Dell Crystal: Edler 22 Zoll Dell-Monitor mit Glasrahmen


Erschienen: 17.03.2008, 06:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Ein echter Hingucker ist der neue 22 Zoll-Breitbild-Monitor Dell Crystal (C22W) mit seinem transparenten Glasrahmen und dem Standfuß aus poliertem Metall. Das Display wurde auf der CES in Las Vegas mit dem Award „Best of Innovations 2008“ ausgezeichnet und vereint nach Angaben der Entwickler Kunst mit High-End-Technologie.

Highlights sind die integrierte 2 Megapixel-Webcam, vier integrierte Lautsprecher sowie Stromversorgung und Video aus nur einem Kabel. Außerdem bietet der Dell Crystal eine native Auflösung von 1680 x 1050, eine Reaktionszeit von 2 ms (grey-to-grey), ein dynamisches Kontrastverhältnis von 2000:1 sowie 160 Grad Blickwinkel (horizontal/vertikal). Das Gewicht beträgt 8,6 kg mit Standfuß und Kabeln.

Aktuell ist das Gerät bereits in den USA für stattliche 1.199 Dollar erhältlich. Mehr Infos gibt es in einem YouTube-Video von Ken Ding, dem Chef-Designer des Crystal-Monitors. Er erklärt die wichtigsten Features und die Design-Ziele beim Entwurf des Displays.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) Thrawn (17.03.2008, 10:16 Uhr)
Sieht irgendwie so aus, als wäre eifnach ne Plexiglasscheibe vorne dran gepappt. Also schön ist anders, finde ich. Ich gehe mal davon aus, daß es ein TN-Panel ist, wenn ich mir die Zeiten so angucke.
Den offiziellen Preis finde ich überhaupt nicht gerechtfertigt.
2) Babe (17.03.2008, 12:30 Uhr)
Der Preis ist natürlich sehr hoch. Sehr gelungen finde ich allerdings die Zusammenfassung aller Kabel zu einem einzigen.
3) lazyfruit (17.03.2008, 13:34 Uhr)
Naja, ganz ehrlich: Man nehme einen stinknormalen 22" TFT mit dünnem schwarzem Rahmen, klebe eine sauber ausgesägte und an den Kanten abgerundete Plexiglasplatte davor und fertig. Zusätzlich nehme nehme man Monitorkabel (Strom, DVI und Audio) stecke diese in einen schwarzen Schrumpfschlauch und erhitze den Schlauch. Und voíla: Fertig ist mein TFT Display für $ 1000,- ....

...OK, die Lautsprecher fehlen.. die finde ich sowieso nicht so schick. Und mit etwas gefrickel ist auch das hin zu bekommen. Ich denke mal, 30,- € Materialkosten plus 2-3 Stunden konzentrierter Arbeit...
4) Thrawn (17.03.2008, 14:05 Uhr)
Aber die Kabelzusammenfassung finde ich auch sehr gut. Sieht schon sauberer aus als mit nem Schrumpfschlauch Augenzwinkern
5) BigWhoop (17.03.2008, 14:29 Uhr)
da finde ich einen Monitor mit direkter/kompletter Glasscheibe aber erheblich schöner smile

Allerdings finde ich die Lautsprecher mal super gelöst!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!