ATi veröffentlicht Catalyst 8.2 für Windows und Linux


Erschienen: 14.02.2008, 16:00 Uhr, Quelle: ati.amd.com, Autor: Alexander Hille

Wieder einmal pünktlich Mitte des Monats hat ATi seinen Catalyst-Treiber auf den neuesten Stand gebracht. Die Version 8.2 bietet wieder einmal einige Bugfixes und Performanceverbesserungen.

Mit dem nun aktuellen Catalyst 8.2 wurden wieder Fehler im Zusammenhang mit diverser Software gefixed, wie zum Beispiel unter Windows Vista mit den Anwendungen Enemy Territory: Quake Wars und World of Warcraft, sowie unter Windows XP mit Doom3 und TianXia2.
Performanceverbesserungen sollen diesmal exklusiv die Besitzer von Radeon HD 2x00- oder HD 3x00-Grafikkarten unter DX10 bei Company of Heroes verspüren, dessen Framerate um bis zu 20 Prozent für Einzelkarten und bis zu 30 Prozent für CrossFire-Systeme erhöht wurde.
Auf neue Features, weitere Performancesprünge oder auch Bugfixes mit weiteren aktuellen Spielen muss man diesmal verzeichten.

Nutzer von Linux-Betriebssystemen kommen nun auch wieder pünktlich auf ihre Kosten mit dem nun veröffentlichten Linux Catalyst 8.2, ehemals ATi Proprietary. Die neue Version behebt einige Fehler im Zusammenspiel mit dem Xserver.

Zusätzliche Informationen zu den aktuellen Treiberpaketen finden Sie wie gewohnt in den offiziellen Release Notes, welche nur indirekt über die Downloadseite von ATi zu erreichen sind.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (8)Zum Thread »

1) ocer (14.02.2008, 20:15 Uhr)
irgendwie unspektakulär
2) Babe (14.02.2008, 20:25 Uhr)
Naja Bugfixes für Spiele unter Vista ist doch schon ganz ordentlich würde ich sagen. Es muss ja nicht immer nur um Geschwindigkeit gehen.
3) BigWhoop (14.02.2008, 23:42 Uhr)
bei der 3870 x2 hat man aber noch gehofft smile Vielleicht beim nächsten? lachen
4) Babe (15.02.2008, 14:14 Uhr)
Zitat:
Original von BigWhoop
Vielleicht beim nächsten? lachen

Und der kommt bestimmt. Augenzwinkern
5) Softwarekiller (16.02.2008, 10:54 Uhr)
Der Linux-Treiber funktioniert jetzt zum ersten mal ohne weiteren Probleme. Bin zwar immernoch nicht begeistert, aber sie haben wenigstens bisschen was getan.
6) Warhead (16.02.2008, 14:19 Uhr)
Zitat:
Original von ocer
irgendwie unspektakulär


tja diesmal isses wirklich recht mau...zumal für linux auch noch immer keine HD 3x00er unterstützt werden geschockt
7) BigWhoop (17.02.2008, 17:46 Uhr)
Zitat:
Original von Softwarekiller
Der Linux-Treiber funktioniert jetzt zum ersten mal ohne weiteren Probleme. Bin zwar immernoch nicht begeistert, aber sie haben wenigstens bisschen was getan.

ui, könntest du das etwas weiter ausführen? läuft das paket jetzt auch mit den alten störrischen Radeons? lachen oder was genau findest du jetzt gut daran?
8) Softwarekiller (18.02.2008, 00:17 Uhr)
Bei mir funktioniert zum ersten mal der Standby Modus wieder, ohne frickelei. Das stimmt mich schon fröhlich. Distri ist Ubuntu 7.10 und die Grafikkarte ist vom 690G Chipsatz, also eine X1250.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!