Vista SP1 in Kürze erhältlich: Details zu den Verbesserungen


Erschienen: 08.02.2008, 19:45 Uhr, Quelle: Microsoft, Autor: Patrick von Brunn

Microsoft liefert nach eigenen Angaben seit vergangenen Montag die finalen Versionen von Windows Vista Service Pack 1 (SP1) und Windows Server 2008 an Hardware- und Software-Hersteller aus. Mit dem "Release to Manufacturing" (RTM) können etwa OEM-Partner die beiden Lösungen auf ihren Computern vorinstallieren oder Entwickler ihre Software mit den finalen Versionen testen und daran anpassen. Neukäufer von Windows Vista erhalten das Service Pack 1 in wenigen Wochen über neue PCs sowie in der ersten Jahreshälfte 2008 als Einzelprodukt im Handel, so Microsoft. Windows Vista SP1 steht in Kürze auch über Windows Update und als separater Download im Internet zur Verfügung. Es enthält Verbesserungen bei Sicherheit, Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Kompatibilität. Es bietet auch zahlreiche Erweiterungen für bestehende Funktionen.

Das SP1 umfasst neben allen Sicherheitsaktualisierungen, die über Windows Update verfügbar sind, weitere Verbesserungen. So wurde die BitLocker-Funktion verbessert, so dass jetzt auch weitere Laufwerke neben dem Bootlaufwerk verschlüsselt werden können. Weitere technische Details zu Verbesserungen stellt Microsoft auf TechNet zur Verfügung. Vista SP1 soll laut Microsoft auch Verbesserungen in Hardware- und Geräte-Kompatibilität mich sich bringen. Des Weiteren sollen auch die Antwortzeiten des Betriebssystems generell verbessert worden sein. Die Nutzer werden dies besonders in folgenden Szenarien merken: beim Kopieren und Entpacken von Dateien, der Reaktivierung aus dem Schlaf- oder Standby-Modus, der Leistung Domain-gekoppelter PCs, wenn sie offline von der Domain laufen, sowie bei der Verlängerung der Akku-Laufzeit. Zudem verkürzt es die Einwahlzeit zwischen der Eingabe von STRG+ALT+Entf und des Passworts.

Weitere Informationen zur Installation und zu den Funktionen von Windows Vista SP1 gibt es unter hier.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) Thrawn (08.02.2008, 23:23 Uhr)
Mensch die sollen das SP3 für XP klarmachen ;-)
2) zoTa (08.02.2008, 23:39 Uhr)
Das Kopieren interessiert mich am Meisten. Das dauert manchmal echt ewig, vor allem ärgerlich wenn ich es eilig habe. Da zieht sich das, geht auf meinem MacBook schneller.
3) Babe (09.02.2008, 00:02 Uhr)
Ich denke das wird man behoben haben. Bin sehr gespannt auf das erste SP.
4) BigWhoop (09.02.2008, 00:39 Uhr)
Naja diese mega erwartug kann ich nicht teilen. Es ist ein Servicepack wie sonst auch. Größtenteils eine sammlung aller patches die es bisher gab. Wirkliche neuerungen sind dort nicht vorhanden. Warum sollte auch smile

DAvon abgesehen wurde im Artikel etwas vergessen...die servicepacks die jetzt kommen sind ~500MB groß und für die meisten kein sinnvoller download da sie davon nur vielleicht 50MB benötigen. Diese "kleineren" Servicepacks werden per WindowsUpdate wohl im April erscheinen!
5) Babe (09.02.2008, 01:32 Uhr)
Zitat:
Original von BigWhoop
DAvon abgesehen wurde im Artikel etwas vergessen...die servicepacks die jetzt kommen sind ~500MB groß

Das ist nicht richtig. Zitat Microsoft:

Zitat:
Windows Update lädt SP1 herunter und installiert es. Dies benötigt relativ wenig Bandbreite, da nur die Änderungen durchgeführt werden, die auf dem jeweiligen Computer nötig sind. Daher enthält es in der Regel nur eine Sprache und umfasst etwa 60 MB.

Natürlich kann man auch das ganze Paket mit etwa 500 MB saugen...
6) BigWhoop (09.02.2008, 02:34 Uhr)
Das ist sehr wohl richtig. Denn bis zu den Servicepacks per Winupdate (siehe was ich oben geschrieben habe) dauert es noch.

Zitat:
Diese "kleineren" Servicepacks werden per WindowsUpdate wohl im April erscheinen!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!