CeBIT 2008: Foxconn-Mainboards künftig mit DTS-Features


Erschienen: 04.03.2008, 10:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Hersteller Foxconn gab im Rahmen der CeBIT 2008 bekannt, dass man künftig mit DTS zusammenarbeiten werde. Diese Partnerschaft hat die Integration von DTS CONNECT und DTS Surround Sensation, Technologien des Unternehmens DTS, in künftige Foxconn-Mainboards als Ziel. Auf der CeBIT präsentieren die beiden Unternehmen am Stand von Foxconn (Halle 21, Stand C21) diese Innovationen für das Desktop-PC-Segment, die in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen werden.

DTS Surround Sensation benutzt Technologien zur Nachbearbeitung, um einen Surround-Klangeffekt mit nur zwei Lautsprechern oder einem Kopfhörer zu erhalten. Dank dieser Nachbearbeitung werden akustische Informationen generiert, die die menschliche Wahrnehmung verändern und beim Hörer den Eindruck erwecken, als würde der Klang außerhalb des Lautsprecher-Systems bzw. des Kopfhörers entstehen. Surround Sensation verbessert zudem schwache Stereo-Klangbilder und die Raumwirkung von digital komprimierten Audio-Inhalten, wobei die monauralen Anteile (wie Solostimmen) unverändert bleiben.

Mit DTS Connect wird der Rechner durch zwei Zusatzfunktionen erweitert: DTS Interactive und Neo:PC für Mehrkanal- und Stereo-Inhalte. DTS Interactive ist eine Einkabellösung (über die digitale S/PDIF-Ausgabe zu einem DTS-fähigen Surround-Sound-System), bei der sämtliche Audioinformationen zu einem DTS-kompatiblen Bitstream mit 1,5 MB/s umgesetzt werden. Neo:PC basiert auf der DTS Neo:6 Matrix-Surround-Technologie und wandelt alle Stereo-Inhalte wie MP3, WMA oder CD-Audio zu simuliertem 8-Kanal Sound um.

Foxconn auf der CeBIT 2008: Halle 21, Stand C21

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!