Western Digital kündigt VelociRaptor-Variante für Server an


Erschienen: 23.07.2008, 19:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Western Digital bringt mit der neuen VelociRaptor Enterprise-Festplatte ab sofort frischen Schwung in die Server von Unternehmen. Aufgrund ihres 2,5 Zoll-Formfaktors eignet sich die SATA2-Festplatte am Markt für Blade- und 1U/2U-Rack-Server. Zudem verbraucht sie 35 Prozent weniger Energie als die vorhergehende WD Raptor-Generation im 3,5 Zoll-Format. Mit einer Geschwindigkeit von 10.000 Umdrehungen pro Minute, 16 MB Cache und einer Kapazität von bis zu 300 GB ist die VelociRaptor ideal für unternehmenskritische Anwendungen, so jedenfalls die Meinung von WD. "Rotary Acceleration Feed Forward" (RAFFTM) optimiert außerdem den Betrieb und die Leistung, wenn die VelociRaptor in Systemen mit mehreren Laufwerken, die starken Vibrationen ausgesetzt sind, verwendet werden.

WD VelociRaptor jetzt auch für Server

Neben Geschwindigkeit und Kapazität ist für Unternehmen eine hohe Zuverlässigkeit entscheidend. Auch hier erfüllt die VelociRaptor mit einer mittleren Zeit bis zum ersten Ausfall (MTBF) von 1,4 Millionen Stunden die höchsten Anforderungen. Die 2,5-Zoll WD VelociRaptor-Festplatte (Modell WD3000BLFS, nicht zu verwechseln mit der bereits erhältlichen WD3000GLFS!) wird zurzeit von OEM-Kunden geprüft und Ende des Monats bei Händlern erhältlich sein. Ein genauer Preis ist nicht bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (10)Zum Thread »

1) lazyfruit (23.07.2008, 21:33 Uhr)
Kennt jemand den Unterschied zur "normalen" Desktop Variante ?
2) Babe (23.07.2008, 23:17 Uhr)
Also rein äußerlich gibt es Unterschiede: Die Desktop-Version hat die IcePack-Kühlung, also die passiven Kühlrippen und ist daher eine Nummer größer in der Bauhöhe. Auch die Zugriffszeit liegt nach Angaben von WD bei 3 statt bisherigen 5,5 ms.
3) BigWhoop (24.07.2008, 08:19 Uhr)
Du brauchst für Server (HT-GEhäuse), zumindest für die gängigen, 3,5" Festplatten. Also werden diese hier sicher auch erweitert wie auch die Desktop Varianten.
4) Gast (24.07.2008, 12:52 Uhr)
Gibt es denn keine Server mit 2,5er?? WD denkt sich das doch nicht umsonst aus...
5) Mjolnir (24.07.2008, 13:16 Uhr)
Gibt es. Z.B. die ProLiant-Serie von HP; den ML-350 G5 kann man sowohl mit 3,5"-Wechselrahmen als auch 2,5" bestellen und dann die entsprechenden Platten von vorne einführen.
6) BigWhoop (24.07.2008, 20:05 Uhr)
genau so ist es smile geben tut es sowas...vorallem da es ja auch wechselramen aussen 3,5" innen 2,5" gibt smile
7) Mjolnir (25.07.2008, 08:45 Uhr)
Aye. Wobei ich mich ja da immer noch ein bischen nach dem Sinn frage, denn - ich nehm besagten HP-Server mal als Beispiel, weil wir grade einen hier stehen haben - der Festplattenkäfig fasst 6 3,5"-Wechselrahmen.
Bestelle ich den Server mit 2,5"-Käfig, so fasst dieser dann ebenfalls 6 2,5"-Rahmen. Auf Gewicht kommt es bei einem Server auch nicht wirklich an, denke ich. Der einzige Unterschied, denke ich, wäre noch eine geringere Temperaturentwicklung bei 2,5"-Platten, aber ist da ein wesentlicher Unterschied gegeben?
Einzigen wirklich 'sinnvollen' Verwendungszweck sehe ich hier in Mini-Servern wie einem Blade-Server etc, allerdings gibt es die dann genauso mit 3,5"-Aufnahmeschächten, mit denen man die selbe Kapazität erreichen kann, franeg?
8) BigWhoop (25.07.2008, 09:32 Uhr)
Sie sind stromsparender smile und zwar oft erheblich!
9) Mjolnir (25.07.2008, 09:34 Uhr)
Ok, das ist wirklich ein Argument. =) Aye.
10) Gast (27.07.2008, 16:43 Uhr)
und die 3,5" sind auch top, weil die platte besser gekühlt wird ;-)
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!