Webwatch: Neuigkeiten unserer Partner im Überblick


Erschienen: 14.07.2008, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

Revoltec LightMouse Portable und Collectors Edition

"Revoltecs LightMouse Generationen haben Tradition im Hause Listan. Bereits 2005 lag uns für einen Test die Precision in der Redaktion vor, woraufhin 2007 der Nachfolger erschien. Dieses Jahr liegt die Betonung auf der Variante "kabellos", welche sich zurzeit ebenfalls in der Testredaktion tummelt, und der in diesem Artikel vorgestellten Portable LightMouse. Neben der Standard-Maus werfen wir zusätzlich einen geschulten Blick auf die brandneue Collectors Edition, die zwar in derselben technischen Verfassung auftritt, jedoch optisch in einer Art Mac-Design Kunden gewinnen möchte."

Corsair XMS3 DHX PC3-12800 DDR3 4GB Dualkit

"Vor Premieren herrscht ja immer etwas Unbehagen und Nervosität, davon war bei uns allerdings nichts zu spüren, schließlich ging es ja nicht um eine Uraufführung bei den Bayreuther Festspielen, sondern "nur" um etwas so profanes wie Hardware. Eine tendentielle Spannung war trotzdem spürbar, als wir unseren ersten DDR3-Test auf einem ebenso neuen DDR3 Mainboard in Angriff nahmen, denn Neuland will zuweilen behutsam entdeckt werden. DDR3 Arbeitsspeicher wird 2008 ganz sicher noch nicht die Dominanz erreichen, die DDR2 seit Jahren klar behaupten kann, aber da die Preise sich deutlich in Richtung bezahlbar reduzieren, dürfte die Wachablösung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Gute DDR2 Module haben in ihrer besten Zeit übrigens auch deutlich über 300 Euro gekostet, was gerne vergessen wird, wenn die DDR3 Preise mal wieder das Thema Nr.1 am Stammtisch sind... Unser primäres Thema stellt aber die Technik dar, die Corsair mit den TW3X4G1600C9DHXNV an den Kunden liefert und die haben wir uns sehr genau angeschaut. Alles weitere erfahrt ihr einmal mehr in unserem ausführlichen Praxistest."

Supertalent Pico C 8 GB USB-Stick

"Da der Preisverfall bei den USB-Sticks immer schneller von statten geht, die Geschwindigkeit immer mehr zunimmt, ist es schon fast sebsversändlich bei vielen Usern, einen Speicher-Stick ihr eigen zu nennen. Caseumbau möchten Euch heute den Supertalent Pico C mit einer Kapazität von 8 GB vorstellen. Wie der USB-Stick sich im Test schlägt, erfahrt ihr im folgenden Review."

Enermax Pro 82+ (EPR385 AWT) 385W Netzteil

"Enermax hat uns nach dem MODU 82+ EMD525AWT (525W) nun einen Vertreter aus der Pro Serie genauer gesagt das PRO82+ EPR385AWT (385W) für einen ausführlichen Test überlassen."

Silverstone Decathlon 700 Watt

"Silverstone ist in dem Bereich der Gehäuse doch jedem ein Begriff, aber auch Netzteile werden von Silverstone hergestellt. Heute stellt Caseumbau euch das Netzteil aus der Decathlon Serie vor. Wie sich das Silverstone Decathlon 700 im Test geschlagen hat, erfahrt ihr im folgenden Bericht."

Vista-Installation per USB-Stick

"Vista-Installation per USB-Stick Warum und wer benötigt diese Möglichkeit? Diese Frage ist einfach zu beantworten: Denken wir einfach nur an die User mit einem der neuen Subnotebooks. Das sind diese kleinen Dinger, welche sich bei der Hardwareausstattung auf das Nötigste beschränken (müssen), weil im Gehäuse nicht genügend Platz vorhanden ist. Somit fehlt hier ein integriertes optisches Laufwerk, nämlich ein DVD-Laufwerk. Doch auch diese User müssen eine Möglichkeit haben, im Bedarfsfall eine komplette Neuinstallation durchzuführen. Denn sollte die Recovery-Funktion aus irgendwelchen Gründen streiken und es ist kein externes DVD-Laufwerk vorhanden, wäre das Notebook ein Staubfänger ohne besondere Aufgaben. Selbstverständlich eignet sich diese Installationsart auch für alle anderen Vista tauglichen Computer. Ein angenehmer Nebeneffekt ist die Schonung unserer Vista-DVD, welche künftig unberührt im Schrank liegen bleibt. Denn bei einem USB-Stick sind die Daten vor Kratzern und Fingerabdrücken geschützt. Sollte der Stick seinen Dienst quittieren, haben wir ja noch unsere dann unversehrte Original-DVD zur Verfügung. Im Internet wird immer wieder behauptet, dass die Installation auf diese Art innerhalb von 10 Minuten erledigt ist. Ob dem so ist, werden wir am Ende dieses Artikels wissen."

NZXT Tempest Midi Tower

"Völlig korrekt, Tempest ist auch ein Theaterstück von William Shakespeare und darin geht es eigentlich schon um exakt das, was der Name Tempest impliziert: Sturm. Hoffentlich bricht kein Sturm über den Käufer herein, wenn der NZXT Tempest Midi Tower samt System gestartet wird, aber zumindest hat man eine äußerst dynamische Namensgebung für das Gehäuse auserkoren. Das NZXT Tempest Gehäuse ist der zweite Kandidat für unser Gehäuse Sommer-Special, womit wir insbesondere die Fraktion ansprechen, die gerne übertakten oder auch durch optische Effekte wie beleuchtete Lüfter zu animieren sind. Das Gehäuse verfügt ab Werk über sage und schreibe 6 Lüfter, damit dürfte auch an heißesten Sommertagen eine adäquate Kühlung zu erreichen sein. Darüber hinaus ist das Gehäuse für Dualradiatoren vorbereitet, was wiederum die Freunde einer Wasserkühlung tangiert. Nehmen wir aber nicht zu viel vorweg, das Gehäuse wurde 14 Tage im rauhen Testalltag gefordert, wodurch sich sehr schnell die Spreu vom Weizen trennt. Was sich dabei an harten Fakten herauskristallisierte, könnt ihr natürlich in unserem ausführlichen Review nachlesen."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!