VelociRaptor: Western Digital stellt neue Raptor-Festplatte vor


Erschienen: 21.04.2008, 18:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Western Digital liefert ab sofort die WD VelociRaptor Festplatte aus. Sie ist das neueste Modell aus der bekannten SATA-Festplattenserie Raptor mit 10.000 Umdrehungen pro Minute und kommt mit 16 MB Zwischenspeicher und einem SATA2-Interface daher.

Die VelociRaptor ist in ein 3,5 Zoll-Gehäuse mit eingebautem Hitzebecken eingefasst. Diese von Western Digital genannte IcePack-Technologie sorgt nach Angaben des Unternehmens für eine kühle Betriebstemperatur des Laufwerks. Rotary Acceleration Feed Forward (RAFFTM) optimiert außerdem die Leistung und den laufenden Betrieb der VelociRaptor bei Installation in vibrationsanfälligen Chassis mit mehreren Laufwerken. SecurePark ist, wie bei den vergangenen Laufwerks-Familien, dafür zuständig, dass die Schreibköpfe während Spin-up, Spin-down und wenn das Laufwerk ausgeschaltet ist die Scheibenoberfläche nicht berühren. Dies sorgt für eine längere Lebendauer und einen verbesserten Schutz der Festplatten, wenn das Gehäuse bewegt wird.

Die 2,5 Zoll-Scheibe bietet 300 Gigabyte Speicherplatz und ist ab Mitte Mai für ungefähr 300 Euro in Deutschland erhältlich.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (14)Zum Thread »

1) Gast (21.04.2008, 19:03 Uhr)
3,5 Zoll HDD und 2,5 Zoll Scheiben? Nur wegen den Temps?
2) lazyfruit (21.04.2008, 19:19 Uhr)
Nein, es handelt sich um eine Festplatte im 2,5" Format welche in eine Art "Rahmen" im 3,5" Format eingesetzt wird. Damit kann man die Platte dann in einen ganz normalen 3,5" Einbauschacht setzen. Was anzumerken ist: Die Platte hat eine Bauhöhe von 15 mm. und passt damit NICHT in Notebooks !
3) BigWhoop (21.04.2008, 19:34 Uhr)
Man könnte sie so besser lagern...könnte leiser werden durch dämmung etc.
4) Warhead (21.04.2008, 19:39 Uhr)
naja bis ca 10MB/s schneller als die samsung f1 1tb, bei nichma nem drittel kapazität und dafür aber über das doppelte an preis...nix für mich, da kann die kühlung auch angeblich noch so gut sein (werte von 46°C hatte ich bei noch keiner F1, nichtmal annähernd!) :-/
5) lazyfruit (21.04.2008, 21:35 Uhr)
@Warhead
Naja, es geht nicht um 10MB/sec mehr. Die F1 mag in manchen Bereichen nahe ran kommen.

Ich hab´ selber zwei Raptoren drin, es ist ein ganz anderes Arbeiten. Zugriffszeit, durchschnittliche Schreib/Lese Performance. Es liegen Welten zwischen einer F1 und einer Raptor. (Ich hatte zuerst 2 x 320GB SpinPoint im Raid0, dann eine einzelne Raptor und jetzt zwei Raptoren, selbst die einzelne Raptor war den beiden 320GB Platten in allen Bereichen überlegen)

...Das ist in etwa so wie der Vergleich zwischen einem Mercedes S63 AMG und
einem Ferrari. Der Mercedes mag ähnliche Beschleunigungswerte haben und dazu noch mehr Platz zum halben Preis.... Die gefühlte und in der Gesamtheit erzielbare Performance des Ferrari ist aber um Welten besser.

Aber:
Wer möglichst viel Platz und Geschwindigkeit möchte der ist mit dem Mercedes sicher gut bedient. Wer einzig auf die Geschwindigkeit Wert legt soll den Ferrari nehmen.

Gruss
6) Warhead (21.04.2008, 21:42 Uhr)
nunja, dazu sag ich mal "einbildung ist auch ne bildung" Augenzwinkern

...aber mal im ernst...ich nehm dann lieber die f1 wegen der kapazität in kombination mit hoher geschwindigkeit, niedriger lautstärke und geringem stromverbrauch und hab fürn gleichen preis ca das 6fache an GB Zunge raus

diese ganzen raptor-geschichten sind doch alles nur reines marketing und für leute mit zuviel geld + gleichzeitig tauben ohren und die die einfach nur sagen wollen "hey, schaut her ICH hab ne raptor". wirklich nen sinn macht nämlich diese geldverschwendung nicht Augenzwinkern

meine meinung smile
7) lazyfruit (21.04.2008, 22:02 Uhr)
Naja, mal anders gesprochen:

Die Raptoren kosten nicht mehr als vergleichbare SAS Platten mit 10.000 Umdrehungen. Die haben auch nicht mehr Kapazität. Hier kommt es eben auf Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit an.

Und ganz Ehrlich:
(unabhängige) Benchmarks lügen nicht. Die Raptoren sind einfach schneller das ist ein Fakt und nicht von der Hand zu weisen. Mit Marketing hat das wenig zu tun, es handelt sich um belegbare Zahlen.

Ich habe auf meinem Rechner gerade einmal 80GB belegt.... Wozu 1.000GB wenn davon 800-900GB ungenutzt bleiben ??? (Ich gehöre nicht zur Kategorie Jäger und Sammler, ich lösche was ich nicht mehr brauche...)

Und Laut ist die Raptor nicht. Gut, du hast Wasserkühlung also bist du was Lautstärke angeht vermutlich etwas sensibel, bei meinem Rechner sind die beiden (gedämmt) gelagerten Raptoren nur beim Defragmentieren zu hören. Ansonsten geht die Lautstärke zwischen CPU & Grafikkartenlüfter unter...

Stromverbrauch:
Der Stromverbrauch der Raptor liegt im Durchschnitt unter der Spinpoint F1 (logisch da weniger Scheiben = weniger bewegte Massen) Die neue Velociraptor dürfte sogar deutlich drunter liegen da nur 2,5".

meine meinung smile
8) Warhead (21.04.2008, 22:03 Uhr)
die samsung f1 werden bei mir nicht mehr wakühled und liegen offen im raum Augenzwinkern

und ich behaupte bei weitem nicht dass die f1 schneller wären, da verdreht mir jemand das wort im mund...nur brauch imho kein normalo dieses minimale extra-plus an speed, was teuer erkauft werden muss. sas wird man zudem im desktop eh nicht vorfinden ^^
9) lazyfruit (21.04.2008, 22:14 Uhr)
Zitat:
Original von Warhead
die samsung f1 werden bei mir nicht mehr wakühled und liegen offen im raum Augenzwinkern


...Klar, aber dafür ist der Rest deines Rechner vermutlich sehr leise und man würde daher eine Raptor wohl deutlich hören. Bei mir hört man sie nicht weil Graka & CPU-Lüfter das Plattengeräusch übertönen.

Und naja, zum Thema was man braucht, diese Liste ließe sich vermutlich in alle Richtungen erweitern, wer braucht z.B. eine 9800GX2 oder gar zwei .... usw.

Letztlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich brauch´ wie oben erwähnt den vielen zusätzlichen Platz eben nicht.

Mein eigenes Fazit:
Mit keiner anderen Maßnahme konnte ich die gefühlte Performance meines PC so deutlich erhöhen wie mit den Raptoren. Die minimal extra Speed ist gerade bei der Zugriffszeit so deutlich zu spüren, das ganze System wird dadurch "flüssiger" bzw. reaktionsschneller.... kann man schlecht beschreiben....
10) Warhead (21.04.2008, 22:42 Uhr)
hrhr meine meinung zu sli zb sollte ja inzwischen jeder kennen, oder auch zb zum thema QX oder FX etc lol

und was ich zur zeit brauch ist zb nen amd opti 170 @ 1,8ghz, 2gb ram und bislang noch ne hd3450 (*würg*), komplett passiv, weswegen die hdd auch die einzige ist, die zu hören ist Stinkefinger

der große dient im groben nur zum gamen, wenns denn die zeit mal erlaubt und ansonsten noch für videoschnitt etc... nur um mal klarzustellen, dass das sig-sys nicht immer das primäre sein muss Augenzwinkern
11) BigWhoop (21.04.2008, 23:58 Uhr)
Die Raptoren sind beim massiven zugriff wie AV oder Defrag schon warnehmbar. Allerdings passiert das ja nun nicht so häufig. Im normalen Betrieb sollte die reine umdrehung nicht auffallen, mal richtige/stabile Gehäuse vorrausgesetzt.
12) lazyfruit (22.04.2008, 09:47 Uhr)
Also bei mir sind die beiden Raptoren in einem selbst gebauten, doppelt
hohen 5,25" Case untergebracht. (Aus Sperrholz mit Styropor und Bitumen ausgekleidet und von einem gaaaanz langsam drehenden 120mm Lüfter
gekühlt.

Temperaturen sind OK und die Platten sind wirklich nur bei extremem Zugriff bzw. beim defragmentieren zu hören, und dann ist auch nur ein sehr dezentes Kratzen zu vernehmen.
13) Gast (22.04.2008, 19:19 Uhr)
Was soll denn diese ganze Diskusion darum wer diese Platten braucht und wer nicht? Hier steht ganz deutlich daß es eine Server-Platte ist, keine zum Spielen.
Und welche Technik man nun wirklich braucht hängt immer davon ab was man mit der Kiste überhaupt machen will. Klar daß unterschiedliche Nutzer da auch auf unterschiedliche Technik setzen.
Jeder ist doch bestrebt mit dem vorhandenen Geld möglichst viel Leistung für SEINE Anwendungen zu erreichen.
14) Warhead (22.04.2008, 21:13 Uhr)
jaja die velociraptor sind neuerdings server-hdd lol

nur zur info:

Zitat:
Die Raptor-Serie ist im Desktop-Markt für Enthusiasten platziert



und sicherlich kann jeder kaufen was er möchte, man kann aber dann auch genauso frei darüber berichten, warum und wieso man selbst das anders machen würde zb...

und wd zielt mit seinen mini-festplatten nunmal genau auf die spieler, das zeigt schon die lustige reingugg-hdd und auch das logo der velo zeugt von nix anderem. ich finds nunmal reine geldverschwendung und das werd ich doch auch offen bekunden dürfen Augen rollen
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!