Neue CAD-Power: Nvidia stellt Quadro FX 3700 vor


Erschienen: 14.01.2008, 09:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Mit dem Quadro FX 3700 stellt Nvidia einen neuen Grafikchip für Workstations vor, der speziell für Computer Aided Design und die Entwicklung digitaler Inhalte dienen soll.

Auf Basis des G92-Chips bietet der neuste Spross 112 Shader-Prozessoren, 512 MB Speicher und ein 256 Bit Speicherinterface. Leider hat man noch keine genauen Informationen zu den Frequenzen von Chip- und Speicher bekanntgegeben. Nvidias Application Configuration Engine (ACE) konfiguriert die Grafik-Hard- und -Software automatisch, so dass für eine optimale Performance der jeweiligen Anwendung gesorgt ist. Darüber hinaus ist die neue Profi-GPU SLI-fähig. Dadurch können Anwender mehrere Quadro FX 3700 Grafikkarten mit PCI Express 2.0 Schnittstelle gleichzeitig in einer Workstation einsetzen. Quadro FX 3700 unterstützt darüber hinaus die CUDA-Technologie, eine Entwicklungsumgebung für die C-Programmiersprache.

Quadro FX 3700 ist bei PC-Herstellern wie Dell, HP, IBM und SUN, allen Workstation-Integratoren und Channel-Partnern wie PNY Technologies (USA und EMEA), Leadtek (Asia Pacific) und Elsa (Japan) erhältlich. Entsprechende Karten werden den Besitzer ab etwa 859 Euro (UVP) wechseln.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!