X38-Ready: OCZ unterstützt Intel Extreme Memory Profiles


Erschienen: 11.09.2007, 10:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Das Unternehmen OCZ präsentiert mit dem neuen "OCZ DDR3 PC3-12800 Intel XMP Ready Titanium Edition" den ersten Arbeitsspeicher, der speziell für den Einsatz auf Intels kommender X38-Plattform konzipiert wurde. Die Module unterstützen Intel Extreme Memory Profiles (XMP). Dahinter verbirgt sich ein Set an SPD-Parametern zum vereinfachten und verbesserten Overclocking mittels vorgefertigter Profile. Intel XMP ist dabei vergleichbar mit Nvidias EPP bzw. SLI Ready Memory, das erstmals in der nForce 5 und 6 Generation Einzug erhielt.

Bei der neuen PC3-12800 Intel XMP Ready Titanium Edition handelt es sich um DDR3-1600 Speicher mit Titanium Z3 XTC Heatspreader. Je nach Auswahl des XMP-Profiles werden die Speicher mit den Timings 8-8-8-27 (Profile 1) oder 7-6-6-27 (Profile 2) betrieben. Die Versorgungsspannung beträgt 1,8 Volt, wobei der Käufer dank Extended Voltage Protection bis auf 1,95 Volt ohne Verlust der Garantie anheben darf.

"It is truly a milestone in personal computing to see Intel support overclocking," so Dr. Michael Schuette, VP of Technology Development bei OCZ Technology. "The new Extreme Memory Profile options on the new OCZ DDR3 modules allow the end user to select extreme or ultimate performance through a framework of predefined and validated optimizations of individual settings without the hassle of manually adjusting each single parameter. Moreover, the predefined settings also adjust parameters that are not accessible to the user in most CMOS setup utilities. What this means for consumers is easy overclocking on Intel platforms right out of the box."

Einen Verfügbarkeitstermin sowie genaue Preise für die 1 GB Module und 2 GB Dual-Channel Kits hat man bislang nicht bekannt gegeben.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (13)Zum Thread »

1) Gast (11.09.2007, 11:32 Uhr)
DDR 3 ist noch nicht schmackhaft...dauert noch ein weilchen. Aber schön zu sehn, das
es große Fortschritte gibt!
2) Gast (11.09.2007, 16:02 Uhr)
lol ich hab ddr3 und bin 100% zufreiden!! smile
3) Warhead (11.09.2007, 16:05 Uhr)
kannste ja auch sein, da die leistung ja auf ddr2 niveau liegt, die teile aber welten mehr kosten Augen rollen
4) Gast (11.09.2007, 16:08 Uhr)
ich hab halt das Geld um mir was besonderes, besseres zu leisten smile
5) Warhead (11.09.2007, 17:02 Uhr)
tja nur leider issese zZ eben nicht besser Augenzwinkern
6) Gast (11.09.2007, 17:19 Uhr)
doch willst du tests??
ich kenn min 10 die sagen, dass ddr3 mehr Leistung hat... smile
7) Paranojä (11.09.2007, 17:34 Uhr)
Schön ich bin schon gespannt ob sich z.B die doppelte Investition in den RAM wirklich gelohnt hat.
Weil ich denke doch da hast du bestimmt 5% merkliche Vorteile in Spielen, Applikationen,...

Paranojä, Augenzwinkern
8) Warhead (11.09.2007, 20:12 Uhr)
ich brauch keine tests...dazu haben wir unsere eigenen: Klick!
9) Gast (11.09.2007, 20:34 Uhr)
@ Warheat:

lol klar das kann ich auch, mal nen Test schreiben in dem gegen DDr3 gehetzt wird lol sorry aber ich lass mich nich so leicht verarschen ..

Zitat ausem 3dcenter: Die Speicherchips werden mit einer geringeren Spannung betrieben, was zum einen aus dem niedrigeren Takt der reinen Speicherzellen und zum anderen aus den Fortschritten in der Speicherfertigung in den letzten Jahren resultiert. Damit wird wiederum Verlustleistung gespart, was die Speicherchips noch besser für höhere Taktraten geeignet macht ...


Zitat aus der CB: ... führt bereits jetzt kein Weg an DDR3 vorbei ...


Zitat aus der GameStar: ... Darauf aufbauend zeigt DDR3 eine sehr gute Leistung ...


tja, jetzt hast du wohl keine Argumnte mehr...
10) Gast (11.09.2007, 21:16 Uhr)
@ Gast ist ja interessant... aber von der P/L ist doch DDR besser,o der?

Naja, hab immer noch das 1er smile
11) Vectrafan (11.09.2007, 21:34 Uhr)
ddr3 ist aufgrund der hohen latenzen je nach taktung kaum bis gar nicht schneller, das ist fakt. das sie dabei sparsamer sind hat hier ja keiner bestritten. zudem @gast 9 und davor, sagen kann man viel was man für ein system hat
12) Warhead (11.09.2007, 21:45 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
tja, jetzt hast du wohl keine Argumnte mehr...

ich glaube schon...denn:

das mit der spannung und der weiterentwicklung etc blablabla bestreitet doch keiner...nur fakt ist, dass die für die erbrachte leistung welten!!! zu teuer sind und in ABSOLUT keiner relation dazu stehn

und in dem artikel wird nich gehetzt, denn keiner bezahlt uns dafür irgenwas schlecht zu machen oder etwas anderes hervorzuheben


und wenn du doch so artig zitieren kannst, solltest du wenigstens zwei sachen beachten: 1. nicht so zitieren, dass dies damit völlig aus dem zusammenhang gerissen wird und 2. das zitierte und vor allem auch das woraus es stammt, sollte man zudem auch verstehen bevor man irgendwo irgendwas schreibt, denn:
CB

Zitat:
Original von Computerbase
Für so genannte „Early Adopter“, Personen also, die immer die neueste Technik ihr Eigen nennen wollen, führt bereits jetzt kein Weg an DDR3 vorbei. Einen technischen Nutzen gibt es zur Zeit kaum, schon gar keinen Leistungsschub,
13) Paranojä (11.09.2007, 22:32 Uhr)
und wenn wir schon beim Zitieren sind:

Zitat:

"Allerdings steigt auch die Latenszeit, also die Zeit, die der Speicher Benötigt, um auf anfragen zu reagieren, so stark, dass derzeit ein Geschwindigkeitsvorteil von DDR3 ausbleibt.


Zitat stammt auf der GameStar 08/2007 aus dem Test des P35 Platinum Mainboards von MSI (Seie 158 )

Was uns aber an der Stelle nicht weiterbringt Augenzwinkern, also Back to Topic oder im Forum anmelden für eine tiefgreifender Diskussion

Paranojä, smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!