Menlow: Intel Centrino Atom Plattform bei uns im Überblick


Erschienen: 02.04.2008, 06:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Das Medium Internet, speziell das World Wide Web, hat eine beispiellose Entwicklung hinter sich. 1989 in Genf am Kernforschungszentrum Cern für den besseren Austausch von Wissenschaftlern aller Welt entwickelt, stieg es schnell zu einem der wichtigsten Informationsmedien der Neuzeit auf und wird heute von rund 70 Prozent aller deutschen Haushalte genutzt. Global gesehen ist schon jeder fünfte Mensch auf dem Erdball online. Mit der Vielfältigkeit und der steigenden Abhängigkeit, wird aber auch der mobile Zugriff auf das Internet immer wichtiger. Im Moment steht dem schnellen Zugriff mit kleinen Geräten wie Smart Phones oder PDAs allerdings der Energieverbrauch, aber auch die teuren Volumentarife im Weg.

Für diese Herausforderungen wurde die unter dem Codenamen Menlow entwickelte Prozessortechnologie geschaffen. Mit der ersten reinen Plattform für so genannte Mobile Internet Devices (MIDs) setzt man mit der Namensgebung Intel Centrino Atom auf die gleiche Strategie die bereits im Notebooksegment in den letzten Jahren sehr erfolgreich war. MIDs mit Atom Prozessor, zugehörigem Controller Hub (dazu später mehr) und gewissen Display- bzw. Gehäusegrößen, werden mit einem eigenen Centrino Atom Logo darauf hinweisen, dass es sich um ein Gerät mit oben erwähnter Hardware und der Unterstützung für drahtlose Funkverbindungen wie WiFi, WiMax, UMTS oder Kombinationen aus diesen, handelt.

Nachdem wir uns nun einen kurzen Überblick über die Einsatzgebiete gemacht haben, werden wir in unserem Artikel auf die Hardwaredetails des Silverthorne Prozessors und dessen Modelle, sowie den dazugehörigen Controller Hub (Poulsbo) eingehen. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) BigWhoop (02.04.2008, 12:25 Uhr)
1,86ghz in nem Smartphone ist schon ne Sache über die man gerne reden kann smile Vorallem zu dem Preis!
2) Babe (02.04.2008, 12:30 Uhr)
Zitat:
Original von BigWhoop
1,86ghz in nem Smartphone ist schon ne Sache über die man gerne reden kann smile Vorallem zu dem Preis!

Ich bin dabei vor allem von der TDP beeindruckt.
3) $UNNY (02.04.2008, 12:38 Uhr)
ich sehs schon kommen irgendwann gibts Handys mit der Leistung wo PCs heutzutage ham o_O

ich finde es immer schön zu sehn wie sich die Technik entwickelt und wie klein manche Dinge dann sind und was sie dann Leisten geschockt
4) BigWhoop (02.04.2008, 13:40 Uhr)
Zitat:
Original von $UNNY
ich sehs schon kommen irgendwann gibts Handys mit der Leistung wo PCs heutzutage ham o_O

hättest du das vor 4 jahren geschrieben wäre es heute schon soweit. Also da wirst du auf jeden Fall Recht behalten smile

Zitat:
Ich bin dabei vor allem von der TDP beeindruckt.

naja aber sie muss doch so gering sein sonst würde es nicht funktionieren smile
5) Gast (02.04.2008, 13:48 Uhr)
Zitat:
Original von BigWhoop
Zitat:
Ich bin dabei vor allem von der TDP beeindruckt.

naja aber sie muss doch so gering sein sonst würde es nicht funktionieren smile

Ich denke er meint, dass man es überhaupt geschafft hat bei solchen Taktraten die Leistungsaufnahme äußerst gering zu halten. Da wird wohl künftig das Display am meisten schlucken!
6) Gast (06.04.2008, 01:58 Uhr)
eine wirklich interessante Platform, da werden sicher schicke Mobil-Geräte drauf aufbauen.
Aber warum ein PATA 100 ? Da war wohl der Ingenieur für den Speichercontroller im Urlaub...
7) BigWhoop (06.04.2008, 04:51 Uhr)
Reicht doch vollkommen. Die 100 sollen sie erstmal erreichen smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!