Universelles Speichermodul mit DDR2 und DDR3 an Bord


Erschienen: 01.04.2008, 07:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Durch die ständig steigende Plattform- und Chipsatzvielfalt am Markt geht nun mittlerweile auch der Trend hin zu DDR3-basierten Mainboards. Für potenzielle Käufer neuer Platinen, wie beispielsweise der nForce 790i Familie von Nvidia, bedeutet dies, dass oft auch neuer Arbeitsspeicher angeschafft und der Umstieg von DDR2 auf die dritte DDR-Generation vollzogen werden muss. Dies bringt nicht selten finanzielle Probleme mit sich. Offensichtlich machen sich auch Speicherhersteller Gedanken um diese Problematik und sind auf der Suche nach Lösungen die vor allem die Rentabilität und Zukunftssicherheit maximieren sollen. Diesen Ansatz verfolgt auch ein neuerlicher Prototyp, zu dem uns erste Informationen in die Hände gefallen sind.

Konkret handelt es sich hierbei um ein DIMM mit verdoppelter Bauhöhe, das als universelles Speichermodul für DDR2- und DDR3-Plattformen fungieren soll. Je nachdem welche Anschlussseite man in den DIMM-Sockel der Hauptplatine steckt, kann der gewünschte Speichertyp angesprochen werden. Zwar hält sich der Entwickler noch mit Details zum ersten Prototypen zurück, doch hat man es nach eigenen Angaben durch spezielle Fertigungstechniken erreicht, DDR2 und DDR3 auf einem PCB zu verbauen und konnte die Kompatibilität zu einem breiten Spektrum an Chipsätzen und Mainboards bereits sicherstellen. Auf der Oberseite (siehe Bild) verlötet man DDR3-1333 DRAM-Chips (BGA-Gehäuse) mit Latenzzeiten von 8-8-8-15. Die Unterseite beherbergt entsprechend DDR2-DRAM der Geschwindigkeitsklasse DDR2-800, bei Latenzen von 5-5-5-15. Angaben zu den Versorgungsspannungen wollte man nicht machen. Das Modul führt jeweils 1 GB DDR2 und DDR3 mit sich und verfügt über einen herkömmlichen 64 Bit breiten Bus (für Single- und Dual-Channel-Systeme). Da die Konstruktion konform zu den JEDEC-Spezifikationen ist, sind angeblich auch alle DDR2- und DDR3-typischen Features implementiert.

Die Massenproduktion erster Modelle soll im Sommer diesen Jahres starten. Aktuell arbeitet man bereits an weiteren Versionen, zu denen auch eine Kombination aus DDR2-1066 und DDR3-1333 gehört. Genaue Preisangaben konnte man auf Nachfrage zu einem so frühen Zeitpunkt noch nicht machen.

Update: Wie vielen bereits klar sein dürfte, handelte es sich hierbei um einen kleinen April-Scherz! ;-)

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (40)Zum Thread »

1) lazyfruit (01.04.2008, 08:52 Uhr)
Na das ist doch mal was neues zum ersten vierten Augenzwinkern
2) Gast (01.04.2008, 11:48 Uhr)
also wenn man erst noch von ddr auf ddr2 umsteigen will, dann kann man sowas ja kaufen. kann man später problemlos auf ddr3 umsteigen. aber so ein modul dürfte sehr teuer sein.
3) pame007 (01.04.2008, 12:01 Uhr)
wow, das ist ja wie die mainboard kombinationen mit pci-e und agp, also echt praktisch für jemanden der weniger geld hat um dauernd neue dinge zu kaufen.
4) Babe (01.04.2008, 12:26 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
kann man später problemlos auf ddr3 umsteigen. aber so ein modul dürfte sehr teuer sein.

Richtig, das dürfte das Ziel des Herstellers sein. Einen genauen Preis gibt es noch nicht, aber wir arbeiten dran einen zu erfahren.
5) BigWhoop (01.04.2008, 12:32 Uhr)
Zitat:
Zwar hält sich der Entwickler noch mit Details zum ersten Prototypen zurück,

NAAAAAAAA? Welcher Entwickler ist es denn? lol
6) $UNNY (01.04.2008, 12:52 Uhr)
ja man, genau sowas hab ich gesucht, hoff mal das der Preis auch noch gut ist smile




April April lol
7) Yidaki (01.04.2008, 13:12 Uhr)
lol
8) Babe (01.04.2008, 13:18 Uhr)
Zitat:
Original von BigWhoop
NAAAAAAAA? Welcher Entwickler ist es denn? lol

Der Entwickler wollte zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht genannt werden, weshalb uns das Bild auch nur mit bearbeitetem Typenaufkleber geschickt wurde. Eine offizielle Vorstellung soll aber bald folgen.
9) Thrawn (01.04.2008, 13:21 Uhr)
lachen Hehe da bin ich mal gespannt, wieviel CPU Kühler da rausfallen, weil einfach die RAMs zu hoch sind...lachen nette Meldung
10) $UNNY (01.04.2008, 13:38 Uhr)
Zitat:
Der Entwickler wollte zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht genannt werden, weshalb uns das Bild auch nur mit bearbeitetem Typenaufkleber geschickt wurde. Eine offizielle Vorstellung soll aber bald folgen.


da waren dann aber auch net die schlausten am Werk Augenzwinkern

auf den Chips ist nämlich noch Qimonda zu lesen Zunge raus
11) Gast (01.04.2008, 13:51 Uhr)
Zitat:
Original von $UNNY
auf den Chips ist nämlich noch Qimonda zu lesen Zunge raus

Ja und? Hast du schon mal DRAM-Chips gesehen auf denen Kingston, Corsair, OCZ o.ä. steht? Das Modul muss deswegen nicht von Qimonda sein. Irgendwoher müssen die Bausteine ja kommen. Anhand der Seriennummer kannst du vielleicht noch die Spannung rausfinden, mehr auch nicht.
12) Philip (01.04.2008, 14:26 Uhr)
patrick schick das sample mal rüber... ich werd es mal ausgiebig testen... echt nice =)
13) Slugger (01.04.2008, 14:38 Uhr)
Aber hätte man nicht besser alles auf eine Seite packen können und das Modul erkennt automatisch ob das Mainboard DDR2 oder 3 erwartet?
14) Babe (01.04.2008, 14:41 Uhr)
Zitat:
Original von Slugger
Aber hätte man nicht besser alles auf eine Seite packen können und das Modul erkennt automatisch ob das Mainboard DDR2 oder 3 erwartet?

Ähm, DDR2 und DDR3 sind nicht Pin-kompatibel. smile
15) lazyfruit (01.04.2008, 14:50 Uhr)
Mahlzeit,

ich hatte da vor Kurzem auch mal ein Sample auf der Cebit gesehen. Wurde aber mangels Nachfrage wieder verworfen:



Inzwischen ist PCI Express so weit verbreitet dass sich eine Grafikkarte die beide Standards unterstützt wohl nicht mehr rechnen würde.
16) $UNNY (01.04.2008, 14:51 Uhr)
netter fake Augenzwinkern passt nur einiges net Augenzwinkern
17) lazyfruit (01.04.2008, 14:52 Uhr)
.... das war quick n´ dirty... habe hier auffe Arbeit nix anderes als MS Paint Augenzwinkern
18) $UNNY (01.04.2008, 14:55 Uhr)
hehe, joa dafür hats natürlich schon was, kannste ja mal bei CB reinstellen will mal sehn wieviel Idioten es da glauben lol lol
19) Caliban (01.04.2008, 14:56 Uhr)
mhm wie darf ich mir das technisch vorstellen?

Wird der langsamere DDR2 Speicher dann mit mehr MHz angesprochen, oder fällt der dann ganz aus? Oder ist der DDR§ an langsamere Anbindungen angepasst? Zunge raus
20) ventu (01.04.2008, 14:58 Uhr)
Zitat:
Original von lazyfruit
.... das war quick n´ dirty... habe hier auffe Arbeit nix anderes als MS Paint Augenzwinkern


das wird schon seinen Grund haben Augenzwinkern da sollst du auch arbeiten und nicht bie hardware-mag surfen :p

@all) Ihr wärt doch alle reingefallen wenn nicht der erste poster schon alles verraten hätte! Gebt's doch zu!
21) $UNNY (01.04.2008, 14:59 Uhr)
so wie das auf dem Bild aussieht hängen die net mal zusammen somimt takten sie beide einzeln, kannst du die so vorstellen wie wenn du ein DDR2 und DDR3 Modul an den nicht-Pinstellen zusammenklebst smile

wie reingefallen, das ist net echt geschockt also jetzt bin ich wirklich enttäuscht lol lol lol lol
22) lazyfruit (01.04.2008, 15:05 Uhr)
Naja, wenn man da ein paar Kabel dran lötet könnte man evtl. ein modul für zwei Rechner benutzen ?
23) Babe (01.04.2008, 15:06 Uhr)
Zitat:
Original von lazyfruit
Naja, wenn man da ein paar Kabel dran lötet könnte man evtl. ein modul für zwei Rechner benutzen ?

Einfacher: Du musst das zweite Mainboard nur gedreht oben dran stecken. Du hast dann sozusagen zwei Systeme (DDR2 und DDR3) mit einem Speichermodul im Sandwich. Augenzwinkern
24) $UNNY (01.04.2008, 15:09 Uhr)
würde sogar klappen, Graka onboard Kühler mit Heatpipe aushalb vom MB machen, hihi das müsste man echt mal machen ^^
25) BigWhoop (01.04.2008, 16:27 Uhr)
KAnnst du doch...kleb die platinen einfach mit zwei-komponenten-kleber aneinander!
26) lazyfruit (01.04.2008, 17:01 Uhr)
^^ Ok... da bekommt der Begriff "Virtualisierung" mal ne ganz andere Dimension. Nicht zwei Systeme auf einem PC sondern zwei PC´s in einem System smile
27) Slugger (01.04.2008, 17:57 Uhr)
Aber wer braucht schon doppelte Module. Es gibt doch auch Adapter. Damit kann man seine alten DDR2-Module auf nem DDR3-Board betreiben.
28) BigWhoop (01.04.2008, 18:16 Uhr)
wenn du dann noch den adapter für 2xddr2 auf einmal ddr3 kaufst der umgedreht in die slots passt kannst du 4xDDR2 dort betreiben!
29) Slugger (01.04.2008, 18:24 Uhr)
DDR2 ist zur Zeit auch viel günstiger als DDR3.
Und das Beste ist, da 2 Module auf einem Slot zusammengelegt werden kann man zwei DDR2-800 Module als DDR3-1600 betreiben.
30) BigWhoop (01.04.2008, 18:33 Uhr)
So ist es. Vorallem da dort dann die Module als DDR3 auch im DualChannel betrieben werden können. Was ja Praktisch fast die vierfache Performance bringt wie Babe in seinem Test feststellte.
31) ventu (01.04.2008, 18:40 Uhr)
läuft cool
32) $UNNY (01.04.2008, 18:40 Uhr)
Stromberg FTW!!! lol
33) lazyfruit (01.04.2008, 20:44 Uhr)
Es bleibt also festzuhalten: Niemand braucht DDR3 da es ja diesen genialen Adapter gibt! Gibt es eigentlich auch einen DDR1 auf DDR2 Adapter ? Ich habe da noch ein paar Module rumliegen. Und mit DDR1 auf DDR2 Adapter plus dem von BigWhoop vorgestellten Adapter könnte ich die in meinem C2D System ja auch noch nutzen ? Ich meine bevor die sinnlos hier rumliegen ?
34) BigWhoop (01.04.2008, 23:05 Uhr)
ja es gibt diese auch mit 2xDDR1 auf 1xDDR2 was dann 8xDDR1 auf einem DDR3 Board bringen würde. D.h. 4xdualchannel und somit 16fache Leistung! Allerdings sind die kosten dafür immens hoch. Der Adapter kostet immerhin 120€ durch die controller die es umrechnen da sie ja nicht pinkompatibel sind.
35) lazyfruit (02.04.2008, 09:56 Uhr)
Heute ist der 2.4. Will wer offiziell auflösen ?
36) $UNNY (02.04.2008, 11:56 Uhr)
Zitat:
Original von ventu
Zitat:
Original von lazyfruit
.... das war quick n´ dirty... habe hier auffe Arbeit nix anderes als MS Paint Augenzwinkern


das wird schon seinen Grund haben Augenzwinkern da sollst du auch arbeiten und nicht bie hardware-mag surfen :p

@all) Ihr wärt doch alle reingefallen wenn nicht der erste poster schon alles verraten hätte! Gebt's doch zu!


Augenzwinkern
37) BigWhoop (02.04.2008, 12:22 Uhr)
Zitat:
Original von lazyfruit
Heute ist der 2.4. Will wer offiziell auflösen ?

Ich denke die Ehre dafür gebührt dem Chef smile
38) Babe (02.04.2008, 12:24 Uhr)
siehe Update grinsen
39) Gast (03.10.2008, 14:15 Uhr)
Zitat:
Original von Slugger
Aber wer braucht schon doppelte Module. Es gibt doch auch Adapter. Damit kann man seine alten DDR2-Module auf nem DDR3-Board betreiben.



Kennt jemand den Hersteller des Adapters und/oder wo er zu bekommen ist?
Besten Dank
40) BigWhoop (08.10.2008, 13:30 Uhr)
Ist nicht zu bekommen da Scherz!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!