Mitte Dezember in den Farben weiß und schwarz zu einem empfohlenen Endkundenpreis von 299 Euro erhältlich sein. Alle weiteren Informationen zum Asus EeePC finden Sie hier.

"Wir sind begeistert, wie schnell der Eee PC weltweit die Herzen erobert hat", schwärmt Eric Chen, General Manager Europe bei Asus. "In Taiwan und Hongkong läuft der Verkauf auf Hochtouren. Auf Amazon.com (USA) ist der Eee PC nach nur 2 Wochen komplett ausverkauft, Vorbestellungen für die nächste Lieferung werden bereits entgegen genommen. Die Käufer standen Schlange vor den Geschäften, einen besseren Einstieg in das EeePC Geschäft hätten wir uns gar nicht wünschen können. Unser Ziel für Deutschland und die restlichen europäischen Länder ist es, mit dem Verkaufsstart im Dezember an die erfolgreichen Zahlen in USA, Taiwan und Hongkong anzuknüpfen!"

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) Gast (24.11.2007, 17:31 Uhr)
hat der nun ein eingebautes Micro oder nicht?
2) Warhead (24.11.2007, 17:45 Uhr)
laut asus ja

Zitat:
Audio Hi-Definition audio CODEC, Built-in stereo speaker, Built-in microphone
3) Blaubierhund (26.11.2007, 19:20 Uhr)
is schon ein interessantes gerät - nur zwei dinge missfallen mir:

- die zu geringe auflösung des displays - 1024 pixel in der bildbreite sollten es schon sein
- das fehlen eines umts/edge-moduls...
4) BigWhoop (27.11.2007, 11:10 Uhr)
Ersteres ist schade und nicht zu ändern aber bei zweiterem ist eine nachrüstung (USB) ja kein Problem Augenzwinkern
5) Gast (27.11.2007, 13:33 Uhr)
Da das Gehäuse ja recht breit ist hätte man wirklich was größeres einbauen können, da muss ich Blaubierhund recht geben! Gibts eigentlich auch andere Versionen des EeePC??
6) Gast (27.11.2007, 15:45 Uhr)
Ihr seid ja lustig. Da wird eines der zukunftsweisendsten Produkte der letzten Jahre auf den Markt gebracht und hier wird gemeckert. Schaut doch enifach mal, wie oft Ausus sein Notebook-Portfolio erneuert. Von den Dingern wird es schon bald so einige Versionen geben, die dann auch all den Meckerköppen gerecht werden. Erst recht, wenn auch andere Hersteller dies nachmachen werden. Also freut euch doch einfach.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!