10 Zoll, 160 GB und Atom: Asus präsentiert Eee PC 1000H


Erschienen: 28.08.2008, 18:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Der Eee PC 1000H, das neueste und zugleich das größte Modell der Eee PC Netbookreihe, ist ab dem 4. September 2008 in den Trendfarben Schwarz und Weiß erhältlich. Mit einem hellen 10 Zoll Display, 1 GB Arbeitsspeicher, einer 160 GB großen Festplatte und einer komfortablen Tastatur setzt der Neuling in der Netbook Welt Akzente. Bis zu sechs Stunden mobiles Arbeiten, Surfen oder Telefonieren mit nur einer Akkuladung sind dank Strom sparendem 1,6 GHz Atom-Prozessor, einer Akkukapazität von 6600 mAh sowie der Energiesparfunktion "Super Hybrid Engine" problemlos möglich. Die kabellose Verbindung ins Internet stellt dabei das integrierte WLAN 802.11n Modul her. Die drahtlose Verbindung zum (Bluetooth-fähigen) Mobiltelefon realisiert eine schnelle Bluetooth 2.0 Schnittstelle.

Asus Eee PC 1000H

Die neuste Eee PC Auflage bietet neben dem mobilen Internetzugang auch über erstklassige Multimedia Eigenschaften. So verfügt das neue Netbook erstmals über eine 2,5 Zoll SATA Festplatte, die bis zu 160 GB Daten speichern kann. Bei noch mehr Speicherbedarf können über die drei USB Schnittstellen mehrere externe Festplatten angeschlossen werden. Gleichzeitig lassen sich ein optionales externes Laufwerk wie auch Drucker oder andere Peripherie-Geräte mit dem Eee PC 1000H verbinden. Zusätzliche Schnittstellen wie VGA, LAN und Audio sowie eine 1.3 Megapixel Kamera für Videokonferenzen oder -Chats sind ebenfalls inklusive. Der Eee PC 1000H integriert ein nicht spiegelndes 10 Zoll WSVGA Display mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten. Zwei Stereolautsprecher sorgen für einen klaren, vollen Klang. Für individuelle Ton-Aufnahmen ist ein hochwertiges Digital Array Mikrofon eingebaut, das eine rauschfreie Klangübertragung garantiert.

Spezifikationen Asus Eee PC 1000H

  • 10 Zoll (Auflösung: WSVGA 1.024 x 600)
  • Intel Atom Prozessor 1,6 GHz
  • 1 GB DDR2 Arbeitsspeicher
  • Intel Mobile Chipsatz mit integrierter Grafik
  • 160 GB SATA-Festplatte (5400 UPM)
  • 10/100 MBit Ethernet, Bluetooth und WLAN 802.11b/g/n integriert
  • Integrierte 1.3 Megapixel Web-/Videokamera
  • HD-Audio, integrierte Stereolautsprecher und Mikrofon
  • 3x USB 2.0, 1x VGA Out, 1x Audio in, 1x Audio Out, RJ-45, Card Reader: SD, MMC (SDHC)
  • Akku: 6 Zellen (6600 mAh)
  • Energiesparfunktion "Super Hybrid Engine": 3 verschiedene Leistungsprofile für die individuelle Regulierung von Spannung, Taktrate, Displayhelligkeit
  • Gewicht: 1450 Gramm
  • Abmessungen: 266 x 191.2 x 28,5-38 mm
  • Farbvarianten: schwarz und weiß
  • Standard Betriebssystem: Windows XP Home

Der empfohlene Verkaufspreis für den Eee PC 1000H in den Farben Schwarz bzw. Weiß beträgt in Deutschland 429 Euro. Das Modell wird standardmäßig mit Stromkabel, Support DVD, Handbuch, Quick Start Guide, Garantiekarte sowie mit einer passenden Schutztasche ausgeliefert. Die Garantie beträgt für alle Eee PC Modelle zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) lazyfruit (28.08.2008, 22:40 Uhr)
Nunja, nicht übel. Wenn nur die Performance des Atoms nicht so grausam wäre... ich´ hab so ein Medion Teil vom Kumpel da gehabt (auch mit Atom) das war ja sooo langsam....
2) Babe (28.08.2008, 23:52 Uhr)
Performance ist natürlich relativ... verglichen mit Desktop-PCs kann ein Atom-Netbook da natürlich nicht mithalten. Aber Sinn und Zweck sind auch grundlegend verschieden. smile Ich habe einen 900er Eee PC und das was er tun soll, tut er einwandfrei.
3) Gast (29.08.2008, 08:42 Uhr)
Ich habe auch einen Akoya Mini von Medion. Die Performance des Atom Prozessors halte ich für absolut ausreichend. Office/Web-Anwendungen laufen zügig, Videos werden ruckelfrei abgespielt und für andere Anwendungen ist ein Netbook nun mal nicht gedacht!
4) Blaubierhund (10.09.2008, 13:14 Uhr)
schade das es das nicht mit linux gibt ...
5) BigWhoop (10.09.2008, 13:23 Uhr)
Ist aber kein Problem dies um zu rüsten smile Und jeder der dort Linux haben möchte sollte auch fähig sein es zu installieren!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!