OCZ: DDR2 und DDR3 Arbeitsspeicher der Fatal1ty-Serie


Erschienen: 28.07.2008, 14:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

Die neuen Arbeitsspeicher der Fatal1ty Serie von OCZ sollen besonders gut zu übertakten sein und sich an Enthusiasten richten.

Der neue "OCZ DDR2 PC2-6400 Fatal1ty Edition Dual Channel" ist mit beidseitig bestückten Fatal1ty XTC Heatspreadern ausgestattet. Der DDR2-800 Speicher arbeitet bei einer Versorgungsspanunng von 2,1 Volt und Timings von 5-4-4-18. Dank Extended Voltage Protection (EVP) darf der Käufer auch bis 2,2 Volt erhöhen, ohne die Garantie zu verlieren. Der PC2-6400 ist als Dual-Channel Kit mit 4 GB (2x 2 GB) ab 73 Euro erhältlich.

Auch der neue "OCZ DDR2 PC2-8500 Fatal1ty Edition Dual Channel" ist mit beidseitig bestückten Fatal1ty XTC Heatspreadern ausgestattet. Dieser arbeitet bei einer Spannung von 2,1 Volt und Timings von 5-5-5-15. Dank Extended Voltage Protection (EVP) darf auch hier der Käufer bis zu 2,15 Volt erhöhen, ohne die Garantie zu verlieren. Verfügbar ist der Speicher als Dual-Channel Kit mit 2 GB (2x 1 GB) ab 47 Euro.

Fatal1ty

Der OCZ DDR3 PC3-10666 Fatal1ty Edition ist ein DDR3-Speicher der Geschwindigkeitsklasse PC3-10666, was einer maximalen Frequenz von 1333 MHz entspricht. Die Module arbeiten bei Timings von 9-9-9-26 und benötigen hierfür eine Versorgungsspannung von 1,70 Volt (Steigerung von 0,2 Volt gegenüber der JEDEC-Referenz). Dank Extended Voltage Protection (EVP) darf der Benutzer die Spannung sogar bis auf 1,8 Volt erhöhen, ohne die lebenslange Garantie auf die Fatal1ty Edition Module zu verlieren. Die Riegel mit den neuen Fatal1ty XTC Heatspreadern sind als 2 GB oder 4 GB Dual-Channel Kit erhältlich. Das 4 GB Dual-Channel Kit ist bereits ab 159 Euro erhältlich. Alle drei Speichermodule sind zudem Nvidia EPP-Ready.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!