EVGA bringt erste übertaktete GeForce 9800 GX2 Karten


Erschienen: 02.04.2008, 20:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Nachdem Nvidia seinen Boardpartnern vorerst nur die Auslieferung von GX2-Platinen streng nach Spezifikation erlaubte, scheint sich die Lage nun erwartungsgemäß geändert zu haben. Erster Hersteller der eine entsprechende Produktankündigung macht, ist EVGA. Mit gleich vier neuen Grafikkarten auf Basis des GeForce 9800 GX2 möchte man dem eigenen Produktportfolio etwas mehr Farbe verleihen. Die neuen Modelle tragen die Bezeichnungen Superclocked Edition, Knock-out Edition, SuperSuperclocked Edition und BlackPearl.

Die e-GeForce 9800 GX2 Superclocked Edition darf sich einer höheren Chip- und Shaderfrequenz erfreuen, die EVGA auf 625 bzw. 1562 MHz festgelegt hat. Etwas großzügiger war man bei der Knock-out Edition, die mit 650/1620 MHz und einer gesteigerten Speicherfrequenz von 1050 MHz auf den Markt kommen wird. Mit ebenfalls 1050 MHz Speichertakt kommt auch das Modell SuperSuperclocked Edition in die Regale, verfügt aber außerdem über 675 MHz Chip- und 1674 MHz Shadertakt. Über die Frequenzen der BlackPearl mit Wasserkühlkörper hat man bislang keinerlei Angaben gemacht. Ebenso sind die unverbindlichen Preisempfehlungen der neuen GeForce-Karten nicht bekannt. In Sachen Kühlung scheint, abgesehen von der BlackPearl-Platine, das Referenzdesign von Nvidia zum Tragen zu kommen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) BigWhoop (02.04.2008, 21:53 Uhr)
mit den Geräten sollte sie an eine 9800GTX (solo) rankommen auch ohne SLI.
2) Gast (03.04.2008, 00:26 Uhr)
Zitat:
Original von BigWhoop
mit den Geräten sollte sie an eine 9800GTX (solo) rankommen auch ohne SLI.

Die GX2 ist doch sowieso schneller als ne GTX??
3) Vectrafan (03.04.2008, 10:51 Uhr)
ja, wie sli funktioniert
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!