Quartalsergebnisse: Seagate steigert Umsatz um 18 Prozent


Erschienen: 18.10.2007, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Seagate gab am 16. Oktober 2007 in San José, Kalifornien, die Ergebnisse des ersten Quartals, das am 28. September 2007 endete, bekannt. Seagate meldet 47 Millionen ausgelieferte Festplatten (+21 Prozent) und einen Umsatz von 3,3 Milliarden US-Dollar, einen GAAP-Nettogewinn von 355 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 0,64 US-Dollar. Der GAAP-Nettogewinn und der Gewinn pro Aktie berücksichtigen aufgekaufte immaterielle Werte und andere Kosten von etwa 30 Millionen US-Dollar, die im direkten Zusammenhang mit der Maxtor- und Evault-Akquisition stehen. Ohne diese Kosten läge der Nicht-GAAP-Nettogewinn bei 385 Millionen US-Dollar und der Gewinn pro Aktie bei 0,69 US-Dollar. Sowohl der GAAP-Nettogewinn als auch der Nicht-GAAP-Nettogewinn berücksichtigen Umstrukturierungskosten von etwa 5 Millionen US-Dollar oder 0,01 US-Dollar pro Aktie. Im Vergleich mit dem ersten Quartal des letzten Geschäftsjahres konnte man den Umsatz um knapp 18 Prozenpunkte steigern.

Für das Dezember-Quartal erwartet Seagate einen Umsatz von 3,4 bis 3,5 Milliarden US-Dollar und einen GAAP-Nettogewinn pro Aktie von 0,66 bis 0,70 US-Dollar.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!