Bei uns im Test: Abit IP35 und Asus P5K Premium WiFi-AP


Erschienen: 24.09.2007, 10:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Nachdem wir bereits vor einigen Wochen den neuen P35-Chipsatz von Hersteller Intel unter die Lupe genommen haben, möchten wir heute zwei weitere Mainboards auf Basis des Intel-Chipsatzes auf Herz und Nieren prüfen. Sowohl das Abit IP35 "Dark Raider" als auch das P5K Premium WiFi von Asus setzen weiterhin auf die zweite Generation des DDR-Speichers und lassen DDR3 vorerst noch links liegen. Das Abit-Board stellt in diesem Vergleich eine grundsolide Allround-Platine mit einem großen Featureset dar, während das Asus P5K Premium WiFi nicht mit Ausstattung geizt. Neben der bereits durch die Bezeichnung erkenntlichen WLAN-Funktion bietet uns die Plattform außerdem Dual-Gigabit-Ethernet, eSATA, zwei PEG-Slots für Grafikkarten und vieles mehr. Wie sich die Konkurrenten im direkten Vergleich miteinander schlagen, was sich hinter der Bezeichnung "3rd Generation Black Pearl Special Edition" des Asus-Boards versteckt und wer den Trumpf in Sachen Overclocking auf seiner Seite hält, erfahren Sie in unserem Test.

Wie immer haben wir nicht nur die Performance genaustens begutachtet, sondern auch weitere Aspekte eines Mainboards beleuchtet. Hierzu haben wir neben Performancemessungen auch die vorhandenen Schnittstellen begutachtet und die integrierte Soundlösung analysiert, sowie Leistungsaufnahme und Temperaturen unter die Lupe genommen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) Gast (26.09.2007, 12:31 Uhr)
OH mann, wieso sind die Tests im Internet imma sooooooo lang??? 2 Seiten müssen da reichen!
2) BigWhoop (26.09.2007, 12:44 Uhr)
Ausführlichtkeit passt nunmal nicht immer auf 2 Seiten Augenzwinkern
3) Gast (26.09.2007, 12:45 Uhr)
bei Computer bild spiele schon :|
4) BigWhoop (26.09.2007, 12:48 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
bei Computer bild spiele schon :|

eben darum sind sie ja auch soooo informativ lachen

*wer ironie findet darf sie behalten*
5) Gast (26.09.2007, 13:01 Uhr)
Zitat:
Original von BigWhoop
eben darum sind sie ja auch soooo informativ lachen


ich weiß, hab sie deshalb auch abbonniert unds net bereut
6) Babe (26.09.2007, 13:36 Uhr)
Ausführlichkeit kann man eben unterschiedlich auffassen. Die Punkte die wir mit unseren Tests abarbeiten sind das mindeste was man über ein Mainboard wissen sollte vor dem Kauf. Wenn man es nicht so genau wissen möchte, dann reicht es wenn man Vorwort und Fazit ließt, dann hast du auch nur zwei Seiten. Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!