Bei uns im Härtetest: Enermax Liberty ELT500AWT


Erschienen: 03.01.2008, 15:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Nach dem Test des NesteQ E²CS ECS5001 mit 500 Watt, muss nun ein Netzteil aus dem Hause Enermax auf den Prüfstand. Das Liberty ELT500AWT gehört zur aktuellen Liberty DXX-Familie und verfügt über eine maximale Ausgangsleistung von 500 Watt. Mit der aktuellen DXX-Version (Update im Vergleich zur bisherigen Variante) unterstützt das Unternehmen ab sofort nicht nur Grafikkarten mit 6-Pin Stromanschluss, sondern auch Karten mit erweitertem 8-Pin Anschluss (beispielsweise Radeon HD 2900 Serie). Modulares Kabel-Management für alle Systemkomponenten soll für aufgeräumte und ordentliche Gehäuse sorgen und eine maximale Luftzirkulation ermöglichen. Für ausreichende Kühlung und Abtransport der Wärme ist ein 120 mm-Lüfter mit intelligenter Geschwindigkeitsanpassung verantwortlich. Geschützt durch Technologien wie OCP (Überstromschutzschaltung), OVP (Überspannungsschutz), UVP (Primärer Unterspannungsschutz), OLP (Überlastungsschutz), SCP (Kurschlusssicherung) und OTP (Überhitzungskontrolle) steht die DXX-Serie für maximale Sicherheit im Betrieb, so das Unternehmen.

Wie gut das Stabilisierungssystem für die verschiedenen Gleichspannungen arbeitet und ob das Netzteil die Anforderungen der 80 PLUS-Norm erfüllt, lesen Sie in unserem Artikel. Neben wichtigen Aspekten wie der Ausstattung und der Kabellänge, Temperaturen und Laustärke, sowie Spannungsstabilität, fühlen wir auch der Effizienz auf den Zahn. Mehr zum eigens dafür angefertigten Testverfahren und -aufbau (Stichwort: Hardware-Mag PSU-Profiler) und den erzielten Ergebnissen des Enermax Liberty ELT500AWT mit 500 Watt, erfahren Sie in unserem ausführlichen Praxistest. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!